www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Signal Für 35Mhz Sender


Autor: Hermann Moser (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zu sammen.

Ich habe eine frage:
Aus einer alten Modelvernsteuerung habe ich diesen Sender ausgebaut und 
möchte ihn mit einem ATmega8 ansteuern.
Der Sender hat drei Anschlüsse + - und signal nehme ich einmal an.
So meine Frage lautet nun, welches Signal benötige ich um den Servo am
Entfänger anzusteuern.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau's wieder in die Fernsteuerung ein und miss mit dem Oszi nach, ob es 
ein PPM-Signal anliegt. Wie das aussieht, findest du ueber google.

Autor: Hermann Moser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe kein Osziloskop auserdem ist die vernsteuerung kaputt

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Oszi wird das bitter... aber gut, probieren kannst du es ja.

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weise darauf hin, dass in Deutschland das 35Mhz Band ausschließlich 
für den Betrieb von Flugmodellen zugelassen ist! Mit allem anderen 
machst du dich strafbar!

LG, Björn

Autor: Artjomka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau einfach mal nach was von den Pins + und - ist, der andere ist das 
Signal. Dann informier dich im internet wie so ein PPM Signal aussehen 
soll (ich glaube Ulrich Radig hat dafür mal was gecoded).

Mit Versorgungsspannung und Signalamplitude würde ich bei 5V anfangen 
(wahrscheinlich wird der sender für volle Leistung mit ner höheren 
Spannung versorgt)

Autor: jochen64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es eine alte Fernsteuerung ist, dann ist es vermutlich das 
klassische Impulstelegramm:  Ca 10..20 ms Telegrammdauer. Jedes Telegram 
beginnt mit einer Anzahl Pulsen, die der Reihe nach den Servos 
zugeordnet sind. Pulsdauer (Abstand der vorderen Flanken) ca 0.5 ... 1.5 
ms, die Pulslänge steht dabei für die Servoposition. Dann einige ms 
Pause bis zum Beginn des nächsten Telegramms. Ich glaube, im 
Grundzustand ist der Sender an und wird durch die Pulse kurz 
ausgeschaltet.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn R. schrieb:
> Ich weise darauf hin, dass in Deutschland das 35Mhz Band ausschließlich
> für den Betrieb von Flugmodellen zugelassen ist! Mit allem anderen
> machst du dich strafbar!

Das ist keine Straftat, sondern eine Ordnungswidrigkeit. Bei boshafter 
Auslegung vieleicht noch Gefaehrdung des Luftverkehrs, wobei die 
Wahrscheinlichkeit, das durchzubekommen, sehr gering sein duerfte...

Autor: Hermann Moser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin sowieso Österreicher.

Autor: Andreas Breitbach (adsr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lad dir mal das Datenblatt zum NE5044 runter, da ist das Timing zu 
sehen.

Die Impulse sind immer gleich lang, die Dauer von Impuls plus Pulspause 
bestimmt die Servostellung.

Typisch entsprechen 1,5 ms der Mittelstellung, +- 0,5 ms für 
links/rechts.

Ob das Modul nun positiv oder negativ angesteuert wird kann nur der 
Versuch zeigen.

Autor: Hermann Moser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten.

Ich glaube es wird einfacher ich wenn ich mir eine neue Fernsteuerung 
kaufe
und versuche die über den shüler eingang anzuseuern.

Hat das eigentlich schon einer gemacht?

Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An der Schülerbuchse muss das gleiche Signal anliegen wie am HF-Modul 
!!!

www.rcos.eu

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann Moser schrieb:

> Ich glaube es wird einfacher ich wenn ich mir eine neue Fernsteuerung
> kaufe und versuche die über den shüler eingang anzuseuern.

Was hast du denn ueberhaupt vor und welchen Kenntnissstand hast du? 
Schwierig ist das alles nicht, aber programmieren muss man schon koennen 
und Grundkenntnisse in Elektronik braucht man auch ein wenig.

Autor: Hermann Moser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann einen avr in Assembler programieren und ich habe 
Gruntkenntnisse in der Elektronik.

Ich solte von er schule aus eine Carerarennbahn Chomputersteuern
Ich binn in einem team mit einem anderen, seine Aufgabe war die Bahn 
zusammen
zu bauen, meine sie zu Chomputerisieren.
Allerdings hat er an den drei Weichen einfach Vartregler angelöetet und 
die an einen empfänger angeschlossen.
Ich hätte es mit nem rs232 und nem atmega gemacht aber jetzt darf ich
das mit dem ppm machen.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Allerdings hat er an den drei Weichen einfach Vartregler angelöetet und
>die an einen empfänger angeschlossen.

Das mach den Empfänger wieder ab und steuere die Fahrtregler mit einem 
AVR an.

MfG Spess

Autor: Hermann Moser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das so einfach wäre

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Spess meint ist ersetze den Empfänger durch einen AVR, der die 
Ansteuerung übernimmt. Was soll daran schwer sein?  Sind einfache 
Modellbau-Fahrtregler verbaut und funktionieren die mit Servoimpulsen 
schau Dir mal die Ansteuerung von Hannes Lux an: 
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/index.html, speziell 
http://www.hanneslux.de/avr/mobau/7ksend/7ksend02.html.

