www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Batteriersatz


Autor: Mike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein altes Kofferradio geerbt, das ich wiederbeleben möchte. Es 
ist das Modell Tesla 3001B, stammt vermutlich aus Tschechien, dem Design 
nach um 1950 gebaut. "Angetrieben" wird es von zwei Batterien, einer 
1.5V Monozelle für die Röhrenheizung und 67.5V für die Anodenspannung. 
Letztere hat etwa das Format einer übergrossen Zigarettenschachtel (s. 
Bild) Leider sind beide Batterien nach Jahrzehnten Dachbodenaufenthalt 
mausetot. Die 1.5V Zelle gibt es zwar in jedem Supermarkt, die 67.5V 
Batterie liesse sich aber nur noch in den USA auftreiben, zu einem 
horrenden Preis. Ich würde daher gern einen Ersatz für diese Batterie 
aufbauen. Am Radio soll nichts verändert werden, also kein Netzanschluss 
etc. Meine Idee ist folgendermassen:

Die alte Batterie wird entkernt und 4 oder 6 Standard-NiMH Akkus 
eingebaut. Die 4.8V bzw. 7.2V werden durch einen Sperrwandler (flyback) 
auf 67.5 hochgesetzt.
Ich bin gerade dabei, mir über die Schaltung Gedanken zu machen. 
Folgende Anforderungen:

Uin = 4-7.5V, Uout = 60-67.5V, Stabilität nicht so wichtig, sollte aber 
gut geglättet sein.
Iout max. ca 20-50 mA (geschätzt)
Schaltfrequenz > 20 kHz, um hörbare Störungen zu vermeiden.
Möglichst geringe Ruhestromaufnahme, idealerweise < 100uA, damit sich 
die Batterie bei Radio aus nicht so schnell entlädt.

Ich habe schon nach möglichen IC's gegooglet, aber bisher keine 
Standardschaltungen gefunden. Entweder Uout zu klein oder Ruhestrom zu 
hoch. Habe nur den MAX1522/23 mit externem Mosfet gefunden, alle 
Applikationsbeispiele enden aber bei Uout =12V.
Weiss jemand eine einfache Schaltung (evtl. auch ohne IC), die den 
Ansprüchen genügt?

Gruss
Mike

Autor: Nicolas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieben 9V-Blöcke haben 63V. Passen die da rein?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder 45 mal 1,5 Volt Knopfzelle
:-)

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

den Tesla habe ich auch noch, muß ich mal irgendwann zuende 
reparieren...

Version 1:
http://www.jogis-roehrenbude.de/Bastelschule/Anode...

Version 2:
http://www.jogis-roehrenbude.de/Leserbriefe/Borngr...

Version 3:
http://www.radio-ghe.com/anovor.htm

Version 4:
Pollin Artikel 270 177 oder 270 822

http://www.roehres-home.de/radio/index.php

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Ferkes-Willem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mike:

Hast du mal einen Funktionstest gemacht, ob das Gerät an sich noch geht?

Das wäre ja die Voraussetzung für eine erste Bestandsaufnahme und 
weitere Vorgehensweise.

>Weiss jemand eine einfache Schaltung (evtl. auch ohne IC), die
>den Ansprüchen genügt?

Mein Vorschlag: Wie wäre es mit einer Einfachst-Versorgung, nur mit 
Heizbatterie alleine? Wäre ebenfalls mit Flyback-Regler denkbar. Keine 
Panik, die modernen Monozellen können durchaus 12 AH Kapazität, und das 
ist der Stand vor etwa 10 Jahren. 1950 hielt Zink-Kohle etwa 5 Std. bei 
125 mA Röhrenheizung, was < 1 AH Kapazität war.

Flyback-Regler mit Monozellen-Betriebsspannung, 
Anodenbatterie-Prothesen, Vorschläge und Argumente, können wir hier 
gerne mal erörtern, wie weit was möglich ist.

Autor: Rob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mike,

habe genau das Probkem wie Du.,Suche ebenfalls eine Batterie fuer dieses 
Radio. Kannst Du da weiterhelfen? Schreib mit bitte direkt an die 
E-Mail: rob.schuster@gmx.de

Danke im Voraus

Rob

Autor: Dirk D. (dicky_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rob schrieb:
> Hallo Mike,
>
> habe genau das Probkem wie Du.,Suche ebenfalls eine Batterie fuer dieses
> Radio. Kannst Du da weiterhelfen? Schreib mit bitte direkt an die
> E-Mail: rob.schuster@gmx.de
>
> Danke im Voraus
>
> Rob

Mike ist wie auch Du Gast, er wird als nicht darüber benachrichtigt das 
es in seinem Thread Neuigkeiten gibt.

Ich bezweifele das er nach git 6 Jahren noch regelmäßig hier 
vorbeischaut :)

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde da normale 9V Blöcke nehmen und nen Step-Up von Ebay 
dahinter. Manche von denen kommen auf 80V hoch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.