www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Von wo weiß eine Funkuhr.


Autor: Johann T. (joschua011)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von wo weiß eine funkuhr in welcher Zeitzone sie sich befindet ?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal weiß sie von sich aus gar nichts. Da aber der DCF77-Sender von 
sich aus die MEZ sendet (plus gegebenenfalls Sommerzeitkennung), stellt 
sich die Frage garnicht.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann T. schrieb:

> von wo weiß eine funkuhr in welcher Zeitzone sie sich befindet ?

Weil der Hersteller einer in Deutschland verkauften Uhr ihr 
möglicherweise ab Werk beigebracht hat, dass sie sich in MEZ befindet. 
Wenn das falsch ist, hast du entweder Pech (einfache Haushaltsuhr) oder 
die Möglichkeit, ihr eine andere Zeitzone manuell beizubringen 
(Armbanduhr).

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sie befindet sich ganz einfach (so lange es sich um eine DCF-Uhr 
handelt) per Definition immer in ein- und derselben Zeitzone: GMT+1

Autor: asadafagahaj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
braucht sie ned wissen. nimmt einfach die uhrzeit von frankfurt die per 
DCF-77 kommt.

Autor: Knallfunkenstrecke (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar schon 'ne ganze Zeit her, aber ich meine mich zu erinnern, daß 
beim DCF77 ein Befehlswort immer genau eine 1min dauern muß. Darin sind 
außer der Uhrzeit und dem Datum noch eine Reihe an sonstigen 
Statusinformationen verpackt (z.B. Sommer-/Winterzeitumstellung).
Kann doch auch sein, daß da auch was "drinsteckt", das den Uhren die 
aktuelle Zeitzone mitteilt, in der sie sich befinden.
Soweit ich weiß, kann das DCF77-Signal auch weit über Mitteleuropa 
hinaus empfangen werden. Die Beschränkung auf GMT+1 ist somit nicht 
immer gegeben.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Knallfunkenstrecke schrieb:

> Kann doch auch sein, daß da auch was "drinsteckt", das den Uhren die
> aktuelle Zeitzone mitteilt, in der sie sich befinden.

Woher sollte der Sender in Mainflingen wissen, dass sich deine 
Armbanduhr grad auf Teneriffa befindet? Mal dort anrufen, bitte sendet 
heute Nacht extra für mich 2 Stunden hinterher? ;-)

Und wenn deine DCF77-Uhr nicht zusätzlich GPS drin haben sollte, dann 
weiss sie auch nur qua Annahme oder manuellem Hinweis, welche 
Zeitdifferenz zu MEZ sie berücksichtigen soll. Das einzige was 
automatisch geht ist die Sommerzeit. Und auch das nur, wenn die in der 
lokalen Zeitzone zum gleichen Zeitpunkt gilt wie in Mitteleuropa (Island 
nicht).

Autor: Knallfunkenstrecke (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
>> Kann doch auch sein, daß da auch was "drinsteckt", das den Uhren die
>> aktuelle Zeitzone mitteilt, in der sie sich befinden.

> Woher sollte der Sender in Mainflingen wissen, dass sich deine
> Armbanduhr grad auf Teneriffa befindet? Mal dort anrufen, bitte sendet
> heute Nacht extra für mich 2 Stunden hinterher? ;-)

Es geht ja auch nicht um einen etwaigen Sender in Mainflingen (Wo ist 
das überhaupt?), sondern um den Sender, der für die Uhren, die sich 
gerade auf Teneriffa befinden, "zuständig" ist. Mainflingen klingt für 
mich eher nicht Richtung Spanien, um mal bei Deinem Besipiel zu 
bleiben... ;-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Sender in einer anderen Zeitzone sendet dann auch die Zeit von 
dieser Zeitzone aus. Das Problem wird sein, dass eine bestimmte Uhr nur 
das Signal eines bestimmten Senders empfangen kann. In D verkaufte Uhren 
eben das des DCF77-Senders in Mainflingen (bei Frankfurt).

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt nur einen DCF77 Sender - aber es gibt andere Funkuhrsysteme.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit einiger Zeit sind Wetterinformationen auf den ersten 14 bit des 
Protokolls enthalten. Die sind Verschlüsselt, es gibt hier irgendwo 'nen 
Thread zu dem Thema.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einhart Pape schrieb:
> Es gibt nur einen DCF77 Sender - aber es gibt andere Funkuhrsysteme.

Die senden aber nicht alle auf derselben Frequenz und die Funkuhr kann 
nur eine, feste Frequenz empfangen. Wenn du mit deiner DCF77-Uhr aus der 
Reichweite des Senders gehst, dann läuft die Uhr bestenfalls mit Hilfe 
ihres eigenen Quarzes eigenständig weiter.

Die Reichweite des Senders Mainflingen ist ca. 2000 km. Das Problem der 
Zeitzone stellt sich als ganz einfach nicht.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mainflingen (Wo ist das überhaupt?)
Hast du kein Google Earth?  50° 0'55.52"N  9° 0'39.03"O

>sondern um den Sender, der für die Uhren, die sich
>gerade auf Teneriffa befinden, "zuständig" ist.
Es gibt dort keinen Sender für deine DCF77-Uhr. Entweder sie empfängt 
Mainflingen mit ME(S)Z (weil sie einen besonders empfindlichen Empfänger 
hat) oder überhaupt nichts.
Es könnte natürlich auch in Spanien einen Zeitzeichensender geben, aber 
der arbeitet dann mit Sicherheit auf einer anderen Frequenz. Diese wird 
deine Uhr aber nicht empfangen.

