www.mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Knipex Abisolierzange justieren


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich habe hier eine Abisolierzange von Knipex, die Nr. 12 42 195 oder 
auch Multistrip 10 genannt.
Nach langer Zeit sind jetzt die vorderen Greifbacken verschlissen und 
ich habe mir mal einen Satz neue bestellt.
Die Backen sind mit kleinen Innensechskant-Schrauben befestigt, deren 
Kopf mit schwarzem Lack versiegelt wurde.
Nachdem ich die alten Backen entfernt hatte, wurde mir klar, wieso: Die 
Backen sind gut 1mm in der Höhe verstellbar und werden vermutlich im 
Werk justiert.

Kennt jemand den Trick, wie diese Backen justiert werden müssen? Leider 
ist die Rastung auf den neuen Backen minimal unterschiedlich, weshalb es 
immer nicht zu 100% passen will.
Entweder ich drücke und es passiert nichts, oder die Zange ritzt den 
Leiter an :(

Danke für eure Hilfe!

: Verschoben durch Admin
Autor: Jürgen Berger (hicom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum nicht einfach mal Knipex kontaktieren? Wenn es die Backen als 
Austausch gibt, sollten die auch wissen wie man sie einbaut.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich mal gemacht, vielleicht bekomme ich eine Antwort. Ansonsten 
muss ich wohl ein paar Stunden rumprobieren, bis das wieder passt.

Autor: Zangen- Arthur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, lieber Backenwechselgeplagter

Folgendes Vorgehen führt bei mir zum Erfolg:

Der Abstand der beiden Abisoliermesser soll 0,25 – 0,3mm betragen, wenn 
die Zange geschlossen ist, aber der Abziehvorgang noch nicht oder gerade 
eben begonnen hat.
Dabei sollten die beiden seitlichen Flächen der Klemmbacken 
(Greifbacken) aufeinander liegen.

Zu Einstellen wie folgt vorgehen:
Klemmbacken einbauen und Schrauben lose einschrauben.
Die Klemmbacke in der bewegten Zangenbacke ( d.h. die obere, wenn man 
auf den Schriftzug schaut und dabei die Zange in der rechten Hand hält ) 
wie  folgt einstellen:
mittels einer Fühlerlehre 0,4 mm, die man zwischen die obere Vorderkante 
der metallischen Klemmbacke und der Vorderkante des Kunststoffteils 
einlegt, diese Klemmbacke parallel ausrichten und mit ca. 1 Nm 
festziehen.

Zange mit der Schmalseite, in der sich die soeben monierte Klemmbacke 
befindet, nach unten auf eine Tischplatte stellen.
Eine Fühlerlehre mit einer Stärke von 0,4mm  seitlich zwischen die 
Abisoliermesser führen.
Zange vorsichtig schließen, bis sich die Messer ca. 5 mm nach hinten 
bewegt haben.
Fühlerlehre darf nun nicht mehr zwischen den Klemmbacken liegen.
Die noch lose Klemmbacke muß nun durch die Schwerkraft auf der unteren 
aufliegen.
Diese obere Klemmbacke nun festziehen, Fühlerlehre entnehmen, Klemmbacke 
mit ca. 1 Nm endgültig festschrauben.

Nach dem Entfernen der Fühlerlehre sollten die Abziehmesser einen 
parallelen Abstand von 0,3mm haben.

Der Zangen- Arthur

Autor: Klaus Engels (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi leidgeplagter,
ich bin Mitarbeiter von Knipex und habe eine eMail Adresse und 
Telefonnummer von Leuten bei Knipex die bei diesem Problem helfen 
möchten.

Wenn es alleine nicht klappt, bitte melden.

eMail.: R.Mondry@knipex.de
Tel.: 02024794 289
FAX:  02024794 546

Schöne Grüße aus Solingen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheinbar habe ich es hinbekommen. Die Methode von Arthur funktioniert 
gut, ich hatte nur keine Fühlerlehre hier.
Stattdessen habe ich mir, mit dem Messschieber bewaffnet, ein paar 
Schraubendreher rausgesucht, deren Klingen-Dicke passt.
Ist zwar etwas umständlich, aber die Zange funktioniert wieder bestens.

Vielen Dank Arthur für die Beschreibung!

Außerdem möchte ich mich noch einmal bei der Firma Knipex bedanken. Ich 
habe eine E-Mail geschickt und am nächsten Morgen sofort eine Antwort 
bekommen.
Die Zange hätte ich einschicken können. Nach den Kosten habe ich nicht 
gefragt, weil ich gehofft habe es so hinzubekommen.
Von der Unterstützung bin ich wirklich beeindruckt, weil aus meiner Mail 
nicht zu ersehen war ob die Zange noch unter die Gewährleistung fällt 
o.ä. und mir trotzdem eine Reperatur angeboten wurde.
Das sogar ein Mitarbeiter hier Kontaktdaten im Forum postet finde ich 
wirklich super, da weiß man wenigstens was mit den 70€ für die Zange 
passiert.
Für meine Meinung bekomme ich natürlich keine Provision o.ä.
Dafür weiß ich jetzt, wo ich den dringend nötigen Satz Crimpzangen 
kaufen werde ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.