www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sicherer Laserprojektor selbr bauen


Autor: Patrick B. (p51d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander

Im Internet findet man extrem viel Anleitungen und Warnungen, Hinweise 
und sonst noch so Kram über den Eigenbau von Laserprojektoren, aber 
nicht wirklich, wie man so etwas selber machen kann, das auch sicher 
ist.

auf www.mylaserpage.de wird so ein Lasersystem recht gut beschrieben, 
doch ich denke, dass die Leistungen nicht wirklich "sicher" sind.

http://www.fes-event.de/Information/Laserschutzkla...
Wenn man absolut auf der Sicheren Seite sein will, sollte man demnach 
kein Laser verwenden, der mehr als 5mW hat, aber bei Fertigsysteme sehe 
ich immer wieder 30-500mW Laser. Wie geht das?
Klar, der Punkt selber ist immer in Bewegung, je nach System haben die 
Galvos Geschwindigkeiten von 10-60kpps.
Kann durch eine höhere Geschwindigkeit auch ein stärkerer Laser 
verwendet werden?


Ich möchte aus Interesse und privatem Gebrauch (für Partis in einem 
grösseren Raum) gerne selber so ein Projektor bauen.

Zur Planung:
1)Der Raum hat die Abmessungen 30m x 20m, dieser würde der Optikhalber 
mit Rauch eingenebelt und der Laserstrahl würde mindestens ca 3m über 
dem Publikum sein. Hier stellt sich die Frage, was für eine Leistung 
darf der Laser haben(spiegelungen berücksichtigen!)? Da grün besser 
sichtbar ist, bei kleineren Leistungen hätte ich mich auf grün gefreut.
2)Die Ansteuerung sollte über PC, DMX und Sound to Light gehen
3)Safty-Einheit mit einem unabhängigen Prozessor und einem grossen 
Kondensator (ev Akku) versehen. Diese sollte die Galvos überprüfen, und 
sobald dort ein Problem (nicht mehr drehen) entsteht, über Interrupts 
den Laser ausschalten. Allenfalls sollte auch noch die Leistung des 
Laser irgenwie kontrolliert werden, und bei zu grosser Leistung diesen 
abschalten.
4)Die Galvos stellen wohl das grösste Problem dar. Wie kann ich diese 
kostengünstig selber bauen, und dabei immer noch eine hohe Framerate 
erreichen? Wie müsste ich diese dan ansteuern? Bei Schrittmotoren ist 
das ja etwas einfacher, aber diese sind von mir aus gesehen zu langsam 
für so etwas, oder irre ich mich da?


Und bitte keine Lasersicherheitsvorträge, das habe ich bis jetzt genug 
im Internet gefunden.
Ich selber bin Elektroniker und habe somit das nötige Basiswissen, 
welches ich gerne erweitern möchte.

MFG
P51D

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde alles schon vielfach behandelt. Laserfreak.net ist dein Forum ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.