Solltest du irgendwo anders auf der Welt einen Sender finden, der auf 
77.5kHz Zeitzeichen mit dem DCF77-Protokoll ausstrahlt, so wird deine 
Uhr dessen gesendete Zeit anzeigen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

> Die Reichweite des Senders Mainflingen ist ca. 2000 km. Das Problem der
> Zeitzone stellt sich als ganz einfach nicht.

Portugal, Großbritannien, Irland, Finnland und eine Reihe
osteuropäischer Staaten (nur Polen, Tschechien, die Slowakei und
Ungarn haben MEZ) liegen schon am Rande des möglichen
Versorgungsbereichs, benutzen aber nicht MEZ.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knallfunkenstrecke schrieb:

> Es geht ja auch nicht um einen etwaigen Sender in Mainflingen (Wo ist
> das überhaupt?), sondern um den Sender, der für die Uhren, die sich
> gerade auf Teneriffa befinden, "zuständig" ist.

DCF77 ist genau und nur dieser eine Langwellensender in Mainflingen. Es 
gibt zwar andere Zeitzeichensender, aber nicht auf 77,5KHz, nicht mit 
dem Namen DCF77 und wahrscheinlich auch mit einer anderen Codierung.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Portugal, Großbritannien, Irland, Finnland und eine Reihe
> osteuropäischer Staaten (nur Polen, Tschechien, die Slowakei und
> Ungarn haben MEZ) liegen schon am Rande des möglichen
> Versorgungsbereichs, benutzen aber nicht MEZ.

Richtig. Aber niemand zwingt Leute, die sich in diesen Ländern 
aufhalten, DCF-77 zu nutzen. Das ist eine rein mitteleuropäische 
Einrichtung.

Andere niederfrequente Zeitsender in Europa:

http://en.wikipedia.org/wiki/Time_from_NPL
http://en.wikipedia.org/wiki/T%C3%A9l%C3%A9_Distri...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ging ja nur um die Aussage, dass sich das Zeitzonenproblem
,von allein' lösen würde.

Auch in Mitteleuropa kann man seine Zeit gut und gern vom GPS
beziehen, wenn man will.  Dann ist man halt selbst für die
politische Seite (sprich: die Zeitzonendefinition mit ihren
Umschaltregeln) zuständig.

Autor: Apone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann kann das Signal auch über Richtantennen codieren. Damit liessen 
sich die Zeitzonen auch auflösen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apone schrieb:
> Mann kann das Signal auch über Richtantennen codieren. Damit liessen
> sich die Zeitzonen auch auflösen.

Wie?

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kenne für Deutschland DCF77. Für England UK80 (mit mehr Dampf 
auch schon in Spanien empfangen). In Japan JP40/JP60 und Amerika US60.

Die kann man mit einer CASIO wave ceptor multiband 5 Armbanduhr 
empfangen.

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß aber per Hand UTC + 1 /-1 u.s.w einstellen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frankl schrieb:
> Man muß aber per Hand UTC + 1 /-1 u.s.w einstellen.

Ich schätze, das ist die simpelste Lösung für derlei Probleme.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine GPS-basierte Funkuhr kann bei Vorhandensein geeigneten 
Kartenmaterials die gültige Zeitzone selbst bestimmten.

Da heutzutage GPS-Empfänger in praktisch allem eingebaut werden, was 
nicht bei drei auf den Bäumen ist, sollte das Funkuhr-Zeitzonen-Problem 
damit in absehbarer Zeit hinfällig werden.

Autor: Apone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie?
Indem du in jede Richtung einen anderen Signalcode sendest. Ähnlich wie 
ein Funkfeuer.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apone schrieb:
>>Wie?
> Indem du in jede Richtung einen anderen Signalcode sendest. Ähnlich wie
> ein Funkfeuer.

Und wie stellst du dir das vor, wenn der Sender in einem größeren 
Bereich von einer Zeitzone umgeben ist?

Ich denke, so wie es jetzt gemacht wird - eine eigene Frequenz für jeden 
Zeitsender - ist es am Besten.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Seit einiger Zeit sind Wetterinformationen auf den ersten 14 bit des
> Protokolls enthalten. Die sind Verschlüsselt, es gibt hier irgendwo 'nen
> Thread zu dem Thema.

Wann gibt es das neueste OpenOffice über DCF? ;-)

Hach, das erinnert mich an die Software, die damals im Videotext 
verschlüsselt übertragen wurde. Konnte man mit einer kleinen Box 
empfangen.

Chris D.

Autor: Fabian Rauer (flo_rida)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja bin grade durch Google auf diesen Thread gestoßen. Hier mal ein 
Fallbericht. Ich war über Silvester mit Kumpels in Riga (eine Stunde vor 
unserer Zeit). Die Armbanduhr (Funkuhr) von einem Kumpel hat sich 
automatisch umgestellt. Und jetzt meine Frage: Wieso, wie funktioniert 
das mit der Zeitzonenumstellung?

Grüße
Flo Rida

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Beitrag #3951540 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dasselbe Problem haben Rolladensteuerungen mit "Astrofunktion". Die 
preiswerteren erwarten die Standorteingabe per Postleitzahl, vornehmere 
haben GPS, z.B. hier
http://www.e-motore.com/somfy_steuerungen_24_v_som...

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

>> Es gibt nur einen DCF77 Sender - aber es gibt andere Funkuhrsysteme.
>
> Die senden aber nicht alle auf derselben Frequenz und die Funkuhr kann
> nur eine, feste Frequenz empfangen.

Das ist falsch. Selbst meine Armbanduhr kann zusätzlich den
englischen Zeitzeichensender (natürlich auf einer anderen
Frequenz) empfangen. M.W. gibt es Uhren, die ein halbes
Dutzend Zeitzeichensender empfangen können. In welcher
Zeitzone sich die Uhr befindet, weiss sie trotzdem nicht.
Gruss
Harald

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.