www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Touchpanel-Problem


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein kleines Problemchen.

Und zwar habe ich ein resistives 4-Draht Touchpanel derzeit so 
angeschlossen, dass auf einem Layer eine Spannung anliegt, an einen Pin 
des anderen Layers wird der Wert über den ADC eines ATMega8 ausgelesen. 
Die Spannungsversorgung des ersten Layers erfolgt über einen Pin des 
ATMega8 sowie Masse, welche über einen an einen weiteren Portpin 
gesteuerten NPN-Transistor zugeschaltet wird.

Ausgelesen werden die Spannungen derzeit etwa alle 5ms mit einer 
Auflöung von 8 Bit. Auffällig ist nun, dass der ADC beim Loslassen des 
Touchpanel ein paar Zwischenwerte liefert, bevor 0 als eigentlich 
korrekter Wert zurückgeliefert wird.

Seltsamerweise geschieht dies umgekehrt, d.h. beim Berühren des 
Touchpanels, nicht.

Was können die Gründe sein ?

Autor: Schluck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was können die Gründe sein ?

Beim Loslassen "fliegt" der ADC-Eingang. 100k gegen 0V holen ihn schnell 
wieder auf die Erde.
Es gibt bessere Erkennungsverfahren für 4-Draht Folien. Einfach mal 
suchen.

Autor: Ich bin ein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau,
belaste die beiden ADC-Eingänge mit einem Widerstand ca 4,7kOhm und das 
ist kein Problemchen mehr.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe wieder etwas mehr Zeit um weiterzuspielen :) ...
Erstmal Danke für die Antworten

>Es gibt bessere Erkennungsverfahren für 4-Draht Folien. Einfach mal
>suchen.

Außer speziellen Chips habe ich keine Hinweise auf bessere Verfahren 
gefunden, ausser, dass man sich auch die Transitoren sparen und nur mit 
Portpins arbeiten kann.
Irgend einen Tipp / Link ?

>belaste die beiden ADC-Eingänge mit einem Widerstand ca 4,7kOhm und das
>ist kein Problemchen mehr.

Mit so kleinen Widerständen mache ich mir doch die hochohmige Abnahme 
des Signals kaputt, d.h. der Spannungsteiler wird "belastet". Dabei 
müste dann auch die Linearität der ausgelesenen Werte flöten gehen - 
oder nicht ?

Autor: Schluck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Sieh Dir an, wie die speziellen Chips funktionieren. Dann wird die Sache 
klarer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.