Die Ansteuerung (des AVR) kann dann per Rs232 erfolgen

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bin sowieso Österreicher

Deshalb also Dein schlechtes Deutsch.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann Moser schrieb:
> Ich bin sowieso Österreicher.

Ob dein Fehlverhalten dort eine Straftat oder ,nur' eine Ordnungs-
widrigkeit ist, vermag ich nicht zu beurteilen.  Ein Fehlverhalten
bleibt es trotzdem, denn auch in Österreich ist dieser Bereich
dem Flugmodellfunk vorbehalten:

http://www.bmvit.gv.at/telekommunikation/recht/aut...

Autor: Ronald S. (mline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Hermann Moser schrieb:
>> Ich bin sowieso Österreicher.
>
> Ob dein Fehlverhalten dort eine Straftat oder ,nur' eine Ordnungs-
> widrigkeit ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

Soweit ich weiß ist für das verändern einer genehmigten Funkanlage eine 
Amateurfunklizenz notwendig.
Was ihr mit Ordnungswidrigkeit meint ist wenn die 35MHz nicht als das 
eingesetzt werden für was sie gedacht sind.
Beim umbauen schaut die Sache bisschen anderes aus.



Route_66 schrieb:
>>Ich bin sowieso Österreicher
>
> Deshalb also Dein schlechtes Deutsch.

Du bist mein Held!
Schon mal von Legasthenie gehört? Oder vielleicht ist der Benutzer 
einfach nur sehr jung. Im Prinzip egal... Fakt ist: du bist kein guter 
Mensch.

edit
Typo

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronald S. schrieb:

> Beim umbauen schaut die Sache bisschen anderes aus.

Glaub ich nicht.
Es ist einem Modellflieger letztendlich ziemlich egal, ob seine 2000 
Euro Konstruktion sich in die Erde gebohrt hat, weil die Anlage nicht 
bestimmungsgemäß verwendet wurde oder ob sie umgebaut wurde.


>>>Ich bin sowieso Österreicher
>>
>> Deshalb also Dein schlechtes Deutsch.
>
> Du bist mein Held!
> Schon mal von Legasthenie gehört?

Uiii.
Wenns nach dem gehen würde könnte man sagen, dass ~80% aller Fragenden 
hier Legastheniker sind. Etwas seltsam, findest du nicht?

> Oder vielleicht ist der Benutzer
> einfach nur sehr jung.

Gerade in diesem Fall sollte er sich bemühen, einen vernünftigen 
deutschen Satz auf die Beine zu bringen. Bei uns hier im Forum ist das 
noch harmlos, aber spätestens beim ersten Bewerbungsschreiben könnte 
sich eine derartig sorglose Rechtschreibung ein klein wenig negativ 
auswirken.

Autor: Barny F. (barny)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dass ein Schul-Projekt ist, würde ich eine ordentliche 
Funkverbindung wählen. Denn dass könnte mehr Ärger verursachen als einem 
lieb ist.
Denn in Österreich gelten die selben Gesetze und Vorschriften im 
Funkbereich wie in Deutschland.

Warum steuert ihr eigentlich nicht Kabelgebunden?
Dass ist um einiges einfacher.
Da braucht man nur einen Pegelwandler für RS232 und wenn nur USB zur 
Verfügung steht, nimmt man noch zusätzlich einen billigen USB/RS232 
Wandler.

Und wenn's schon Funk sein soll, dann nehmt wenigstens Funkmodule wie 
Zigbee/Xbee.
Die sind legal und man hat weniger Ärger.
Außerdem kann man die direkt über den USART ansprechen und man spart 
sich einen Großteil des Komunikationprotokolls.

Wenn man einen Modellfunksender verwendet, muß man sich selbst darum 
kümmern wenn es darum geht zu überprüfen ob die empfangenen Daten 
wirklich die sind die gesendet wurden und ob es irgendwelche Fehler 
gibt.

Außerdem haben alte Modellbausender (vor allem die aus dem 
Billigsegment) ihre Macken.
Da gibt es immer wieder Funkaussetzer und andere unschöne Effekte.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronald S. schrieb:

>> Deshalb also Dein schlechtes Deutsch.
> Du bist mein Held!
> Schon mal von Legasthenie gehört?

Ja ja, in Deutschen Foren sind 40% Auslaender und 40% Legastheniker.

Legastheniker fuehlen sich von den Schreibfaulen uebrigens ziemlich 
verarscht, denn die meisten Legastheniker wollen richtig schreiben und 
arbeiten wirklich hart daran, ihr Problem zu ueberwinden.

> Oder vielleicht ist der Benutzer einfach nur sehr jung. Im Prinzip egal...

Frech einfach allen jungen Leuten zu unterstellen, sie koennten nicht 
ordentlich schreiben...

> Fakt ist: du bist kein guter Mensch.

Gutmensch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.