www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Notebook Akku - welche Li-Ion Zellen nehmen


Autor: Manuel Zuss (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebes Forum,

mein alter Medion MD9703 Notebook Akku war leider nicht mehr zu 
gebrauchen. Nach etwas Recherche im Netz bin ich darauf gestoßen, dass 
der Austausch der darin enthaltenen Li-Ion Zellen gar nicht so schwer 
sein soll. Habe deswegen den Akku geöffnet und folgendes festgestellt:

- der akku hat insgesamt eine kapazität von 14,4V und 3800mAh
- der akku besteht aus 8 Zellen (jeweils zwei davon parallel)
- 1. Zellenblock(links): plus zu rotem Kabel (siehe Bild)
- 2. Zellenblock: plus zu weißem Kabel (siehe Bild)
- 3. Zellenblock: plus zu gelbem Kabel (siehe Bild)
- 4. Zellenblock(rechts): plus zu blauem Kabel (siehe Bild)
- 4. Zellenblock: minus zu schwarzem Kabel
- 1. und 2. Zellenblock sind bei Minus und Plus extra nocheinmal 
verbunden
- 2. und 3. Zellenblock sind bei Minus und Plus extra nocheinmal 
verbunden
- 3. und 4. Zellenblock sind bei Minus und Plus extra nocheinmal 
verbunden
- Auf jeder Zelle steht FKFF4 (immer gleich) und untendrunter eine 
Nummer, die aber auf jeder Zelle anders ist.
- leider steht auf keiner Zelle um welchen Volt bzw. Ampere Werte es 
sich handelt
- Die Zellen sind ca. 6,5 cm lang und haben einen Durchmesser von ca. 
1,5 cm

Ich vermute, dass die Zellen in einer Kombination aus Reihen- und 
Parallelschaltung zusammengeschaltet sind. Meine eigentlich Frage aber 
ist: Welche Zellen muss ich nehmen um sie auszutauschen, da dies nicht 
auf den alten Zellen drauf steht.

Jedoch habe ich folgende Vermutung:
Bei jeder Zelle handelt es sich um eine 3,6 Volt Zelle mit 950 mAh. Kann 
das stimmen?

PS: Entschuldigung für die schlechte Bildqulität, aber ich habe leider 
nur eine Handykamera. Vlt. kann ja jemand doch etwas erkennen.

MfG
Manuel

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> - der akku hat insgesamt eine kapazität von 14,4V und 3800mAh
> - der akku besteht aus 8 Zellen (jeweils zwei davon parallel)
> Bei jeder Zelle handelt es sich um eine 3,6 Volt Zelle mit 950 mAh.
> Kann das stimmen?

Nö. Die Zellenspannung ist korrekt (14.4 V / 4 = 3.6 V),
aber die Kapazität der einzelnen Zellen ist höher, nämlich 3800 mAh / 2 
= 1900 mAh.

Autor: Manuel Zuss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super - danke für die schnelle Antwort.

>aber die Kapazität der einzelnen Zellen ist höher, nämlich 3800 mAh / 2
>= 1900 mAh.
Warum?

Da Li-Ion Zellen hier in D nicht so leicht zu haben sind (oder kennt ihr 
einen günstigen Lieferanten) könnte ich mir doch zum Beispiel acht mal 
diesen Akku von pollin holen

http://www.pollin.de/shop/detail.php?pg=NQ==&a=NDI...

die Zellen ausbauen, und in meinen Akku einbauen?

MfG
Manuel

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel Zuss schrieb:
> - Die Zellen sind ca. 6,5 cm lang und haben einen Durchmesser von ca.
> 1,5 cm

Das sind ganz normale Zellen (nur ein bischen gräßer als Mignon Zellen), 
die Du normalerweise im profesionellen Electonik Handel bekommst.

Allerdings würde ich da stattdessen LiPoly Batterien einsetzen...
Die hätten dann 2,6Ah!

LiPoly sind Ladekompatibel mit Li+

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> > aber die Kapazität der einzelnen Zellen ist höher,
> > nämlich 3800 mAh / 2 = 1900 mAh.
> Warum?

Das Akkupaket besteht Deiner Schilderung zufolge aus vier in Reihe 
geschalteten Paketen, die wiederum aus je zwei parallelgeschalteten 
Zellen bestehen.

Die Kapazität jedes der vier Blöcke beträgt 3800 mAh, also muss die 
Kapazität der Einzelzellen der Blöcke genau halb so groß sein.

Autor: Manuel Zuss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michelle Konzack
>Allerdings würde ich da stattdessen LiPoly Batterien einsetzen...
>Die hätten dann 2,6Ah!
Wo gibt es die denn und zu welchem Preis?

@Rufus t. Firefly
Dankenschön für die Erklärung!

