www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zimmer "Ausleuchtung" mit Led´s


Autor: Leuchti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wollte mein Zimmer mal zum Spaß mit LED´s "bestücken". Würde da jeweils 
in jedes Eck einen "Strahler" hängen der nach unten und in die 2 Ecken 
links und rechts leuchtet (nicht diagonal). Vor die Leds sollte ein 
milchiges Plexiglas kommen und dahinter jeweils pro Richtung eine Grüne, 
Blaue und Rote Led. Die Frage ist nun ob hier Led´s mit 12.000mCd 
reichen?
Reichen für was? Also in der Nacht sollte die ganze Länge der Wand 
angeleuchtet sein und halt eventuell am Tag auch sichtbar.


Vorgesehen hätte ich 
(http://at.farnell.com/jsp/search/productdetail.jsp...) + und 
die gleichen in Blau und Grün. Werde jede LED seperat Ansteuern. 
Insgesamt brauch ich ca. 27 LED´s jeder Farbe, was ca. 45€ macht.

Bin ich da viel zu niedrig mit meinen 12.000 mCd (die Rote) oder gehe 
ich den falschen Weg?

danke, mfg

Autor: Leuchti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sollte Natürlich nicht als Beleuchtung fürs Zimmer dienen, eher so 
""Ambilight"" mäßig =)

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, falscher Weg, die Dinger sind Spielzeug, da wird nichts mit hell.

LEDs die in mcd angegeben sind eignen sich nicht zum Beleuchten. 
Richtige LEDs werden in lm (Lumen) spezifiziert, wobei eine Glühlampe 
ca. 10-15lm/W macht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und gute (weiße) LEDs etwa 100 lm/W. Farbige sind nicht so effizient, 
aber immer noch besser als 5 mm LEDs.
Eine LED mit 25000 mCd und 15° Abstrahlwinkel kommt auf mickrige 1,3 lm 
und kostet etwa 1€. Eine gute weiße LED schafft z.B. 130 lm und kostet 
nur 6€. Aber wie gesagt: Bei RGB Leds sieht das etwas anders aus.
Zum Umrechnen: http://led.linear1.org/lumen.wiz

Autor: 'M.of.D' (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


vllt. mal nach SuperFlux oder die K1/K2 Luxeon

Hier die K2

http://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Luxeon/L...

Auf dieser Seite findet man alles mögliche an den Hochleistungsleds.

diese sind auf jeden Fall richtig hell, reinschauen sollte man gar nicht 
lange. Es sind auch die LEDs, die beim Q5 als tagfahrlicht verwendet 
werden.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luxeon Rebel sind der K2 in vielen Punkten überlegen und auch als 
RGB-Star Platine erhältlich.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Leuchti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber die sind denn ja scho zu stark, ich mein stark ist gut, aber da es 
nur ein Spaß Projekt ist, sollte es sich preislich im Rahmen halten.
Brauche 23 RGB LED´s, diese dienen aber nicht der Ausleuchtung des 
Raums, sondern lediglich um im Zimmer ein kleines Farbspiel zu 
ermöglichen (im Dunkeln), da es meist nicht ganz dunkel ist sollte man 
vielleicht bei leichter Helligkeit auch noch was sehen.

Die Farbe weiss brauch ich nicht, geht nur um die Grundfarben und ein 
bisschen mischen.
Hab noch ein bisschen geschaut, Luxeon Rebel scheint von der 
Lichtleistung gut zu sein, aber leider zu teuer.

Was ist denn hier der beste Kompromiss zw. € und Helligkeit? Gibt es 
auch billigere "helle" Leds ?

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten finde ich die Cree LEDs. Die haben z.T. über 100 lm/W. Die K2 
hat nur so 40 lm/W.

Mit 10-15 Stück davon kann man sich eine vernünftige, vollwertige 
Zimmerbeleuchtung bauen. 15 Stück von den Typen mit etwas über 1W haben 
ca. 1700 Lumen (bei ca. 15-20W Leistung), eine 100W Glühbirne hat nur so 
1300-1400 Lumen...

Autor: Leuchti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ganze soll ja nicht ganz so hell werden, soll also nich zur 
Ausleuchtung des Zimmers dienen, eher spreissparend ... =)

Autor: TSE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
du willst doch in jede Ecke nen Strahler hängen
wiso brauchst du dann 23Led's?
kauf dir einfach 4 leistungsstarke RGB Led's; wird das billigste sein.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du 45€ eingeplant hast ist das doch kein Problem. Für das Geld 
bekommst du genug Leistungs-LEDs um dein Vorhaben umzusetzen.
Diese LEDs haben mit 100-120° auch einen wesentlich größeren 
Abstrahlwinkel als die kleinen.
3-4 RGB Strahler an der Decke kann man z.B. auf die Wände ausrichten und 
diese großflächig beleuchten. Wenn du wirklich nur einn schmalen 
Streifen beleuchten willst und du mit mehreren 15° Leuchtkegeln 
glücklicher wirst sind viele billige LEDs wahrscheinlich besser.

