www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Rechner langsam durch Norton Antivirus, Abhilfe?


Autor: B. Jue (bjue)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Bekannter hat einen Rechner, der mittlerweile extrem lange zum 
Hochfahren braucht und auch sonst total lahmt. Er hat schon länger 
Norton Antivirus 8 drauf. Zu Anfang hielt sich das Lahme wohl in 
Grenzen, aber zwischenzeitlich muss man 10 Min warten, bevor man etwas 
machen kann. Diese Änderung in das immer langsamer werden kam nicht 
plötzlich, sondern so nach und nach.
Win XP Home, SP3, alter Medion Rechner (ich glaube MD8000).
Fetsplatte ist defragmentiert, Laufwerk ist bereinigt.

Ich meine vor einiger Zeit einen Tipp gelesen zu haben, das man 
irgendwelche temporären oder LOG Dateien löschen sollte, die (ein 
älteres?) Norton anlegt hat und die Norton nach einiger Zeit zusätzlich 
ausbremsen. Aber ich kann den Tipp nicht mehr finden.
Hat hierzu jemand einen Hinweis?

Ich weiß, Norton macht sowieso lahm, aber der Rechner ist geschäftlich 
genutzt. Aus diesem Grunde möchte ich so wenig wie möglich eingreifen!
Auf meinem Privatrechner habe ich Norton erfolgreich beseitigt und seit 
dem ist er wesentlich schneller. Auf diesem geschäftlichen Rechner 
möchte ich das Risisko, dass dabei irgend etwas schief geht, möglichst 
vermeiden.
Längerfristig wird dort ein neuer PC angeschafft. Nur bis dahin dauert 
es eben noch.
Bin für jeden Tipp dankbar!

Autor: Fenki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Mach mal Start-Ausführen "msconfig"
Unter Dienste markierst  Du "Microdoft Dienste Ausblenden", dann 
entfernst Du die Häckchen bei allem was HP-Drucker, Google Updater, 
Adobe und so weiter angeht. Das selbe Spiel im nächsten Reiter 
("Autostart", glaube ich - bei mir ist's Englisch).
Viel Software hat die Marotte, sich dort zu verewigen und beim 
Windows-Start Schnellstart- und sonstige Tools zu mounten. Die sind 
jedoch zu 99.9% unnötig...

Ansonsten würde ich mal die "Ultimate oot CD" runter laden und einen 
HDD-Test durchführen (falls der Deines Herstellers nicht dabei ist, nimm 
den für IBM/Hitachi - ist recht zuerlässig).

Gruss
Fenki

> Rechner mit Norton ist wie Autofahren mit angezogener Bremse...

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenn zwar aktuelle Norton-Scanner nicht, aber ich weiß noch wie das 
früher war. Der Rechner wurde extremst ausgebremst. Dadurch hat man 
vermutlich auch keinen Virus mehr bekommen (auch Viren haben ihren Stolz 
:)

Du könntest vom Rechner ein Image machen und anschließend den Norton 
deinstallieren (was wohl nicht ganz unproblematisch ist)
Wenn was schief geht, das Image einfach zurückspielen.

Sinnvoller finde ich aber, wenn JETZT ein neuer Rechner angeschafft wird 
und nicht "sinnlos" Geld ausgegeben wird damit du versuchst den Rechner 
schneller zu machen.

Gruß
Roland

Autor: Random ... (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

hab früher ab und zu PC Service gemacht. Am schlimmsten waren die 
Rechner mit dem Norton Virenkram drauf.
Man hatte die wieder schön neu installiert, und die Kisten liefen fix, 
dann kam Norton drauf und alles war für die Katz. Ich denke ja, dass 
Norton die Rechner so lahm macht, dass sich da kein Virus mehr drauf 
traut :-)

Hab seit Jahren ne Linux Firewall laufen und Free AntiVir auf den PCs, 
und alles rennt bestens, hab seit Jahren keinen Virus mehr gehabt.


VG,
/th.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Nort*n nervt dann mit 1000 Popups z.B.

- wollen Sie wirklich dass IEXPLORE.EXE über Port 80 kommuniziert

hier einmal nein geklickt und nix geht mehr. Dann gibts noch so tolle 
Firewalllösungen (ich glaub von Avas* war diese) welche das 
DHCP-Protokoll filtern. Ich hab da mal ne knappe Stunde mit einer 
Treiberorgie damit verbracht, WLAN einzurichten weil sich das Teil keine 
IP zog und fest vergeben konnte ich sie nicht, da es dann nur in dem 
einen WlAN funktioniert hätte. Firewall deaktiviert und alles ging auf 
Anhieb.

Andere AV-Lösungen sind aber auch nicht unbedingt besser. Während ich 
vor 1-2 Jahren noch ein Fan von Kasp*rsky war, fangen die jetzt auch mit 
dem Klicki-Bunti sch**ß an.

Weitere Feinde sind bei mir noch die T-Onl*ne-Software sowie A*L. Ich 
kann es bis heute nicht begreifen, warum ich mir mehrere 100 MBytes und 
zahlreiche Programme in den Autostart installieren muss um online zu 
gehen, wenn ich das mit ein paar Mausklicks im DFÜ-Netzwerk/Router-Menü 
auch erledigen kann.

Gruß
Roland

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei das aktuelle Norton laut c´t ja ganz annehmbar sein soll.

Ich hab AntiVir Premium und bisher auch noch keinen Virus bemerkt :D

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schaut euch mal den neuen F-Secure 2010 an

Autor: oha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Rechner langsam durch Norton Antivirus, Abhilfe?

Weg mit dem Mist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.