www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Chemiefrage: Greifen Ätzsubstanzen Gummi an?


Autor: gummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich hab so Pipetten mit Gummi-Enden hier und will beim Ätzen 
damit spülen.. löste das EisenIII-Chlorid den Gummi an, oder kann ich 
die Pipette problemlos benutzen?

Und wenn ich darüber hinaus etwas Salzsäure reintue gegen den Schlamm?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt auf den Gummi an: Es gibt sowohl säurebeständige als auch 
konventionelle, die dann z.B. spröde werden.

Autor: gummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und würde der "konventionelle" dann vom EisenIII-Chlorid oder vom von 
der HCl angegriffen werden? oder von beiden?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn schon, dann wohl von beiden, weil beide "chlorieren" wollen.
Aber es macht nicht zisch und weg ist der Gummi, sondern er wird erst 
nach längerer Zeit spröde. Ich habe da aber so den Eindruck, daß die 
Gummis mancher Pipetten selbst bei längerer Lagerung in der Einkaufstüte 
verspröden , ohne je bereits mit Chemikalien in Berührung gekommen zu 
sein (normale Alterung halt). Chemikalien beschleunigen das halt nur.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wenn der Weichmacher dann seine Heimestätte PVC verlassen hat und 
lieber in deinem Käsebrot wohnt.

Du hast die allerbilligsten Gummis erwischt. Sind gar keine, sondern 
recycelter Müll.


Gruß -
Abdul

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gummi schrieb:

> Und wenn ich darüber hinaus etwas Salzsäure reintue gegen den Schlamm?

Du willst Eisen-III-Chlorid mit Salzsaeure vermanschen? Ich waere mit 
solchen Experimenten mal eher vorsichtig... gut gemeinter Rat.

Autor: Visitor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du willst Eisen-III-Chlorid mit Salzsaeure vermanschen? Ich waere mit
>solchen Experimenten mal eher vorsichtig... gut gemeinter Rat.

Was soll dabei passieren? FeCl3 enthält bereits Chlorid-Ionen und ist 
selbst bereits sauer. Warum das Hinzufügen von HCl kritisch sein soll, 
müßtest Du mal erklären.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EisenIII-Chlorid ist zwar eine Sauerei, aber es ätzt weder Gummi noch 
Plastik an.

Selbst wenn es auf irgendwelche Teile aus diesen Materialien langfristig 
irgendwelche Effekte hätte, dann würde man als Bastler nicht viel davon 
mitbekommen.

Es sollte also ausreichen, wenn man nach Benutzung das Werkzeug 
ordentlich sauber macht.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Du willst Eisen-III-Chlorid mit Salzsaeure vermanschen? Ich waere mit
> solchen Experimenten mal eher vorsichtig...
du... ach lassen wir das ^^
> gut gemeinter Rat.
ohne jede ahnung. aber ist halt n post mehr für dich, das muss schon ja 
reichen.

kupfer spielt donator und schenkt dem dreiweirtigen eisen die 
elektronen. kupfer wird oxidiert und gibt dabei ein e- ab. es wird zu 
einem zweiertigen kupferkomplex.
genau den reaktionspartner nimmt sich deine hcl und macht irgendwas 
salziges draus.
man könnte eine elektrolyse probieren, um ihn wieder aufzuspalten und 
das fecl so zu regenerieren.

oder: den schlamm einfach abschöpfen ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.