www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Neues Oszi, kein Budget


Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Entwickler,

Folgende Situation:

Das derzeitige Oszilloskop ist in die Jahre gekommen, der Bildschirm 
nicht mehr ganz in Ordnung. Aber verdammt! Das Mistding funktioniert und 
mit dem entsprechenden Aufwand kriege ich doch viele Messungen hin.

Wie leiert ihr einem Vorgesetztem, der sich mit der Technik nicht 
auseinander setzt, ein neues Messgerät aus dem Kreuz?

Liegt meine Situation daran, dass ich kein Budget zur Verfügung habe? 
Dann würden unliebsame Fragen wohl gar nicht erst gestellt. "Wie oft 
brauch Sie das Gerät? Wozu brauchen Sie das Gerät? Das kriegen Sie doch 
sicher auch mit dem alten Gerät noch hin! Müller, ich zähle auf Sie!".

Wie alt sind Eure Messgeräte? Ich weiss, dass auch mit alten Messgeräten 
zu arbeiten ist, aber 2M Speichertiefe haben doch gewisse Vorteile 
gegenüber 2k Speichertiefe...;-)

Inwiefern kann die Abschreibungsdauer ein Argument sein?

Autor: Aahh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hilft Zermuerbung. Ueber die kommenden Monate hin und wieder 
fallenlassen, dass ein neues Scope wieder einen halben Tag gespart 
haette...

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach das Ding kaputt; schraub den Deckel ab und lass irgendwo einen 
Funken springen...

Autor: VCF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Jahr geht allmählich zur Neige. Um Steuern zu sparen werden im 
Nov/Dez. noch Investitionen getätigt(Dezemberfieber). Klink dich da mal 
mit rein.

Autor: 3-2-1 Keins (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie leiert ihr einem Vorgesetztem, der sich mit der Technik nicht
> auseinander setzt, ein neues Messgerät aus dem Kreuz?

Das kommt auf den geistigen Zustand des Vorgesetzten an. Ist der Zustand 
in der NMähe von Normal, dann reicht ein "Ist kaputt".

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft die BWL-Strategie: Vorrechnen, wieviel Arbeitszeit es 
kostet, weiter mit dem alten Ding leben zu müssen. Nützt natürlich nur 
was, wenn du mit den neuen Teil nicht mangels Arbeit die halbe Zeit 
rumsitzt und in der Nase bohrst.

Autor: UBoot-Stocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Arbeitszeit sind doch Ehda-Kosten. Die Argumentation zieht nicht.

Wenn die Firma aber ISO-irgendwas zertifiziert ist, müssen auch die 
Meßgeräte zertifiziert sein. Wenn nicht ist das eine klare Verletzung 
der Richtlinien. Erzähl das mal Deinen ISO-irgendwas-Beauftragten!

Habt Ihr eine Zertifizierung für das Uralt-Scope? Was kostet eine 
nachträgliche Zertifizierung im Vergleich zum Neukauf eines 
zertifizierten Gerätes, welches zusätzlich ...

Gruß

Andreas

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Gehalt nicht so übertreiben, dann is vielleicht noch was für 
Ausstattung über.

Autor: Schwups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In manchen Betrieben ist das einfach vergebliche Liebesmüh.
Manche Vorgesetzte sind leider keinen vernünftigen Argumenten
zugänglich. Kaputtmachen kann auch zu einer kapitalen unwirtschaftlichen
Reparatur führen aber nicht zu einer neuen angemessenen Ausstattung.
Übel ist auch das man dann den Fortschritt in diesem Bereich verpasst.
Wenn genau das der Fall ist, hilft nur Jobwechsel.

Autor: Neues Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In eurer Firma gibts sicher Ossi's.

Nimm einen Ossi, mach aus dem 2. s ein z, dann hast du ein neues Oszi.

(Die Ossis mögen mir verzeihen)

Autor: ha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
reaprieren?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UBoot-Stocki schrieb:
> Hallo Leute,
>
> Arbeitszeit sind doch Ehda-Kosten. Die Argumentation zieht nicht.

Das gilt aber nur für Leute, die während der Arbeitszeit alles tun, nur 
nicht arbeiten...

Autor: Ferkes-Willem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt freu dich doch auch mal über die anscheinend gute Zuverlässigkeit 
und Langlebigkeit, anstatt daß diese Kiste auch noch immer defekt ist, 
wenn du sie brauchst, und es dann auch kein neues gibt!

Bei einem der letzten Vorstellungsgespräche, öffentlicher Dienst, auch 
kein Budget, wurde ich tatsächlich gefragt, ob ich in der Lage sei, die 
Arbeitsmittel bei Defekten instand zu setzen...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.