www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Umstieg auf AT Tiny


Autor: Stanis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen euch allen.
Momentan verkaufen und stellen wir elektroniken her, die mit dem µC Pic 
12c508 programmiert wurden. ich bin nun als praktikant mit avr 
kenntnissen in die firma gekommen, und wollte versuchen, diese 
elektroniken mit einem AT Tiny zu programmieren, weil meiner meinung 
nach pic assembler viel zu kompliziert ist. nur welcher at tiny hat die 
selbe pinbelegung wie der Pic12c508?
danke schonmal für die antworten
liebe grüße,
Alexander Stanislawski

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bewegt dich zu der Annahme dass es einen Tiny geben könnte der 
dieselbe Pinbelegung hat wie ein PIC?

Autor: Stanis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es nicht? ich weis nicht Oo desshalb frag ich ja! wir können ja 
nich die elektronik ändern, nur wegen nem anderen µC, bräuchten wir ja 
ne komplett neue platine xD wäre also eher unbequem.. also du meinst, 
sowas gibts nich?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Was hindert dich eigentlich, die Datenblätter zu vergleichen?

MfG Spess

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stanis schrieb:
> gibt es nicht? ich weis nicht Oo desshalb frag ich ja!

Was hindert dich daran bei Atmel die Datenblätter zu studieren und mit 
der PIC Pinbelegung zu vergleichen?
Ausserdem muss die Pin-Belegung ja nicht unbedingt 100% übereinstimmen. 
Wenn zb auf dem PIC kein ADC benutzt wird, dann ist es egal wo der Tiny 
seinen ADC hat. Wird er aber benutzt, dann sollte wohl auch der Tiny den 
ADC am selben Pin haben -> es hängt auch von deiner Anwendung ab, was 
genau 'identische Pinbelegung' bedeutet.

> wir können ja
> nich die elektronik ändern, nur wegen nem anderen µC, bräuchten wir ja
> ne komplett neue platine xD wäre also eher unbequem..

Man könnte ja auch eine Huckepackplatine machen, die in den Sockel des 
bisherigen PIC gesteckt wird und die Pinbelegung anpasst.


Deine Frage ist ungefähr so zu lesen:
Ich will das Motorsteuergerät eines BMW in einen Mercedes einbauen aber 
weder das Steuergerät noch den Mercedes dafür umbauen. Muss doch 
irgendwie gehen, denn Steuergerät ist Steuergerät

Autor: Rumpelkiste (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der pic12c508 sollte pinidentisch sein...

;-)

Autor: D. S. (datasheet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn dass für eine Bude, wo ein Praktikant einfach so, weil er 
es für richtig hält, einen anderen Mikrocontroller einführen darf?

Lern gefälligst mit den PICs umzugehen. Schließlich sollst Du ja was in 
der Firma lernen. Und da schadet es nicht über den Atmel Tellerrand 
hinauszuschaun.

@Karl heinz Buchegger: Mit einer Adapterplatine das könnte natürlich 
gehen, ist aber auch nicht trivial:
- Passt es dann noch ins Gehäuse?
- Stören andere Bauteile?
- Höhere Störanfälligkeit durch längere Leitung und Übergangswiderstand.
Also, wenn das mein Praktikant wäre würd ich ihm gehörig auf die Finger 
klopfen ;-)

bye
Data

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blöderweise ist der Befehlsumfang des Pics kleiner und übersichtlier,
als der des Atmels.  Pinkompatible gibt es, gibt es auch zu den 10F,
im Sot23 Gehäusen, aber, PIC Kontroller haben teilweise auch Vorteile
zu AVR und auch Nachteile. Wenn die HW/Programmierung auf eine der 
Vorteile
aufbaut, im Vergleich zu den AVR, dann ist der AVR automatisch 
ausgeschlossen. Das kann Pinstrohm, Portschutz, internal Pull-UP, ... 
sein,
wie auch Sachen, die auf das Timing gehen, und der AVR nicht machen 
kann,
auch wenn er sonst schneller ist. Auch die In Circuit Programmierung ist
bei Atmel schwerer, als bei Pic, bzw ist eine andere Hw sowie andere
Pins notwendig. Debug Möglichkeiten hat der Pic bessere, um mal mit den
Unterschieden anzufangen, da gibt es aber viele und auch Glaubenskriege 
darüber.

