www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datenblatt / Ansteuerung für Display HITACHI LMG5160


Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe 3 von den og. Displays schon mehrere Jahre bei mir rumliegen, 
habe aber leider noch kein Datenblatt bzw. passenden Controller für das 
Display gefunden.

Da ich mich aktuell mit CPLD / VHDL befasse, kam mir in den Sinn, 
vielleicht einen eigenen Controller für die Displays zu entwickeln.

Vielleicht kann mir jemand mit Daten zur Ansteuerung weiterhelfen.

Im Anhang noch ein Foto des Displays, ich kann auf Wunsch bei Bedarf 
noch weitere Daten nachliefern.

Schonmal Danke im vorraus.

MfG
Sebastian

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8x Spaltentreiber zu je 80 Spalten: 640 Spalten
3x Zeilentreiber zu je 80 Zeilen: 240 Zeilen
Da die Spaltentreiber doppelt sind: 640x480, Dualscan, also ein Standard 
SW Display.

Lad dir die Datenblätter der ICs runter, und pieps bei den oberen bzw 
unteren HD66204 die D0-D3 Leitungen zum Anschluss durch, dann hast du 
die Datenleitungen.
Dann noch von den jeweils ersten die SHL, CL1, CL2 und eventuell DISPOFF 
Pins, Vcc, GND und Vee und du hast die vollständige Anschlussbelegung.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nur einen Übersichtsprospekt, in dem der LMG5160XUFC gelistet 
ist:

CFL-Backlit Version, recommended Inverter: INVC-158, Controller HD66841, 
640*480 Black¬white anti-glare, 255*172*17mm, viewing area 196*150mm 
dot-pitch 0,30*0,30mm Duty cycle 1/242, +5V -22V (von +5V gerechnet, 
also -17V gegen GND), 360mW Display, 2500mW CFL, +10...+40°C operating, 
-20...+60° storage, weight 430g, built-in driver: HD66204/HD66205

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Datenbuch der Hitachi-Chips gibts hier:
http://www.datasheetarchive.com/pdf/Datasheet-028/...

Arno

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich sehe hoffnung am horizont hab nen nen tft von hitahi Vielen dank 
fürs data book!

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hier noch ein Datenblatt zu dem Display, kann es im Moment aber 
leider nicht scannen oder abfotografieren.

Hier aber mal die wichtigsten Daten:

Internal Pin Connection for LCM
Pin       Symbol      Level   Function
1 to 4    UD0 to UD3  H/L     Data (upper half)
5         DISP OFF    H/L     H:ON L:OFF
6         FRAME       H       First line marker
7         DF          H -> L  Control signal for AC driving
8         LOAD        H -> L  Data latch
9         CP          H -> L  Data shift
10 to 13  LD0 to LD3  H/L     Data (lower half)
14        NC          -       No connection
15        VDD         -       Power supply for logic
16        VSS         -       Ground
17        VEE         -       Power supply for LC
18        V0          -       Contrast adjust

Internal Pin Connection for CFL
Pin       Symbol      Function
1         GND         Ground
2         N.C.        -
3         N.C.        -
4         H.V.        Power supply for CFL

Absolue Maximum Ratings               min     max
Power supply for logic (VDD-VSS)      0V      6.5V
Power for LCD drive (VLCD-V0)         0V      27.5V

Electrical Characteristics
TA=25°C, VDD=5.0V, VEE-VSS=-22.0V
Power supply current for logic (IDD)       15.0mA typ.
Power supply current for LCD drive (IEE)   11.0mA typ.
Frame frequency (fFLM)                     70Hz min. 140Hz max.

Recommended supply voltage for LCD drive (VDD-V0)
                          Du = 1/240
at TA=+10°C               24.3V typ.
at TA=+25°C               23.4V typ.
at TA=+40°C               22.4V typ.

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal Danke für die Antworten und techn. Daten. (Hatte die Hoffnung 
fast schon aufgegeben)

Ich hab mir jetzt nochmal die Datenblätter der Chips durchgelesen und 
hoffe das ich alles soweit richtig verstanden habe:

Pin       Funktion
1 to 4    -> Daten für obere Hälfte
5         -> Display an/aus
6         -> Signal für neues Bild ? (wie lange und wann?)
7         -> ???
8         -> Daten werden eingelesen (mit kurzem L-Pegel) ?
9         -> ???
10 to 13  -> Daten untere Hälfte
14
15        -> z.B. 3.3V - 5V
16        -> Masse
17        -> z.B. -17V bezogen auf Masse
18        -> einstellbar zwischen Masse und VEE (Pin 17)


Das Laden der Daten stelle ich mir so vor (Schachbrettmuster):

UD0, LD0 = L, UD1, LD1 = H, UD2, LD2 = L, UD3, LD3 = H -> L-Pegel Pin 8 
-> Wiederholung bis Display voll

Wie läuft das nun weiter, merkt das Display, wenn ich die letzten Daten 
geschrieben habe und beginnt automatisch wieder von vorn oder muss es 
manuell zurückgesetzt werden?

Als Inverter für die Hintergrundbeleuchtung kann ich wohl nen 
x-beliebigen nehmen?


