www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Devboard gesucht


Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche für eine Studienarbeit ein FPGA-devboard, mit dem ich etwas 
Bildverarbeitung in Echtzeit machen kann.
Als Vorgabe soll das Board einen Composit Ein- und Ausgang haben und 
möglichst von Xilinx sein, da ich mit Xilinx FPGAs schon etwas Erfahrung 
habe.
Mein Problem derzeit ist allerdings, dass ich keine (lieferbaren) 
devboards finde, die meinen Anforderungen gerecht werden, bzw. die 
Composit Schnittstellen haben.

Hat einer von euch vielleicht einen Tipp für mich oder sowas ähnliches 
schon mal in der Hand gehabt?

Viele Grüße

Autor: Boris M. (borism)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal bei http://www.digilentinc.com geschaut?
Hier gibt es unter der Rubrik Add-On Boards ein "VDEC1 Video Decoder 
Board" für $69.00. Ich denke dass du so etwas suchst. In verbindung mit 
einem Nexys2 FPGA Board (1200k) für $169.00 hast du wohl eine brauchbare 
Entwicklungsumgebung. Aber vielleicht hat ja noch jemand anderes ein 
paar Vorschläge;)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
selber machen..

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal, die "add-on boards" bei Digilent hab ich wohl übersehen.
Nur wie bring ich dann das Composit-Signal wieder nach draussen?
Habe mich vielleicht etwas blöd ausgedrückt, das Board soll je einen 
Composit Eingang und einen Composit Ausgang haben.
Das Nexys hat ja leider nur VGA, das kann man soweit ich weiß nicht ohne 
weiteres in Composit/FBAS umwandeln oder?


@Gast
Ja, bin ich auch dafür, aber die Anforderungen liegen diesmal eben 
woanders.

Autor: Maik H. (littlechip)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus schrieb:
> Hallo,
>
> ich suche für eine Studienarbeit ein FPGA-devboard, mit dem ich etwas
> Bildverarbeitung in Echtzeit machen kann.
> Als Vorgabe soll das Board einen Composit Ein- und Ausgang haben und
> möglichst von Xilinx sein, da ich mit Xilinx FPGAs schon etwas Erfahrung
> habe.

Welche Aufloesung willst du denn bearbeiten?

> Mein Problem derzeit ist allerdings, dass ich keine (lieferbaren)
> devboards finde, die meinen Anforderungen gerecht werden, bzw. die
> Composit Schnittstellen haben.
>
> Hat einer von euch vielleicht einen Tipp für mich oder sowas ähnliches
> schon mal in der Hand gehabt?
>
> Viele Grüße

Ich habe etwas aehnliches mit dem S3A1800 DSP Board von Xilinx gemacht. 
Das gibt es einmal von Xilinx als Videostartetkit und einmal mit einem 
VideoIO Board von Avnet (einfach ein bissl auf deren HP gucken). Das 
Board hat den Vorteil, dass es direkt vom System Generator unterstuetzt 
wird. Das macht es einem sehr einfach, mal schnell einen Filter 
zusammenzubauen und zu testen.

Autor: Boris M. (borism)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus schrieb:
> ...
> Composit Eingang und einen Composit Ausgang haben.
> ...

Den Ausgang habe ich wohl überlesen... Aber vielleicht findet sich ja 
noch jemand der Rat weiß...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.