www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik hilfe bei cnc Schaltung (spannungsverdoppler)


Autor: chris (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jungs,
brauche Hilfe bei der Schaltung für eine CNC Steuerung.
Es geht um eine Sicherheits-Schaltung, welche als Spannungsverdoppler
bekannt ist. Hier eine Schaltung für 4Khz.
Bei Mach3 kommt ein 12.5Khz Signal raus.
Kann mir jemand helfen, die Werte der Schaltung für >10Khz zu 
realisieren ?
Habe auch das Datenblatt angesehen, aber blicke nicht wirklich durch zur
Berechnung der Werte.
Diese Schaltung ist aus den späten 80er. Gibt es mittlerweile eine 
bessere
Schaltung ? Ich könnte zwar eine Mikrocontroller dafür programmieren,
aber eine MCU für einen Not-Aus Schaltung herzunehmen, da
wird mir etwas mulmig.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es geht um eine Sicherheits-Schaltung, welche als Spannungsverdoppler
> bekannt ist.
Das Kind hat einen falschen Namen...
Es sollte Monoflop heissen  :-o

Das ist doch eine Art Watchdog:
Wenn das Signal ausfällt, zieht das Relais an (bzw. fällt ab).

> Kann mir jemand helfen, die Werte der Schaltung für >10Khz zu
> realisieren ?
Bau die Schaltung mal einfach genauso auf...
Mit deutlich über 90% Wahrscheinlichkeit wird die gleich laufen   ;-)

Autor: 123er (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es eine Sicherheitsschaltung ist, sollte man wissen was man tut.

74HCT123=Dual retriggerable monostable multivibrator with reset
Der C bestimmt die Haltezeit.

Bitte auch auf stabile Spannung achten.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur das Problem ist, wenn ein 12.5Khz Takt ausgegeben wird, und nur ein
5Khz Takt kommt, dann hat der PC schon größe Probleme, und die Schaltung
müsste schon längst aktiviert sein. Ich verstehe, daß die Schaltung auch
gehen müsste, jedoch ich mache eine CNC mit 2mt/sec und nicht 2mt/min.
Wie gesagt, möchte es nicht mit Mikrocontroller machen, sowie eigentlich
möchte ich, da 2 Kanäle bereits vorhanden, wenn es geht, bzw. mir jemand
bei der Dimensionierung hilft, daß der Transistor für ein paar µS 
Impulse
gibt, und wenn die ausbleiben, eine Crowbar durchschlägt, weil dann der
Transistor hinüber ist. Relais wird auch ein Sicherheitsrelais genommen.
Ich weiß, daß das über µC einfacher zu machen ist, aber das wirft halt
sicherheitstechnische Probleme mit sich.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie berechnet man da genau die zeit, sprich Dimensionierung von R und C
im Verhältnis zur Zeit, bei der Schaltung. Auch eine Erklärung mit
Rechnung dieser Schaltung würde mir genügen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Datenblatt:
tW =K × REXT × CEXT, where:
tW =typical output pulse width in ns;
REXT =external resistor in kΩ;
CEXT =external capacitor in pF;
K=constant =0.45for VCC =5.0V and 0.48 for VCC =2.0V.
somit gilt t = 0.45*R*C = 10nF*100k = 0,00045s = 450us
und damit eine untere Frequenz von 2,2 kHz.

Alles was darüber ist, führt zu einem Dauer-High am Ausgang. So die 4kHz 
und natürlich auch 12kHz. Wenn überhaupt etwas angepasst werden soll, 
dann würde ich für 12kHz den Widerstand um 1/3 kleiner machen (100k --> 
33k).

BTW:
Da ist ein hübscher Fehler im Datenblatt:
tW =typical output pulse width in ns;
Diese Zeile müsste richtigerweise heissen:
tW =typical output pulse width in seconds;
Denn sonst würde die angegebene Bemessung auf 0,00045ns = 0,45ps kommen, 
und das ist offensichtlich falsch   :-o
Quelle: http://www.farnell.com/datasheets/7587.pdf Seite 13

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke vielmals. Hatte ein anderes Datenblatt, wo die Formel nicht 
enthalten
war, und an dem Fehler hatte ich auch lange nachgedacht, wie das dann
funktioniert.

Danke nochmals
Chris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.