MfG
Sebastian

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian G. schrieb:
> Pin       Funktion
> 1 to 4    -> Daten für obere Hälfte
> 5         -> Display an/aus

Ja.

> 6         -> Signal für neues Bild ? (wie lange und wann?)

Am Ende der 242. Zeile setzen und in der 1. Zeile wieder zurücksetzen, 
also VSync.

> 7         -> ???

Ein Rechtecksignal das vom Frame Signal getoggelt wird.

> 8         -> Daten werden eingelesen (mit kurzem L-Pegel) ?

Das ist quasi HSync, ein kurzer high Impuls am Ende jeder Zeile.

> 9         -> ???

Der Schiebetakt der die 4bit Daten seriell ins Display läd.

> 10 to 13  -> Daten untere Hälfte
> 14
> 15        -> z.B. 3.3V - 5V
> 16        -> Masse
> 17        -> z.B. -17V bezogen auf Masse
> 18        -> einstellbar zwischen Masse und VEE (Pin 17)

Ja.

> Als Inverter für die Hintergrundbeleuchtung kann ich wohl nen
> x-beliebigen nehmen?

Ja, mehr oder weniger. Einfach ausprobieren ob die Stromaufnahme nicht 
übermäßig hoch ist (typisch sind etwa 2-3W), und ob die Röhre sicher 
zündet.

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt,

danke für die schnelle Antwort.

Benedikt K. schrieb:
>
>> 7         -> ???
>
> Ein Rechtecksignal das vom Frame Signal getoggelt wird.
>

Das verstehe ich noch nicht so ganz (Sorry ich bin ein totaler 
GLCD-Noob).


MfG
Sebastian

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Signal muss exakt 50% Duty haben, denn damit wird die Spannung vom 
LCD periodisch invertiert, so dass die Ansteuerung eine Wechselspannung 
ohne DC Anteil ist.
Am einfachsten geht das wenn man das Frame Signal auf ein Toggle 
Flipflop führt, so ist das Signal immer abwechselnd ein Bild lang high 
und low.

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, verstanden. Werde mich am Wochenende mal an dem Display versuchen 
und dann ggf. hier berichten.

Eine letzte Frage, was hat der dieser Wert zu bedeuten:

"Duty cycle 1/242" ?


MfG
Sebastian

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt, dass das Display mit 242 Zeilen angesteuert werden möchte, 
obwohl es nur 240 Zeilen hat. Die letzten beiden Zeilen werden genauso 
angesteuert wie der Rest, nur die Bilddaten sind egal.

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke dir.


MfG
Sebastian

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend,

ich hab heute mal das Display getestet - es funktioniert soweit. :-)

Scheinbar muss aber das Frame-Signal am Ende jeder Zeile gesetzt werden 
(bin ich mir aber gerade nicht mehr so sicher - zuviel getestet)

Mein Hauptproblem ist aber, das ich keine Daten ins Display geladen 
bekomme, gibt es hier ggf. noch andere Ansteuerungsmöglichkeiten?

Danke im vorraus.

MfG
Sebastian

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Display funktioniert inzwischen soweit, ich hab nur noch 1 kleines 
Problem:

Die Daten die ich in das Display lade, werden nicht zeilenweise, sondern 
immer komplett für die jeweilige Hälfte übernommen und ich komm nicht 
dahinter warum :-(

Im Anhang mein VHDL-Code, vielleicht kann mir jemand nen guten Tip 
geben, ich bin für jede Hilfe dankbar.

MfG
Sebastian

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir denn keiner weiterhelfen?

Ich bin wirklich für jeden Tip dankbar.


Sebastian

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der VHDL Code sieht gut aus.
Wenn ich deine Fehlerbeschreibung richtig verstehe, steht in jeder Zeile 
das gleiche? Das kann eigentlich nicht sein, außer der Latchpuls ist zu 
kurz oder wird nicht richtig erkannt. Mach den mal länger.

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, für alle Zeilen wird der Inhalt der ersten Zeile der jeweiligen 
Displayhälfte übernommen.

Danke für den Tip, ich werd das mit dem verlängerten Latchpuls Morgen 
mal ausprobieren.


Sebastian

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich krieg noch die Krise, ich habs heute mit längerem Loadpuls, anderem 
Display und mit leicht geänderter Ansteuerung (Siehe Link Seite 10) 
probiert -> immernoch das gleiche Problem.

http://www.hitachi-displays-eu.com/doc/lmg7550xufc.pdf

Ich hab wirklich keinen Schimmer mehr woran es noch liegen könnte.

Hier nochmal eine genauere Fehlerbeschreibung:

Wenn zB die 3. Zeile der oberen Hälfte schwarz und der Rest weiß 
angezeigt werden soll, wird bei 239 Durchläufen die gesamte Hälfte 
schwarz und bei 1 Durchlauf weiß dargestellt (andere Hälfte das gleiche 
Spiel).

Sebastian

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die Signale mal nachgemessen, ob diese auch an den richtigen 
Pins ankommen?
Also ob CP, Load und Frame auch wirklich so sind wie erwartet?

Autor: Sebastian G. (goepi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, leider passt da alles.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.