www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche Bauteil/Schaltung


Autor: beemerM5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich suche ein Bauteil, oder eine Schaltung mit Transistoren, die bei 
einer Spannung von 0V (+/-0,1V) einen "Schalter" schießt, bzw. leitend 
ist, und sobald die Spannung über +/- 0,1V ist, sperrt.
Gibts sowas?

Mfg

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung nennt sich Fensterkomparator wenns mir recht ist.
Gibts evtl. auch schon fertig als IC, keine Ahnung. Ansonsten macht man 
sowas meist mit OpAmps.

Autor: beemerM5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, hab mir das mal angesehen, Danke für den Tip!
Aber was kommt hinten raus, wenn die Spannung im Toleranzbereich ist?
Kommt dann V+ oder die Spannung selber?

Mfg

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TCA965 hieß der gute alte Fensterkomparator von Siemens. Es geht aber 
auch mit einem Doppelkomparator wie LM393,
http://www.national.com/mpf/LM/LM393.html
der hat zwei OpenCollector-Ausgänge, die man einfach an einem 
Pull-Up-Widerstand zusammenfasst, ein sogenanntes wired-Or. Ein 
Komparator vergleicht in deinem Fall mit -0,1V, der andere mit +0,1V. 
Mit passender Wahl der Eingänge ist dann der Ausgang low innerhalb des 
Fensters, also mindestens einer der Transistoren nach GND 
durchgeschaltet, außerhalb high oder ohne Pull-Up hochohmig.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.national.com/ds/LM/LM193.pdf
Im Datenblatt Seite 10 ist die Schaltung auf Seite 10 als "Limit 
Comparator" gezeigt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fehlt noch was. Über welcher Spannung (+/-0,1V) soll der Schalter 
sperren?
Wenn man von 0V ausgeht, ist eine Spannung von +0,1V auch +0,1V drüber, 
das beißt sich dann aber mit der ersten Bedingung.

Außerdem können Schalter nur schließen, das Schießen bleibt anderen 
überlassen.

Autor: beemerM5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, hab ich das richig verstanden, wenn die Spannung im 
Toleranzbereich ist, und das ganze einen Pullup gegen V+ hat, dann liegt 
am Ausgang V+' an, und wenn die Spannung außerhalb des Fensters liegt, 
dann hat man GND?

Mfg

Autor: beemerM5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab eure Posts nicht gesehen, danke.

Mfg

Autor: beemerM5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Nochmal ne Frage:
Wie berechnet man die Widerstände bei dieser Schaltung hier:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0411231.htm
Leider hab ich nichts passendes dazu gefunden.
thx.

Mfg

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das ist ja nun reine Spannungsteilerrechnung.
Urefo = +0,1V
Urefu = -0,1V

+ und - Spannungen (ganz oben/unten) sollten sinnvollerweise von einer 
stabilen Referenz kommen.

Anhand der dabei entstehenden Spannungsdifferenzen kann man sich ja dann 
die R's ausrechnen.
Wenn die Ausgänge zusammengeschaltet werden sollen (was im Falle eines 
Fensterkomparators wohl üblich ist), dann müssen die OPVs (Komparatoren) 
OC-Ausgänge haben (OC = OpenCollector) mit PullUp-R, damit die ein OR 
bilden können (oder ein AND, wenn man die Polaritäten andersherum denkt 
;-)

Autor: beemerM5 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Hier gab es ja schonmal nen Thread wegen so nem Komfortblinken Modul (1x 
antippen - 3x Blinken) und ich hab mir überlegt, dass das für mein Auto 
auch was wäre, also hab ich meinen Blinkerschalter unter die Lupe 
genommen. Leider ist bei meinem Auto das auch so gelöst, dass der 
Blinkerschalter abwechselnd 2 Widerstände auf Masse schaltet, und das 
Grundmodul erkennt, welcher gerade auf Masse liegt. Da ich eh gerade 
wegen dem Fensterkomparator gefragt habe, dachte ich mir, die Schaltung 
könnte hier auch Verwendung finden und da habe ich mal 
drauflosgezeichnet. Kann sich das jemand anschauen, ob das so gehen 
würde?
Für Verbesserungen hab ich gleich die .sch Eagle Datei drangehängt.
Danke.

Mfg

Autor: beemerM5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann niemand kurz mal drüberschaun und ein kurzes Statement dazu 
abgeben? Es geht wirklich nur darum ob es grob funktionieren würde.

Mfg

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R11||R10 und R6||R7 - das ist doch sicherlich nicht so gewollt - oder?
Auserdem: Wenn der Schalter das Potential von 12V auf den tieferen Wert 
ziehen soll (rechte Schaltstellung), kommt die Spannung sozusagen auch 
am Fensterwert des anderen Fensterkomp vorbei, und löst diesen kurz aus.
Mir ist aber nicht klar, wie das Komfortblinken mit dieser Schaltung 
entstehen soll.

Autor: beemerM5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Also, das mit R6/R7 und R10/R11 ist falsch gezeichnet, da sollte zu 
jedem ein 15k R von V+ hingehen.
Das ganze soll so funktionieren, dass je mach dem über welchen R der 
Schalter S2 auf Masse schaltet ein Fensterkomparator die richtige 
Spannung erkennt, und je nachdem der erste oder 2te Timer des NE556 
aktiv wird (für z.B 5sec.) Dahinter sind dann 2 Transistoren, die (so 
wie der ursprüngliche S2) über Rs auf Masse schalten.
Kurz: Die kurzzeitige Schalterstellung wird von den Fensterkomparatoren 
erkannt, der entsprechende Timer wird ausgelöst, und anschließend wird 
der Schalter in geschalteter Stellung mit den Transistoren simuliert, 
sodass das Grundmodul weiterblinkt.

Könnte man das mit der Spannung, die kurzzeitig beide auslöst nicht mit 
einem Kondensator o.ä lösen?

Mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.