www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Doku für dfu-programmer


Autor: Markus Burrer (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche eine ausführlichere Doku für den dfu-programmer. Außer der 
Hilfe des Programms selbst habe ich noch nichts gefunden.

Device und Commands sind im Wesentlichen klar, aber die Options fehlen 
mir

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ausführlichere Doku für den dfu-programmer.

Soweit ich mich erinnere...

Sehr umfangreich war die Dokumentation nicht, aber ausreichend. Ist 
wahrscheinlich im tar-archive enthalten, wird aber evtl. dynamisch 
erzeugt wenn du das Paket kompilierts, also make, make all oder so. Hab 
gerade mal kurz bei sourceforge geschaut, im tar Archiv ist ein Ordner 
docs, und darin eine Dokumentaionsdatei, die aber noch von groff 
formatiert werden sollte. Ich selbst habe dfu-programmer momentan nicht 
installiert.

Autor: Markus Burrer (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bekomm den dfu-programmer unter Linux einfach nicht zum Laufen. Ich 
bekomme jetzt immer "Device is write protected"

Im man File steht
>To  remove  any  write  or  read protection from any chips, a full chip
>erasure is required.

Hab mittels AVR Studio und AVRISP mkII die Lockbits auf 0xFF gesetzt. 
Hilft aber nicht.
~/$ dfu-programmer at90usb162 flash main.hex --debug 2
     target: at90usb162
    chip_id: 0x2ffa
  vendor_id: 0x03eb
    command: flash
      quiet: false
      debug: 2
device_type: AVR
------ command specific below ------
   validate: true
   hex file: main.hex

Device is write protected.
Error while flashing.

Der Chip wird erkannt. Wenn ich ihn abziehe oder Reset drücke meldet das 
Programm "no device present"

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Burrer wrote:

>Ich bekomm den dfu-programmer unter Linux einfach nicht zum Laufen.

Das ist so nicht gut formuliert, du meinst du kannst den Chip nicht 
beschreiben.

Zum at90usb162 kann ich nichts sagen, ich habe nur Platinen mit 
AT90USB1287.

Aber soweit ich mich erinnere: Man muss erst löschen (erase oder so) und 
kann erst dann schreiben. Wie gesagt, ich habe dfu-programmer gerade 
nicht installiert. Ich kann auch nicht garantieren, das es mit 
at90usb162 funktioniert. Mit AT90USB1287 ging es recht gut.

Was ist denn mit Flip? Vor ein paar Tagen gab es hier etwas konfuse 
Postings von einem "Jones". Als ich mit dem AT90USB1287 anfing, vor mehr 
als zwei Jahren, gab es Flip nur für Windows. Aber scheinbar hat Atmel 
jetzt doch auch eine Linux Version.

OK, hab gerade mal in mein altes Makefile gesehen:

http://www.ssalewski.de/USB-Sources/Makefile

# device firmware upload via usb
#dfu: $(TARGET).hex $(TARGET).eep
dfu: $(TARGET).hex
  dfu-programmer $(MCU) erase
  dfu-programmer $(MCU) flash $(TARGET).hex
  dfu-programmer $(MCU) start

So in etwa, erase ist also nötig.

Autor: Markus Burrer (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach das ist damit gemeint. Jetzt scheint es zu funktionieren.

Danke für die Info.

Autor: Markus Burrer (Firma: Embedit Mikrocontrollertechnik) (_mb_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jones ist ein Bekannter. Hab den Beitrag gerade gelesen. Wusste nicht, 
dass der hier gepostet hat. Wir basteln hier an ähnliches Sachen.

Flip hab ich unter Linux auch noch nicht zum Laufen gebracht, 64 Bit 
schon gar nicht. der dfu-programmer funktioniert bisher.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.