Autor: Egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass dich nicht beirren für ein bischen Farbenspiel reichen deine LED 
aus.

Mach an jede LED einzelne Widerstände.

Lies im Tutorial über Data Direction Register und Ports.

Poste deinen Versuchscode dann sehen wir weiter.

Autor: Phil S. (zippi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Du kannst auch erstmal die 5mm LEDs nehmen. Habe vor 2 Jahren auch 
mal eine Zimmer Beleuchtung gebaut mit 5mm RGB leds. Rot alleine hatte 
glaube ich nur 7000 mCd. Also etwas weniger, hab aber auch 45st verbaut. 
Alle 15cm eine LED. Die haben an der Wand einfach nach unten geleuchtet.
Sah auchjedenfall schon gut aus.

Und wenn mir das Rot dann doch zu Hell war hab ich es sogar noch runter 
geregelt.

Hier ist mal ein Bild.

gruß

Autor: Mat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ein mehreckiges Zimmer und möchte 9 Leuchtpunkte installieren. diese 
sollen jeweils nach unten und der Wand entlang zum nächsten leuchten, 
das heisst ich bräuche 3 RGB LED´s pro Leuchtpunkt, womit ich auf 25 RGB 
LED´s komme (manche brauchen nur 2 ;) ).

Also so wies Phil S. hat, find ichs cool, nur möchte ich die Lichtpunkte 
nur in den Ecken und nicht "Lichterketten" und das ganze hinter einem 
milchigen Plexiglas, wobei dann die Frage ist, ob da dann noch viel der 
Lichtleistung übrig ist.

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LEDs ... besser? =)

Autor: Peter Z. (hangloose)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hat eine Küchenbeleuchtung gebaut...
http://www.microsyl.com/

       Mood Light Kitchen LED Lightning

Autor: Mat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, cooler Link =) bin mir grad am überlegen ob ich doch auf hellere 
RGB umstellen soll und dann halt nur 4 oder 5 Stück. Da sie nicht direkt 
ins Zimmer "blenden" sollten entweder Plexi davor, ist aber schlecht 
wegen Kühlung oder einfach ins "Eck" leuchten, so quasi als indirekte 
Beleuchtung.

Denke steuern werd ich das ganze mit jew. Tiny + Ledtreiber und zur 
Übertragung USART/ RS232.

Am Anfang wollte ich einfach jedem ein Schieberegister spendieren, die 
alle kaskadieren und zentral steueren.
Die Frage ist ob sich das mit den Leitungslängen vereinbaren lässt. Der 
Chip selbst ist schnell genug ~25MHz 
(http://at.farnell.com/jsp/search/productdetail.jsp...). Das 
würde aber auch bedeuten, dass die PWM zentral erzeugt wird, da ich 
nicht alles über den BLANK Pin machen kann, da ich jede LED einzeln 
ansteuern will. Blank natürlich für generellen Dimm.
Hab auch schon an RS485 und so gedacht.
Was halt ihr für die beste, simpelste Variante zur Steuerung ?

danke, mfg

Autor: Mat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich tendiere jetzt doch zu den schon Vorgeschlagenen Edixeon RGB 
(http://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Edison/E...). 
Die gibt es zum gleichen Preis auch mit Flachlinse, aber nur 57 Lumen. 
Werd glaub mal 4 von den Teilen kaufen und halt mir eine andere 
Eintelung überlegen, kann ja auch zusätzlich noch n paar kleine dazu 
kaufen.

Würdet ihr mir eine Linse empfehlen oder reicht das für meine Anwendung?
Was ist denn da der minimale Kühlkörper, da die ja auch noch ziemlich 
teuer sind? Rentiert es sich entsprechende Kühlkörper sonst wo zu 
bestellen (Farnell) ? sind diese LED Typ bei Lech-Tech am billigsten 
bzw. ist LED-Tech ein guter Zuverlässiger Versand?

Autor: Mat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts für die 3 Watt RGB LEDs auch 3 Kanalige Treiber (möchte jeden 
Kanal seperat per PWM steuern), die womöglich auch noch im DIP Gehäuse 
sind oder muss ich die manuell Beschalten, mit FETs o.ä. ?
Hat jemand eine Idee was da für ein Treiber zum Einsatz kommen könnte?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.