Der pollin-akku, den ich oben ansprach, hat eine Kapazität von 1850 mAh 
und kostet 5 Euro. Das wäre doch ein ganz guter Preis. Wenn die 
Kapazität knapp unter den berechneten 1900 liegt, wäre das noch im 
kompatiblen Toleranzbereich um eine Funktionsfähigkeit des Akkus zu 
gewährleisten?

MfG
Manuel

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Günstige Akkus bekommt man auch aus China, zum Beispiel von 
Dealextreme.com

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort 18650 bei DealExtreme, 2 Stck für ~ €5 - aber nicht die 
"protected" Typen nehmen. Außerdem ist in dem Laden z.Zt. Geduld 
angesagt.

Mit Pollin Restposten Akkus habe ich keine guten Erfahrungen. Die waren 
überlaget und eigentlich Sondermüll. Aber vielleicht sind diese ja 
nagelneu ;-)

LiIon Akkus altern recht schnell - auch wenn sie nicht gebraucht werden.

Lass 'mal hören ob der Controller in deinem Akkupack den Wechsel 
akzeptiert.

Autor: Jötze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manuel,

ich habe gerade das Akkupack meines MSI Notebooks zerlegt, da er nicht 
mehr ging.
Als das Pack irreversibel geöffnet war (hab' mir keine große Mühe 
gegeben, da Ersatz schon bestellt war ...) habe ich durch Messung 
festgestellt, dass nur eine Zelle kaputt war.
Ich habe jetzt 7 Zellen LiIon 18650C von Panasonic, mit denen ich 
wirklich nichts anfangen kann.
Für 5,- € zzgl. Porto (sollte als Brief gehen) schicke ich sie Dir.

Jötze

Autor: Günther Grundböck (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub dealextreme braucht mehr leute bald :-)
also ich bin zufrieden, lieferzeit 2 wochen ca
die 18650 er akkus laufen bis jetzt super, werd aber erst in ein paar 
wochen mehr wissen. hab mal welche beim lindinger modellbau gekauft 
letztes jahr, 2x laden-> kaputt
billig-china-schrott muss eben wirklich aus china bestellt werden damit 
es kein schrott ist :-) wenn man genau liest was dabeisteht gibts auch 
keine bösen überraschungen

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wenn man genau liest was dabeisteht gibts auch
>keine bösen überraschungen

Und da gibt es ja zum Glück immer die User-Kommentare. Daran kann man 
auch oft schon Schwächen des Produkts erkennen und kann dann 
entscheiden, ob man es trotzdem bestellt.
Wobei ich mich da manchmal frage, ob diese Bewertungen "echt" sind ;-)

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Lass 'mal hören ob der Controller in deinem Akkupack den Wechsel
> akzeptiert.

Ich habe bei problematischen Akkus (Sony) die Zellen getauscht indem
ich den Akku vorher geladen habe, so das die Einzelzellen auf 4.2V
waren. Die neuen Zellen habe ich auch geladen. Dann habe ich die neuen
Zellen mit Faedeldraht parallel zu den alten angeschlossen, die alten
Zellen entfernt. Die neuen Zellen richtig eingeloetet und dann den
Faedeldraht entfernt. So war die Elektronik im Akku niemals stromlos
und hat nicht gemerkt das ihre Zellen gewechselt wurden.
Es gibt naemlich Akkus die wollen nach einem Zellenwechsel beim 
Hersteller
initialisiert werden. .-)

> Ich habe jetzt 7 Zellen LiIon 18650C von Panasonic, mit denen ich
> wirklich nichts anfangen kann.

Das hast du nicht. Wenn eine Zelle in deinem Akku defekt ist, dann 
kannst du davon ausgehen das auch bereits die anderen nicht mehr 
neuwertig sind.
Sowas koennte zu einem Brand fuehren, allerdings wird die 
Ladeueberwachung
im Akku die Ladung dann vorzeitig abbrechen.
Selbst wenn alle Zellen wirklich vollkommen in Ordnung waeren, haette 
ich
schon bedenken wenn sie von verschiedenen Herstellern sind weil dann 
bereits ihr Verhalten leicht unterschiedlich ist.

Olaf

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@olaf: Du brauchst das Konfigurationsprogramm für die fuel-gauge dafür. 
Bekommt man beim Hersteller der ICs.

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel Zuss schrieb:
> @ Michelle Konzack
>>Allerdings würde ich da stattdessen LiPoly Batterien einsetzen...
>>Die hätten dann 2,6Ah!
> Wo gibt es die denn und zu welchem Preis?

Also ich kaufe die LiPoly batterien bei HyperBatterie in China ein.

Du kannst auf der Webseite http://www.globalsources.com/ (China/Asia 
Portal) danach suchen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.