www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche A/D Wandler welcher die Daten parallel an FT245 übergibt


Autor: Sebastian Weidmann (code)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche einen einfachen A/D Wandler (kein Microcontroller), welcher 
die Daten parallel überträgt und mehrere Msps samplen kann.
Kennt jemand von euch einen?

Ich möchte dann die Daten vom A/D Wandler auf einen FTDI FT245 übergeben 
und am Pc auswerten. Funktioniert meine Überlegung? Bitte helft mir.

mfg
code

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird so nichts. Das Problem ist, dass man zwar mit dem FT245 im 
Mittel >500kByte/s übertragen kann, aber je nachdem was der PC zu tun 
hat, sich eventuell die Daten ab und zu mal stauen. Eine kontinuierliche 
Samplerate mit >100kByte/s bekommt man nur mit einem zusätzlichen, 
mehrere kByte großen FIFO hin.

Ansonsten geht das z.B. mit dem ADS830 der pro Takt einen Samplewert 
ausgibt. Dazu noch einen externen Takt der an den ADS830 und ans WR 
Signal vom FT245 geht, fertig.

Autor: Sebastian Weidmann (code)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.
Das klingt doch schonmal nicht schlecht.
Werd ich mal versuchen.

Kennst du noch einen passenden FIFO Speicher?
Nimmt der FT245 automatisch den externen FIFO, sobald einer dran ist, 
oder muss ich das konfigurieren?

Autor: Sebastian Weidmann (code)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin grad etwas verwirrt.
Wie häng ich da einen externen FIFO hin?
Nimmt der externe FIFO die Daten vom A/D entgegen und ich muss mit dem 
FT245 die Daten vom externen FIFO abholen? Versteh ich das richtig?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, so in etwa:
Der ADS830 taktet die Daten kontinuierlich in den FIFO.
Sobald der FT245 den RXE# Pin auf low legt, kann er weitere Daten 
annehmen. Damit kann man den Lesetakt vom FIFO freigeben (falls dieser 
noch Daten zu bieten hat) und die Daten an den FT245 weiterleiten. Der 
Auslesetakt muss daher etwas höher sein, als der Sampletakt.

Autor: Sebastian Weidmann (code)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Idee wäre:

Der ADS830 taktet die Daten in den FIFO.
Ein Atmega zählt eine Sekunde ab. Dann gibt der
Atmega dem FT245 den Startschuss zum Lesen.
Danach gibt der Atmega auf den FIFO einen Reset und es geht von vorne 
los.
Problem wäre dann nur, dass mir wärend dem Auslesen des FIFOS Takte vom 
ADS830 vorloren gehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.