www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Lahmer Bundestagswahlkampf


Autor: Pirat_Ohne_Partei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

wie jeden der sich ein wenig für Politk interessiert langweilt mich 
dieser Bundesagswahlkampf gnadenlos.

Habe hier nen schönen Blog-Text gefunden, wie man zumindest von Seiten 
der SPD die Sache mal aufmischen könnte, indem man den Wahlkampf 
fokussiert auf ein wirklich brennendes Thema:
http://www.holgerbohm.de/?p=22

Und noch etwas, das heute wohl ein wenig Feuer in den Wahlkampf bringen 
dürfte: Heiner Geißler warnt vor Schwarz-Gelb.
http://www.sueddeutsche.de/politik/784/486202/text/


Lohnt sich mal beides zu lesen.
Gruß vom Pirat

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steinmeier braucht kein Wunder, nur dass es nach der Wahl für 
Schwarz-Gelb nicht reicht! Dann geht es weiter wie bisher.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Heiner Geißler warnt vor Schwarz-Gelb.

Auch völlig zu recht. Westerwelle will die Bevölkerung über den Tisch 
ziehen mit seinen angeblichen Steuerentlastungen. Er geht in seinen 
Bekundungen nahtlos vom Begriff "Mittelschicht" über zum Mittelstand, 
den er Entlasten möchte. Er wechselt die beiden Begriffe beliebig. Das 
will er nämlich in Wahrheit, die Arbeitgeber entlasten durch Senkung von 
Abgaben, die die Arbeitnehmer dann zahlen sollen. Ihm geht es nicht um 
Steuersenkungen für die Mittelschicht, sondern um Steuersenkungen für 
den Mittelstand und die will er erreichen, durch starken Ausbau der 
Beschäftigung im Niedriglohnsektor und der Leiharbeit. So steht das im 
Programm der FDP. Die Firmen sollen auf billigere Arbeitskräfte 
zugreifen können und daraus macht Westerwelle dann eine Entlastung der 
"Mittelschicht".

Auszug aus dem Programm der FDP von 2009:

+ "Unternehmer sollen weniger in die Sozialversicherungen einzahlen"
+ "niedrigere Lohnzusatzkosten"
+ "Unternehmer sollen weniger Steuern zahlen"
+ "Die Tarifautonomie muss vor staatlichen Lohndiktaten geschützt 
werden. Statt Mindestlöhne brauchen gerade Mittelständler flexiblere 
Regelungen"
+ "Unternehmner sollen Niedriglöhne zahlen dürfen"

das ganze alles in der letzten Sendung "Hart aber Fair" und von 
Westerwelle persönlich weder dementiert noch in Abrede gestellt

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pirat_Ohne_Partei schrieb:
> Hallo Leute,
>
> wie jeden der sich ein wenig für Politk interessiert langweilt mich
> dieser Bundesagswahlkampf gnadenlos.

Ja, irgendwie nichts besonders, keine knackigen Statements, alles 
gleich.

Autor: assi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ganz einfach, wenn Politik so gemacht würde, dass sie dem Volk 
gefällt, brauchte niemand zu kämpfen. Wahlkampf wäre unbekannt. Das Volk 
wäre zufrieden..., ach ich träume schom wieder.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Demzufolge sind die Leute also derzeit überwiegend mit den Politikern 
zufrieden und die Poltik gefällt dem Volk. Denn was grad läuft lässt 
sich nicht wirklich ernsthaft als Wahlkampf bezeichnen.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Demzufolge sind die Leute also derzeit überwiegend mit den Politikern
>zufrieden und die Poltik gefällt dem Volk. Denn was grad läuft lässt
>sich nicht wirklich ernsthaft als Wahlkampf bezeichnen.

Das Volk ist zufrieden wenn es genug zu Fressen, Alkohol und Zigaretten 
hat und sich um Politik nicht kümmern muss. In Deutschland wird es erst 
so was wie einen Aufstand geben wenn die ersten Verhungern. Solange die 
Politik dies durch Alimentierung verhindert, braucht sie sich keine 
Sorgen machen.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Denn was grad läuft lässt
> sich nicht wirklich ernsthaft als Wahlkampf bezeichnen.

