www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RGB-LED-Matrix 10x10ca


Autor: Anton Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich hab ne Glasscheibe graviert die von oben und unten am glasrand 
angestrahlt werden soll damit das gravierte dann leuchtet.

Mein Ziel ist es nun rote, grüne und blaue LEDs zu benutzen und die 
Farben über einen Microcontroller einzustellen. (ich hab hier noch 2 
avrs rumliegen) oder ich nehme gleich leuchtstarke RGB-LEDs, insgesamt 
sollten es 100 5mm leds sein vielleicht weniger.
Dabei sollte jede LED einzel angesteuert werden, das heißt ich könnte 
einen Helligkeitsverlauf von links nach rechts erzeugen oder einen 
Farbverlauf.
Das erste was mir dazu einfällt ist eine Dotmatrix mit 
Pulsweitenmodulation.

Dazu sollte ich noch einen Taster haben der verschiedene Programme 
durchlaufen kann und 3 Potis mit denen ich jeweils Parameter im Programm 
einstellenn kann. das einfachste Programm wäre bspw, einfach nur licht 
ein und mit den potis stelle ich die helligkeit der einzelnen farben ein
oder
ich mache eine fft und mache eine art equalizer mit wechselnden farben 
oder so, (das tolle ist je schwächer ich die leds mache desto weniger 
weit leuchtet die gravur würde also super nen equalizer abbilden....)
vielleicht wären auch mehr potis denkbar.

1. benutz ich RGBLEDs oder rote grüne blaue, das größte problem ist die 
helligkeit damit die gravur auch kräftig leuchtet und bei pwm geht ja 
auch ordentlich was an helligkeit verloren glaube ich oder?
2. Ich könnte die Software schreiben aber nciht die Schaltung designen, 
eine RGB-LED-Dotmatrix ist doch eigentlich ein standardprojekt, aber 
irgendwie find ich nix konkretes, hat da mal jemand was parat?
3. vielleicht könnte mir jemand sagen was ich machen muss dann könnte 
ich es vielleicht selber designen, hab auch schon etwas gefunden aber 
weiß ncith ob das für mich geht: 
Beitrag "RGB LED-Ansteuerung als Matrix, welcher Treiber?"
allerdings hab ich keine richtige vorstellung wie das ding genaus funzen 
soll mit den treibern und wo da halt noch kondensatoren hinkommen und 
so, und hier noch was ich gefunden habe: 
http://www.scienceprog.com/24x24-led-dot-matrix-di... aber 
ich weiß nciht ob das für mich geht, ich mach mir am meisten sorgen um 
die helligkeit

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach nicht schon wieder Vollnoob und dimmbare Matrix :(
Und dann auch noch RGB. Such dir ein kleineres Projekt.

Autor: antonmaier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja stimmt halt so einfach nciht
ich kann die mathematik, ich kanns programmieren lassen, ich kanns löten 
und bauen nur weiß ich nciht wie generell diese schaltungen 
funktionieren und welche bauteile ich nehme, das ist alles, ich brauch 
nur ne schaltung oder eine ähnliche die ich abwandeln muss und das 
projekt steht

Autor: antonmaier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab mich für ein max 7219 entschieden, damit müsste das doch gehen 
richtig?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit einem MAX7219 bekommst du max.64 LEDs angesteuert. Für RGB brauchst 
du also mindestens 3 MAX. Kannst aber kein RGB-LEDs nehmen, sondern 
musst einzelne LEDs verwenden.

Autor: antonmaier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das ist mir bewusst, das passt aber trotzdem ganz gut, weil es 
rechenzeit für andere sachen spart ich hatte ja schon vor komplizierte 
sachen zu schreiben, dann nehme ich rote grüne und blaue leds. zwei 
max7219 dann kann ich auch den kabelsalat sparen weil ich bis jetzt 
keine lösung für große mengen kabel zwischen den leisten habe, ich hab 
nur eine leiste oben und eine leiste unten und dazwischen das glas, 
sodass mir zwei serielle leitungen zu jeweils einem max7219 gerade 
richtig kommen
sofern meine atmels das überhaupt können

dann kann ich auf den atmels selber nen mic input betreiben mit dem ich 
ne fft mache

Autor: dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist klar daß der 7219 nur die Gesamthelligkeit
steuern kann? Also nicht für jede LED einzeln.

Autor: anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach verdammt
hat jemand noch einen andern controller zur auswahl?
also wie gesagt ein fertiger controller wie der 7219 wäre sehr schön, da 
ich mir viel arbeit sparen würde und ich nciht viel erfahrung damit 
habe.

Autor: anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ich bräuchte natürlich noch cpu für fft etc

Autor: DMX'er (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gesegnet sei die Suchfunktion,.. man sollte sie auch dann und wann mal 
nutzen ;-)

http://www.mikrocontroller.net/articles/LED-Matrix

Autor: anton maier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den artikel hab ich glücklicherweise schon gefunden und hab mich auch 
direkt für die vorgeschlagene schaltung entschieden, allerdings benutze 
ich verschiedenfarbige leds, das grün ist irgendwo beo 12000mcd und die 
blauen leds nur bei 2200mcd bei 15° ausstrahlwinkel, ich weiß nciht ob 
das per software so einfach ist einzustellen, ich würd glatt am liebsten 
mit 3 potis rot grün und blau abstimmen allerdings möcht ich nciht 
zigtausend potis kaufen, geht das irgendwie einfacher die helligkeit 
einer farbe zu ändern?
http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/thumb/6/6...
bisher kann ich mich auch nciht entscheiden ob ich 48 oder 96 leds 
benutzen soll, ist ja auch nicht so furchtbar billig wenn man sich noch 
nen isp kaufen muss etc....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.