www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED Controller für bis zu 64 LED's


Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für mein neues Projekt suche ich eine elegante Art wie ich am besten 
über einen AVR bis zu 64 LED's ansteuern kann. Habe da schon an einen 
LED Controller gedacht, aber leider noch nicht das passende gefunden.
Die LED's sollen im übrigen alle einzeln angesteuert werden können.
Ein RGB LED Controller wäre natürlich der Hit aber kein muss :-).

Würde ich mich über Vorschläge freuen.

Achja, das ganze ist für eine überdimensionale PropClock gedacht mit der 
ich auch Animationen laufen lassen kann.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MAX7219 bzw. MAX7221 von Maxim ist Dein Freund:

"The MAX7219/MAX7221 are compact, serial input/output
common-cathode display drivers that interface
microprocessors (μPs) to 7-segment numeric LED displays
of up to 8 digits, bar-graph displays, or 64 individual
LEDs."

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Klasse, Danke

gibt es dazu auch noch einen passenden Treiberbaustein ?
500mA scheinen mir etwas knapp zu sein :/

Autor: cla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
würd mich auch interessieren ...

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Marcel,

> gibt es dazu auch noch einen passenden Treiberbaustein ?

Der MAX7219/21 ist der Treiber !!

> 500mA scheinen mir etwas knapp zu sein :/

Das Ding arbeitet mit Multiplexing. Die 500mA sollten reichen, ich hab 
mit dem IC vor einigen Jahren herumexperementiert und keine Probleme mit 
der LED Helligkeit gehabt (diese ist per Software regelbar).

Gruss Uwe

Autor: LED (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber bitte Leuchtstarke LEDs nehmen...

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank für Eure Antworten.
Habe noch mal das Datenblatt studiert und gesehen, dass Du natürlich 
Recht hast. Laut Anleitung werden die LED's mit 800Hz gescannt.

Mir leuchtet allerdings folgendes noch nicht ein:

Das Datenblatt gibt einen max. Strom von 40mA pro Segment bzw. 8 LED's 
vor.
Mit wieviel mA kann ich den Port denn jetzt wirklich belasten mit einer 
Scannfrequenz von 800Hz. Oder habe ich was falsch verstanden ?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Marcel (Gast)

>Das Datenblatt gibt einen max. Strom von 40mA pro Segment bzw. 8 LED's
>vor.

Macht effektiv 5mA/LED, siehe LED-Matrix.

>Mit wieviel mA kann ich den Port denn jetzt wirklich belasten mit einer
>Scannfrequenz von 800Hz. Oder habe ich was falsch verstanden ?

40mA ist das Maximum, welches über Rset eingestellt werden kann/sollte.

MFG
Falk

Autor: Florian R (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wenn das für eine "PropClock" gedacht ist, sollte vielleicht keine 
Controller genommen werdene welcher die LEDs multiplext.

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Florian,

> Aber wenn das für eine "PropClock" gedacht ist, sollte vielleicht keine
> Controller genommen werdene welcher die LEDs multiplext.

Ich versteh deinen Satz auch nach mehrmaligen lesen nicht wirklich.
Keine Controller ?? Eventuell tuts ja ein Lochkartenleser auch ...

By the Way: Was ist eigentlich eine "PropClock" ?

Gruss Uwe

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Uwe N. (ex-aetzer)

>Ich versteh deinen Satz auch nach mehrmaligen lesen nicht wirklich.
>Keine Controller ??

Er meint den MAX7219.

>By the Way: Was ist eigentlich eine "PropClock" ?

Eine Propeller clock, sprich Propelleruhr.

http://www.google.de/cse?q=propeller%20clock&sa=Su...

MFG
Falk

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,Ausgänge ansteuern ist mit Schieberegistern recht einfach,
mfg F.H.
http://www.ees-hartz.de/

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ F.H. (Gast),

> Ausgänge ansteuern ist mit Schieberegistern recht einfach, ...

Ja, und bei 64 Leds benötigst du schonmal 8 Stück. Im Zweifelsfall 
vielleicht sogar noch Treiber, Vorwiderstände etc. ...
Genau hierfür ist der MAX7219/ 21 bestens geeignet, auch wenn der etwas 
teurer ist.

Gruss Uwe

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Uwe N. (ex-aetzer)

>> Ausgänge ansteuern ist mit Schieberegistern recht einfach, ...

>Ja, und bei 64 Leds benötigst du schonmal 8 Stück.

Kosten 17 Cent/Stück in SMD bei Angelika, 27 Cent als DIL, macht 1,36 
bzw. 2,16 EUR.

> Im Zweifelsfall
>vielleicht sogar noch Treiber, Vorwiderstände etc. ...

Nana, wir wollen ma nicht Äfpel mit Birnen vergleichen. Der MAX bringt 
max. 5mA7LED effektiv, das kann der 595 direkt treiben. Bleiben 64 
Widerstände a 2 Cent im 100er Pack, macht 2 EUR.

>Genau hierfür ist der MAX7219/ 21 bestens geeignet, auch wenn der etwas
>teurer ist.

Was kostet der und wo gibt es den?

MfG
Falk

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk,

war klar das ich hier ne' Bauteilrechnung bekomme ;-)

Es sind aber nicht nur Bauteilkosten, sondern auch die Platinenkosten zu 
berücksichtigen - da die Platine mit Sicherheit grösser wird (8 Treiber 
+ 64 R's), steigt auch der Preis dafür (Bestückungskosten ?)

> Was kostet der und wo gibt es den?

GIDF Falk ! Z.B. Reichelt hat ihn für 6.75€ im Angebot.

http://such001.reichelt.de/?SID=31lpmZ6awQAR8AAHH7...

Bei dem Preis denk ich nicht wirklich über Schieberegister nach, das ist 
so Oldschool ;-)

Gruss Uwe

Autor: Uwe N. (ex-aetzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Oh Elend, Link scheint nicht zu funzen ...

8 Treiber: sollen natürlich 8 Schieberegister sein.


Gruss Uwe

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jungs,

Danke für die Hilfe. Nach langem hin und her wird es mit Schieberegister 
geregelt. Der Maxim ist für meine Anwendung nicht das richtige.

Perfekt sind diese hier, aber leider sehr schwer zu bekommen :-(
http://focus.ti.com/docs/prod/folders/print/tlc5917.html

Autor: Marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh...habe gerade den tlc5922 bei farnell gefunden...

btw wird das sowas hier mit rgb led's und xmega controller ;-)
Youtube-Video "the most amazing RGB propeller clock ever seen"

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuchs mal mit dem -> AS1108 / AS1109
lg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.