www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Voraussetzung für Bootbare Platte (Win98)


Autor: Whoman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin.

Kurze Frage: Welche Voraussetzungen muss eine Platte haben, um mit Win98 
booten zu können?

Hintergrund: Von einem alten Win98-Laptop soll eine 4GB-Platte gegen 
eine CF-Karte mit IDE-Adapter getauscht werden. Hab die Platte auf die 
Karte geklont. Wieder im Laptop heissts aber sinngemäss "Ungültiges 
System. Wechseln und Taste drücken".
Mit nem USB-Adapter an nem "heutigen" Laptop (eigentlich XP) bootet das 
Teil aber anstandslos. Die MBR sind (mit Ausnahme der Partitionstabelle) 
identisch. Hab das ganze vor einiger Zeit schon mal gemacht, damals 
hatte ich aber noch ein CD-Laufwerk, um Win98 direkt auf die CF zu 
installieren. Und dort lief es dann.

Was fehlt also beim Klonen noch, dass der alte Laptop von der CF bootet?

mfG

Autor: Jan Kretschmer (kretschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Partition als aktiv markiert? Damit hatte ich damals so meine 
Probleme beim Klonen...neuen BIOSsen schien das öfter mal egal zu.

Achso, und die Partition liegt auch am Anfang, also innerhalb der ersten 
1024 Zylinder?

Kretschi

Autor: Whoman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Partition ist auf beiden "Platten" aktiv, beginnt jeweils ganz am 
Anfang des Datenträgers bzw. benutzt ihn komplett; Primäre Partition mit 
4 GB (HDD) bzw. 3,7 GB (CF).
Innerhalb der ersten 1024 Cyl. sind die Daten ebenfalls bei beiden.
Hab auch mal verglichen; die vorhandenen Sektoren (nicht nur MBR) etc. 
sind bei beiden Datenträgern (bis eben auf die Grössenangabe der 
Partition) identisch.

Autor: Jan Kretschmer (kretschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst sonst mal versuchen, mit Win98 Startdiskette zu starten und "sys 
c:" zu machen. (ich hoffe, das gab's bei win98 noch). Dort macht er 
jedenfalls alle möglichen Dinge, damit die Platte booten kann - 
vielleicht ist's irgendein Detail...

kretschi

Autor: Whoman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sys C: gibts noch und wär im Prinzip auch was, was man versuchen könnte.
Nur leider hat die Kiste mittlerweile weder CD noch Disk-LW. Beide an 
Altersschwäche bzw. Verschleiss hinüber... macht die Sache ja gerade so 
kompliziert.

Autor: Jan Kretschmer (kretschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche das "sys c:" mal an einer anderen Kiste auf die CF-Karte 
loszulassen (USB-Adapter geht aber dann leider eher nicht). Ich denke, 
da ist nur beim Klonen irgendeine Gemeinheit passiert oder eben was 
vergessen worden.

Mit so einem Rechner hatte ich leider auch schon zu tun und weiß, wie 
hart das ist - ich hab mir irgendwann 2 CF-Karten gekauft und immer im 
Wechsel ausprobiert ;)

kretschi

Autor: Jan Kretschmer (kretschi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach was mir gerade noch einfällt: Vielleicht hat es auch damit zu tun, 
dass moderne IDE-Controller und auch Platten im LBA-Modus arbeiten, das 
alte Notebook aber evtl. nur den CHS-Modus kann. Dadurch sieht es zwar 
am gleichen Rechner identisch zum Original aus, kann aber eben durch das 
alte BIOS dann nicht mehr so verstanden werden. Nur weiß ich nicht, ob 
diese USB-Adapter überredet werden können, solch alten Modus zu 
nutzen...
Kannst Du mal im BIOS des alten Laptops schauen, ob dort etwas von LBA 
steht? Und falls ja, ob es aktiviert ist?

kretschi

Autor: ravebenni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe neulich erst so etwas ähnliches gemacht. Das du kein weiteres 
Startlaufwerk hast macht das ganze etwas schwieriger.
Probier mal die CF in einem anderen PC auch am IDE Bus anzuschließen und 
neu zu Partitionieren. Dann die Win98 CD darauf kopieren und mit Sys 
Startdateien übertragen.
Ich hatte dabei das Problem das die Windows Installation nach dem ersten 
Fenster immer abgebrochen wurde, bis ich die CF neu Partitioniert habe.

Autor: Olaf K. (oko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Anfang des Datenträgers bzw. benutzt ihn komplett; Primäre Partition mit
> 4 GB (HDD) bzw. 3,7 GB (CF).

wenn du die "Platte" tatsächlich 1:1 geklont hast stimmt die 
Partitionstabelle nicht, die Platten haben ja verschiedene Größen.

Also, zum Klonen ein Programm verwenden das hier die Anpassung übernimmt 
(Acronis z.B. kann das) oder hinterher manuell anpassen.

Grüße
Olaf

Autor: Whoman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also im Bios des Rechners lässt sich da nichts auswählen. Gibts nur nen 
Auto-Detect bzw. disabled. Und ob der jetzt LBA oder nur den klassischen 
C/H/S verwendet, sieht man nicht (Nur die Laufwerksbezeichnung + 
Grösse). Aber es ging ja schon mal, also denk ich, dass der Kübel mit 
der CF-Karte klarkommt.

Muss mal nen "freiwilligen" im Umkreis finden, der noch nen 
Win98-fähigen Hobel mit IDE-Anschluss hat. Sind mittlerweile selten 
geworden.

Mit XP gäbs das problem nicht... aber XP auf nem 200 MHz-Rechner mit 64 
MB RAM wird ne Folter.


> wenn du die "Platte" tatsächlich 1:1 geklont hast stimmt die
> Partitionstabelle nicht

Zitat aus dem ersten und dritten Posting:

>> Die MBR sind (mit Ausnahme der Partitionstabelle) identisch.

>> ... beiden Datenträgern (bis eben auf die Grössenangabe der Partition)
>> identisch.

Autor: ravebenni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und aus Erfahrung kann ich sagen das es mit Windows 98 so nicht 
funktionieren wird. Wenn du den MBR nicht zufällig genau so änderst wie 
Win98 es haben will wirst du nicht drum herum kommen die Partition mit 
fdisk neu zu erstellen und zu aktivieren.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hau das teil doch in nen "normalen" pc, formatiere es mit fat32 (nicht 
über USB Adapter!) kopiere Win98 CD drauf.
Dann mit der Win98 CD den PC booten und sys auf dem flash ausführen.

Dann in den Ziel PC, und setup von der Flash Karte ausführen.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häng die CF doch mal über einen CF-Adapter PCMCIA zusätzlich zu der 4-GB 
Platte ein. Da kann man dann nach Herzenslust kopieren oder sys D: usw. 
machen.

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn so schwierig daran, an die "altersschwache Kiste" ein 
funktionierendes CD-Laufwerk anzustöpseln?

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie hast du denn die platte auf die cf-karte kopiert?

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.