CDU & SPD können ja nicht sagen "Mit uns wär das nicht passiert", 
schließlich waren sie ja an der Regierung. Und FDP/Grüne/Linke machen 
halt ihren "üblichen" Wahlkampf...

Autor: Martin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Piraten machen einen hochintelligenten & topaktuellen 
Wahlkampf(siehe Bild) - wenn man als Zielgruppe das Bürgertum des 19. 
Jahrhunderts hat.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nixwisser (Gast) wrote:

> Das Volk ist zufrieden wenn es genug zu Fressen, Alkohol und Zigaretten
> hat

Was machen dann bloß die ganzen Nichtraucher und Antialkoholiker? Ach 
die begnügen sich im Leben damit wenn "das Fressen" reicht? Das wäre 
eine billige Alimentierung für jeder Regierungskoalition: Einfach 
überall Suppenküchen einrichten und ganz Deutschland ist zufrieden.

Du solltest dich bei der Bildzeitung als Kolumnenschreiber bewerben.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> wenn man als Zielgruppe das Bürgertum des 19. Jahrhunderts hat.

Die waren in vielen Dingen freiheitlicher eingestellt, als ihre völlig 
verkommenen Nachfolger heute.

Deswegen ist diese Zielrichtung der Piraten garnicht so schlecht.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was machen dann bloß die ganzen Nichtraucher und Antialkoholiker? Ach
>die begnügen sich im Leben damit wenn "das Fressen" reicht? Das wäre
>eine billige Alimentierung für jeder Regierungskoalition: Einfach
>überall Suppenküchen einrichten und ganz Deutschland ist zufrieden.

Nagut, ganz so einfach ist es nicht, es sollte auch net etwas Kohle für 
Unterhaltungselektronik da sein.

Suppenküchen gibt es übrigens schon genug, aber siehst du irgendjemand 
der mal auf die Pauke haut? Selbst in der Finanzkrise wird fleißig FDP 
gewählt.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nixwisser (Gast) wrote:

>> Was machen dann bloß die ganzen Nichtraucher und Antialkoholiker? Ach
>> die begnügen sich im Leben damit wenn "das Fressen" reicht? Das wäre
>> eine billige Alimentierung für jeder Regierungskoalition: Einfach
>> überall Suppenküchen einrichten und ganz Deutschland ist zufrieden.

> Nagut, ganz so einfach ist es nicht, es sollte auch net etwas Kohle für
> Unterhaltungselektronik da sein.

Von Unterhaltungselektronik allein kannst du noch keinen Haushalt 
führen.

> Suppenküchen gibt es übrigens schon genug,

Ist doch kein Wunder wenn die Kohle hinten und vorne nicht mehr reicht 
..

> aber siehst du irgendjemand
> der mal auf die Pauke haut?

Ist eben nicht ganz die Deutsche Mentalität Gewalt auf der Strasse 
auszuleben (von ein paar Ausnahmen mal abgesehen).

> Selbst in der Finanzkrise wird fleißig FDP
> gewählt.

Was an FDP gewählt wird, geht der CDU verloren.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist eben nicht ganz die Deutsche Mentalität Gewalt auf der Strasse
>auszuleben (von ein paar Ausnahmen mal abgesehen).

Es ist ja nicht mal Wut zu spüren. Bei vielen Zeitgenossen herrscht eher 
Resignation und Desinteresse vor. "Ist halt so", ein deutscher 
Wahlspruch.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Die waren in vielen Dingen freiheitlicher eingestellt, als ihre völlig
>> verkommenen Nachfolger heute.

Ja, ja, früher war das Bürgertum freiheitlicher, die Winter kälter und 
die Schulwege länger.

>> Deswegen ist diese Zielrichtung der Piraten garnicht so schlecht.

Nur die sind alle schon ziemlich tot. Aber als Leichenfledderei lasse 
ich das aber noch durchgehen - sind ja schließlich Piraten.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
>>> Deswegen ist diese Zielrichtung der Piraten garnicht so schlecht.
>
> Nur die sind alle schon ziemlich tot.

Ideen können auferstehen - vor allem, wenn sie gut sind...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.