www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik transitor parralel verstärker


Autor: Bernard Hamzaj (benben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi an alle ,

Ich wollt mal was wissen, ich hab da einige power transitorne bei mir 
rum liegen bis ca 200watt wen ich jezt mal 2 gleiche weniger starke 
gleiche nehm und parralel schalte und wieter führe auf 2 weiter paralel 
geschalteten mit mehr leistung usw.
Mein ziel ist ein einfacher transitor audio verstärker bauen ??
nur weis ich jezt nicht ob das möglich ist und bevorich mir jezt ein 
haufen arbeit mach wollt ich mal fragen.
Und bevor mir jemand ratet einnen ic zu nehmen, will ich erstmal die 
transistoren verwerten bevor sie sinlos hier bei mir rumfahren.
und da wär noch was wie siehts da dan mit der versorgungs spannung aus.

MfG
PS: wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Parallelschaltung on Transistoren ist möglich,
aber es braucht noch ein paar Bauteile zusätzlich,
um den Strom durch beide gleichmässig zu verteilen.

Wenn du einen Audioverstärker bauen willst, guck
dir doch einfach mal die Schaltpläne der üblichen an,
die leute sind doch nicht blöd, einfacher als die es
bauen macht kaum Sinn, die meisten sind sogar "zu
einfach" weil die Autoren einfach alls Schutzschaltungen
und das Netzteil weglassen "das weiss doch eh jeder
wie man das baut und es geht nicht auf den Klang"

Natürlich gehören die Schutzschaltungen trotzdem dazu,
denn der Verstärker soll ja nicht bloss weil man mal die
Drähte am Lautsprecher rausgerutscht sind kaputtgehen.

Allerdings sind die Transistoren beim Verstärker wohl
das kleinste Kostenproblem, der Trafo, der Kühlkörper,
das Gehäuse kostet mehr, es sei denn, du findest einen
defekten Verstärker auf dem Schrott.

 http://sound.westhost.com/ (ELLIOT Sound Products, viele recht 
brauchbare Schaltungen)
 http://www.sound.au.com/ (auch viele recht brauchbare Schaltungen)
 http://users.ece.gatech.edu/~mleach/lowtim (240W mit MJ15023, heute 
eher MJL21193)

und weitere in

http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.30

Autor: Bernard Hamzaj (benben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hab da einnen 1800watt auto verstärker hier rum liegen ich würd dan 
das geheuse nehmen und das mit der versorgung reichen da 12 45a 
(autobatterrie)
und wen nicht wocher weis ich des dan was ich da reinlassen kan also an 
spannung oder ist es so desto mehr spannung desto mehr verstärkung ??

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>PS: wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Tut mir leid. Einen so großen Mülleimer habe ich nicht.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ja hab da einnen 1800watt auto verstärker hier rum liegen

1800W PMPO

1800W entstehen da nur, wenn du es mit 200km/h gegen eine Mauer
donnerst.

> ich würd dan das geheuse nehmen

Da ist meist wenig Platz drin und der Kühlkörper reicht nur für
so 100 bis 180 Watt, eben die reale Leistung deines 1800W PMPO
Verstärkers.

> und das mit der versorgung reichen da 12 45a (autobatterrie)

Autoverstärker haben das zusätzliche Problem, daß sie erst die
12V auf eine höhere Spannung transformieren müssen, und dazu
braucht man zusätzliche Bauteile.

Kann man machen, ist aber mehr Aufwand, als wenn man ein 230V~
Netzteil baut.

Und ich erinnere mich, du wolltest es möglichst einfach.


> und wen nicht wocher weis ich des dan was ich da reinlassen
> kan also an spannung

Es steht an der Schaltung meist dran, in welchem Spannungsbereich
sie korrekt arbeitet.

> oder ist es so desto mehr spannung desto mehr verstärkung ??

Nein. Die Verstärkung wird von der Schaltung vorgegeben.

Mehr Spannung, mehr mögliche Ausgangsleistung, passt zusammen,
aber bei zu viel Spanung knallt's dann.

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pressemeldung der FAZ :"Ausländer nach Kurzschluss im eigenen PKW 
verbrannt"

Autor: Bernard Hamzaj (benben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
um die versorgung aus der batterrie zu bekommen wie kan ich die in 
wechsel spannung wandeln ??

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Schaltregler, der zerhackt die Gleichspannung (möglichst mit 
mehr als 50Hz), schickt sie in einen Trafo, und danach wird 
gleichgerichtet.

Bei Autoverstärkern z.B. in der Art:

 http://members.tripod.com/valveaudio/Membuatsendiri.htm
 http://sound.westhost.com/project89.htm

Du wolltest eher was einfaches, deinen Kenntnissen entprechendes 
bauen...

Autor: Dieter numling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So Jezt  hab ich mal 2 Leistungs Trafos   ( 1. 12/16A  und der 2 mit 
verschiedenen Spannungen von 5v bis 80 oder 100 bin mir nicht sicher un 
amper konnt ich auch nicht messen Weis ich nicht wies geht )

Hab jezt auch neulich 20 mje3055 npn power transistoren nur wie mach ich 
jezt ne Endstufe mit 20 npn transistoren ??  wär nicht schlecht wen mal 
jemand en schaltplan hätte

Autor: Oliver Döring (odbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So Jezt  hab ich mal 2 Leistungs Trafos   ( 1. 12/16A  und der 2 mit
> verschiedenen Spannungen von 5v bis 80 oder 100 bin mir nicht sicher un
> amper konnt ich auch nicht messen Weis ich nicht wies geht )

Amper kannst du notfalls hochskillen. Klingt aber nicht so, als seien 
das für Verstärkerprojekte geeignete Trafos.

> Hab jezt auch neulich 20 mje3055 npn power transistoren

Was? Besorgt? In die Tonne geworfen? Aufgegessen?

> nur wie mach ich jezt ne Endstufe mit 20 npn transistoren ??
> wär nicht schlecht wen mal jemand en schaltplan hätte

Nicht sinnvoll. Heutzutage ist es nicht mehr schwierig, komplementäre 
Transistoren herzustellen. Also besorge dir die passenden 
PNP-Transistoren dazu.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Leistungsverstärker nur mit NPNs wird nicht ganz so einfach. Normal 
braucht man auch ein paar PNPs. Nicht so viele, und nicht so groß, aber 
ganz ohne wird es schwer. Schaltpläne für Verstärker findet man zu Hauf. 
Da sind auch schon ein paar in den Links oben.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mje3055 ?
In TO220 ?

Na ja, davon braucht man schon mehrere parallel für eine Audio Endstufe. 
Allerdings halten die eh nur 60V aus, nicht mehr als ein 42V Trafo, der 
mindestens 5A liefern können sollte.

Und bei 4 Ohm Lautsprechern (oder zwei 8 Ohm gleichzeitig) macht das 7A 
Spitzenstrom, da darf man schon einige dieser kleinen Transistoren 
parallel schalten. 10 müssen es nicht unbedingt sein, aber 4 wäre schon 
passend.

Ein bekannter Schaltplan für 100W aus 2 x 2 2N3055 NPN Transistiren ist 
der Elektor 100W Edwin Verstärker in irgendeiner uralten 
Elektor-Zeitschrift. Da deine Plastiktransistoren nicht so heiss werden 
dürfen wie 2N3055, schaltest du nach demselben Prinzip einfach 4 
parallel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.