www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Laderegler


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

suche verzweifelt eine geeignete Schaltung zur Laderegelung von
Autobatterien. Ich habe hier so einen Dicken 24A-Lader. Der hat jedoch
kein Mitleid mit dem Akku und überläd (>16V) diesen gnadenlos, wenn man
nicht aufpasst.
Bei Conrad gibt es einen Bausatz, der jedoch einfach bei einer
bestimmtn Spannung abschaltet. Sowas suche ich nicht. Schön wäre es,
wenn am Anfang des Ladens der volle Strom fließt. Bei steigender
Spannung, wird der Strom langsam runtergeregelt, so dass irgendwann ca.
14V anliegen, jedoch fast kein Strom mehr fließt.
Hat jemand sowas schonmal gebaut oder einen Schaltpaln für mich ??

Vielen Dank !!!

Daniel

Autor: Patric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Bleiakkus braucht es keine aufwendige dU Ladeschaltung. Für ein 12V
Bleiakku hängt man einen 13,8V Lader mit Strombegrenzung. 13,8V ist die
Lageschlussspannung des Akkus.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.21

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So etwas nennt sich Konstantspannungsquelle.
Ein Linearregler dürfte ein wenig warm werden... da ist eine
PWM-Regelung angebracht. Du mußt also Dein "Netzteil" auf 14V
begrenzen - der Akku holt sich dann je nach Ladezustand den richtigen
Strom.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es braucht sowohl eine Spannungs- wie Stromregelung. 13.8 V sollte die
Konstantspannung sein. Zusätzlich braucht es eine Strombegrenzung, weil
sonst bei recht leeren Akkus der Strom zu hoch würde.

Ich würde die 13.8 V mit einem Linearregler oder einem alten
Computer-Schaltnetzteil erzeugen, wo man die 12 V etwas höher
einstellt. Den Strom kann man ganz gut mittels PWM und Spule in Reihe
als induktiven Widerstand regeln. Ein kleinen Shuntwiderstand in Reihe
braucht es noch für die Strommessung.

Winfried

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

bleiakkus sind so richtig träge apparillos, da brauchts keine
regelschaltung sondern nur 'ne abschaltung, wenn die ladeschluss-
spannung erreicht ist. hab ich bei 'nem stapler so realisiert:
adc misst akkuspannung -> unter 13,8v einschalten, drüber abschalten.
im regelfall steigt die akkuspannung beim laden gemütlich von (z.b)
11,5v bis 13,5v, ab dann saust die rasant nach oben (innerhalb weniger
minuten) auf über 15v, weil keine energie mehr verbraucht wird, um aus
bleisulfit wieder bleioxid zu machen, das schwefel ist jetzt in der
säure gelöst, die säuredichte steigt auf 1,28.
und weil unser avr nix doofes ist können wir ihm flüstern, dass er nich
sofort wieder anschalten soll, wenn 13,8 mal unterschritten werden. man
kann den akku ruhig an seine gasungsspannung von 14,4v rankommen lassen
oder leicht drunterbleiben. ich schalt bei 14,2v ab und ab 13,0 wieder
ein. laüft suppi und das seit jahren.

gruss, harry

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.