www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltplan und Stückliste für Propeller Dev-Board gesucht


Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auf http://www.microcontroller-starterkits.de/ findet man ein Dev-Board 
für den Parallax Propeller. Dieses ist aber leider nicht Verfügbar. Nun 
will ich mir das einfach nachbauen.

Hat jemand für dieses Board ein Schaltplan und eine Stückliste...?

Vielen Dank in voraus.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem hat sich von selbst gelöst. Ich hätte mir mal die Seite 
http://www.microcontroller-starterkits.de/propeller.html genauer ansehen 
sollen...

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Webmaster scheint die Seite und den Shop nicht mehr zu betreuen... 
Man bekommt auch keine antworten auf eMails...

Kennt jemand ein (deutsch sprachigen) Shop, der ein ähnlichen Bausatz 
anbietet? Ach ja, bitte nicht zerko.ch oder Elmicro.com. Die Bausätze 
dort empfinde ich als überteuert.

Autor: Frank Lehmann (lampe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Lehmann schrieb:
> http://www.sander-electronic.de/

Das auf der Webseite beschriebene Starterkit ist mir zu teuer. Gibt es 
günstigere Onlineshops?

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was solls denn können, und wieviel maximal kosten?

Elmicro hat das PropRPM für 50€, da benötigst du eine serielle 
Schnittstelle.

Parallax Distributoren (Elmicro, Zerko) haben das ProtoBoard für etwa 
32€ oder 42€ mit USB Anschluss.

Am günstgsten fährst du wenn du einen DIP40 Propeller kaufst und auf 
einem Steckbrett ausprobierst, dann benötigst erstmal nur ein Serielles 
Interface mit 3.3V Pegel und RTS oder DTR Anschluss (plus 3.3V Speisung, 
1 Transistor und R, C). Am einfachsten nimmst du dafür ein PropPlug, 
kostet aber auch wieder 20€+.

Hängt ganz davon ab, was du damit vor hast...

Andi

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi schrieb:
> Was solls denn können, und wieviel maximal kosten?
>

ca. 50€ + Versand.

> Elmicro hat das PropRPM für 50€, da benötigst du eine serielle
> Schnittstelle.
>

Elmicro versendet nicht an privat...

> Parallax Distributoren (Elmicro, Zerko) haben das ProtoBoard für etwa
> 32€ oder 42€ mit USB Anschluss.
>

Zu Zerko den Preisen bei Zerko kommen noch Zoll + Versand nach 
Deutschland. Das macht Zerko für mich zu Teuer. Für gerade einmal 10€ 
mehr bekomme ich einen Hive Computer Bausatz. Den habe ich aber schon...

> Am günstgsten fährst du wenn du einen DIP40 Propeller kaufst und auf
> einem Steckbrett ausprobierst, dann benötigst erstmal nur ein Serielles
> Interface mit 3.3V Pegel und RTS oder DTR Anschluss (plus 3.3V Speisung,
> 1 Transistor und R, C). Am einfachsten nimmst du dafür ein PropPlug,
> kostet aber auch wieder 20€+.

Ich habe ein Steckbrett, dazu eine Lochrasterplatine und Bauteile. Das 
ganze entspricht in etwa dem hier -> 
http://www.microcontroller-starterkits.de/propeller.html

Die Pins von den Seriellen Anschlüssen, 3,5mm Klinkenbuchse usw. sind 
aber zu kurz als das ich diese zurecht biegen kann, um die Teile auf die 
Lochraster Platine löten zu können. Ein paar kurze Kabelenden wollte ich 
da nicht anlöten, das sieht einfach nicht gut aus und ist eine hohe 
Fehlerquelle...

>
> Hängt ganz davon ab, was du damit vor hast...

Das ganze soll in etwa so aussehen, wie auf dem Dev Board...
>
> Andi

Ronny

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine allerletzte Leerplatine hätte ich ja noch ;)

Beitrag "Re: Neue Propeller Karte zu Fertigen"

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Jakob schrieb:
> Eine allerletzte Leerplatine hätte ich ja noch ;)
>
> Beitrag "Re: Neue Propeller Karte zu Fertigen"

Oha... You make my Day :)

Wenn ich das richtig sehe, kostet eine Platine 6€ + Versand. Kannst du 
mir eine Platine + SD-Card Sockel per Nachname schicken? Meine eMail 
Adresse ist ronny.minow @ freenet.de :)

Ronny

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast Post.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Jakob schrieb:
> Du hast Post.

Du auch :) Thema ist damit abgeschlossen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.