www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik uDMX, wird über USB nicht erkannt


Autor: Simon Colditz (kleincolle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,
vor kurzem habe ich angefangen den uDMX USB-DMX Controller
von plischka.at nachzubauen.
Alles verlötet, Seriell - ISP Adapter rann, mit Ponyprog .hex Firmware 
aufgespielt, funktioniert, denkste.
Die Firmware ist auf dem Atmega8 drauf aber ich steck uDMX an den USB 
und es kommt "unbekanntes Gerät".
Im Geräte Manager steht bei Vid und Pid 0000 aber laut Beschreibung muss 
da 16C0 und 05DC stehen.
Der Treiber sucht ja auch nach einem Gerät mit den Ids Herstellername: 
www.anyma.ch/uDMX und Produkt: uDMX.
Außerdem möchte ich eine Seriennummer vergeben, aber wo und wie?

Daten:
Win XP
Atmega 8-16PU
Schaltplan uDMX auf plischka.at (nicht miniDMX)
Programmieradapter SI-Prog(hab kein Programmier-Board)

Ich komme nicht weiter, bitte helft mir, Danke.

Mfg
Simon

Autor: Lorenz P. (lpg-elektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hast du auch beim Mega8 die Taktquelle vom internen Oszillator (1Mhz) 
auf den externen Quarz umgestellt?

Fusebits: (lt. AVR Studio)

CKSEL=1111 SUT=11

lg.

Autor: Simon Colditz (kleincolle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fusebits stimmen alle bei SUT und CKSEL alles 1 (in Ponyprog alles 0 
da invertriert)

Ich frag mich ob es daran liegt das ich die Daten über Com1 gleich auf 
den Atmega 8 schreib ohne ein Prog.-Board. aber das kann doch eigentlich 
nicht sein oder?

Simon

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon Colditz schrieb:
> Die Fusebits stimmen alle bei SUT und CKSEL alles 1 (in Ponyprog alles 0
> da invertriert)
>
> Ich frag mich ob es daran liegt das ich die Daten über Com1 gleich auf
> den Atmega 8 schreib ohne ein Prog.-Board. aber das kann doch eigentlich
> nicht sein oder?
>
> Simon

was genau machst du ?

Autor: Simon Colditz (kleincolle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was genau machst du ?
Ich habe eine fertige Firmware als Hex Datei und will die vom Com1 
meines PCs auf den Atmega, via ISP, übertragen.
Ich habe mir den seriellen Programmieradapter (SI-PROG) von Scott-Falk 
Hühn nachgebaut. (http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm)

Autor: Lorenz P. (lpg-elektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann check mal die Versorgungsspannung direkt am Mega8. Wenn die stimmt, 
auch gleich mal mit dem Oszi nachschauen ob der Quarz schwingt (10:1 
Tastkopf). ein Foto vom Aufbau würde auch nicht schaden! Welche 
Schaltung verwendest du? Die von plischka.at oder die V1.2 von der 
Originalseite?

http://www.anyma.ch/2007/research/udmx-12-released/

lg

Autor: Simon Colditz (kleincolle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hab die Versorgungsspannung gemessen sind 4,7 V.
Meine Schaltung ist die von plischka.

Hab jetzt ein Hexbeispiel geflasht.
http://www.rn-wissen.de/index.php/HEX_Beispiel-Dat...
In dem Beispiel sollte jede Sekunde eine LED an PinB1 Aufleuchten.
Es sind Pin 23 und 27 an einer LED sowie 22+8 an GND und 7+20+21 an VCC.
Die LED die blinken soll ist an Pin 15 mit einem Vorwiederstand 
angeschlossen.
Aber Sie leuchtet nicht, an der LED liegen dauerhaft 1,9 bis 2 Volt an.
Ist der AVR etwa kaputt?

Autor: Lorenz P. (lpg-elektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok! 4V7 am Kontroller ist ausreichend. Hast Du die Möglichkeit mit nem 
Oszi beim Quarz zu messen? Dauerhaft 1V9 bis 2V? Wo ist das ganze 
aufgebaut? Hast Du eine ordentliche Platine dafür oder is das nur auf 
einer Lochrasterplatine zusammengeschustert? Mach mal ein Foto vom 
Aufbau und vergleiche mal mit der angehängten Schaltung! Ob Du deinen 
Mega8 gehimmelt hast kann ich dir so ned sagen….. Wenn Du ein wenig 
Geduld hast, kann ich auch einen Meaga8 mit der passenden SW brennen und 
dir schicken! Ich denke ich hab auch noch wo ein passendes layout. Bei 
Interesse mail an: development [at] lpg-elektronik [punkt] com

Autor: Lorenz P. (lpg-elektronik)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch die Schaltung

Autor: Simon Colditz (kleincolle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle für eure Hilfe,
ich habe den Fehler gefunden!
Es lag an dem Widerstand 1K5 an der USB Leitung zu pin 14 und 5.
Ich hatte einen 1,5 Ohm und keinen 1,5 KOhm verbaut und deshalb kam der 
Fehler zustande.

@ Lorenz
Der Schaltplan ist genau der, den ich verwendet hab.
Ich kann leider keine Platinen Ätzen und hab auch keinen Oszi.

Aber jetzt geht es ja, vielen Dank nochmal.

Mfg
Simon Colditz

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe hier 2 Probleme:
Der USB Bus arbeitet mit 3,3 Volt und nicht mit 5 Volt.

In dieser Schaltung wird das nicht beachtet !
Das funktioniert mit einigen USB-Controllern, mit anderen aber nicht

Falls Du dann auf 3,3 Volt reduzierst, hast Du den falschen Atmel

Bau lieber den originalen uDMX nach Plan von
http://www.anyma.ch/research/udmx/
oder von mir
http://lutz.in.hagen.de/cms/images/stories/uDMX/uD...

Das könnte helfen
 ~Lutz~

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry hatte irgendwie die Beiträge überflogen und gar nicht
gelesen,dass sich das Problem bereits gelöst hat...

Dennoch sollte der USB mit 3,3 Volt betrieben werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.