www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor als Schalter


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne die Arbeitspunkteinstellung für einen NPN Transistor in 
Emitterschaltung als Schalter berechnen. Als Generatorspannung nehme ich 
eine Dreieckspannung.
Wer kennt sich damit aus?

Autor: Experte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wer kennt sich damit aus?

Ich.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Arbeitspunkteinstellung für einen NPN Transistor in
> Emitterschaltung als Schalter berechnen.
Da gibt es eigentlich nichts zu berechnen  :-o
Ein Schalter hat zwei Arbeitspunkte: offen und zu, leitend und 
gesperrt.
Damit der Transistor als Schalter sicher leitet, nimmt man den 
gewünschten Kollektorstrom, teilt den durch die Gleichstromverstärkung B 
und multipliziert den erhaltenen Wert mit einem Übersteuerungsfaktor 
5..20. Das ist dann der nötige Basisstrom.
Damit der Transistor sperrt, muß der Basisstrom 0 sein.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das heißt,
wenn ich die vorgeschlagene Rechnung durchführe, bekomme ich am Ausgang 
auch ein Dreiecksignal, wenn ich am Eingang ein Dreiecksignal einspeise 
oder?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, bekommst du nicht. Du wolltest ja einen Transistor als Schalter 
und nicht als Verstaerker.

Olaf

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, das ist richtig. Ich habe da was verwechselt. Wie kann ich denn die 
Arbeitspunkteinstellung berechnen, wenn ich am Ausgang ein verstärktes 
Dreiecksignal vom Eingang haben will?

Danke

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ja, das ist richtig.

Was ist richtig..?

Autor: Michael Steinbauer (Firma: Steinbauer Electronics GmbH) (captain-stone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kann Dir besser geholfen werden, wenn Du sagst, wie Deine 
Berechnung bis jetzt aussieht und wo Unklarheit herrscht.

Du hast doch bestimmt Dich in das Thema der Arbeitspunkteinstellung 
(beim Schalten?) eingelesen, hast Dir Berechnungsbeispiele angesehen und 
nachvollzogen.

Jetzt möchtest Du etwas anderes ausprobieren als in den Büchern zu 
finden ist. Wo also genau liegt das Probleme. Poste mal Deinen 
Berechnungsvorschlag und was nicht klar ist.

Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.