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer den PIC12C508 einsetzt, wird womöglich auf den PIC12F508 wechseln 
(8Pin), denn der ist OTP!
Wenn Du einen AVR suchst, würde hier am ehesten der ATtiny10 perfekt 
reinpassen (evtl. ATtiny12) oder auch der ATtiny13A, wobei der schon 
deutlicher Overkill wäre - wahrscheinlich auch preislich.

War letztens auf ner Atmel Veranstaltung, da war die Rede von noch 
kleineren Tinys. Der ATtiny5 mit halb soviel Flash wie der Tiny10, oder 
der Tiny9 wäre wie der Tiny10 aber ohne ADC. Noch kleiner wäre dann der 
Tiny4 mit halb soviel flash wie der Tiny10 und ohne ADC.

Bei welcher Firma arbeitest Du?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D. S. schrieb:
> Was ist denn dass für eine Bude, wo ein Praktikant einfach so, weil er
> es für richtig hält, einen anderen Mikrocontroller einführen darf?

Ein Praktikant kann ruhig auch Ideen haben und muß nicht nur kuschen.

Es ist wirklich für die Flexibilität, Wartbarkeit und Zuverlässigkeit 
von großem Vorteil, wenn ich einen ATtiny13 bequem in C programmieren 
kann und mich nicht durch kryptischen Assembler durchwuseln muß.

> Lern gefälligst mit den PICs umzugehen.

Mit Bankumschaltung sollte man nicht mehr wertvolle Arbeitszeit 
vergeuden.
Auch ein Praktikant muß lernen, effizient zu arbeiten.


Die 8-Pinner AVR sind alle nicht PIC-compatibel, zumindest die 
VCC/GND-Pins muß man ändern.


Peter

Autor: Michael W. (retikulum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer soll sich bei einem funktionierden Programm um Bankumschaltungen 
kümmern? Ich programmier zwar AVRs, würde jedoch bei PIC bleiben, da 
ansonsten die ganze Latte an EMV-Bestimmungen noch zu prüfen wäre.
Michael

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
'ATtiny13 bequem in C programmieren' ist etwas übertrieben, wg. wenig 
Speicher und dem Overhead von C ist C bei den Tinys schnell am Ende. Am 
Besten erstmal im Simulator prüfen ob es reicht.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JojoS schrieb:
> 'ATtiny13 bequem in C programmieren' ist etwas übertrieben, wg. wenig
> Speicher und dem Overhead von C ist C bei den Tinys schnell am Ende.

Ich war natürlich davon ausgegangen, daß man nicht gerade 
Schachprogramme auf nem 8-Pinner laufen lassen will.
Für Verknüpfungen von 6 analog/digital-Pins reichen meistens 1kB Flash 
dicke aus.
Und wenns unbedingt float sein muß, nimmt man eben den Attiny25.

Der Overhead von C wird oft übertrieben. In der Regel erzeugt ein 
ungeübter Assemblerprogrammierer sogar größeren Code, als ein 
optimierender C-Compiler. In so nem Compiler stecken doch schon einige 
Mannjahre an Know-how.


Ich hatte vermutet, daß das Programm geändert werden soll.
Wenn der PIC aber schon alles kann, bringt ein Umstieg auf AVR natürlich 
nichts.


Peter

Autor: Stanis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab hier nun länger nicht reingesehen da ich dachte, dass man hier nur 
angeschnauzt wird, wenn man als anfänger mal ne frage stellt, die ein 
fortgeschrittener nutzer von µC als sinnloses gelaber interpretiert.aber 
wie ich sehe kamen auch hilfreiche und konstruktive antworten, dafür 
danke ich! und sorry, ich werd vorher die datenblätter vergleichen bevor 
ich nochmal blöde fragen stelle ;)
besten dank!
grüße, Alexander

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.