www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stk500 externere Takt, Fuse bits aber interner Takt


Autor: bachelor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

nachdem ich schon den zweiten Vormittag an der Inbetriebnahme des UART 
mit Hilfe des STK500 und eines Atmega8515 herum gebastelt habe, habe ich 
es jetzt endlich geschafft!

Hatte die Fuse bits auf internen Takt gestellt. -U lfuse:w:0xc4:m -U 
hfuse:w:0xd9:m

Doch leider kam an der Schnittstelle nur Müll raus.

Mir ist dann eingefallen, dass das STK500 auch einen Takt zur Verfügung 
stellt sobald ich den Takt des STK500 eingeben habe, hat es dann 
funktioniert.

Wieso arbeitet der Atmega8515 mit dem externen Takt auch wenn die Fuse 
Bits auf internen Takt stehen?

Gruß Sebastian

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Atmega8515 hat sicher seinen internen Takt erzeugt, wenn du ihn 
richtig gefused hast.

Das Problem war wohl eher, daß der interne Oszillator nicht genau genug 
ist, um davon die Baudrate für den UART abzuleiten. Deswegen kommt dann 
nur Schrott über die Leitung.

Autor: Sebastian S. (bachelor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

verstehe ich noch nicht ganz.
Ich habe die Fuse bits nicht verändert nur den Wert von
F_CPU = 1380000Ul

Laut http://www.engbedded.com/fusecalc/
Müsste aber bei der Fusebiteinstellung -U lfuse:w:0xc4:m -U
hfuse:w:0xd9:m
F_CPU = 8000000Ul sein!

Gruß Sebastian

Autor: Sebastian S. (bachelor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem hat sich fast erledigt.

Aus irgendwelchen Gründen, die ich noch nicht kenne schreibt mir AVRDude 
die Fusebits nicht in den Controller!

Danke für die Hilfe!

Gruß Sebastian

Autor: Sebastian S. (bachelor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle die auf diesen Thread stoßen.

Bei mir im makefile hat der Zusatz für die Fuse_bits gefehlt.
AVRDUDE_WRITE_FLASH = -U flash:w:$(TARGET).hex $(FUSE_BITS)

Habe die Einstellung der Fusebits mit AVR Studio überprüft und habe so 
den Fehler gefunden.

Gruß Sebastian

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht gleich mit dem AVR Studio? ;)

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Warum nicht gleich mit dem AVR Studio? ;)

Vielleicht Linux-Benutzer?

Autor: Sebastian S. (bachelor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:
>>Warum nicht gleich mit dem AVR Studio? ;)
>
> Vielleicht Linux-Benutzer?

Nein das Paket WinAVR gefällt mir einfach besser!

Ist halt Geschmackssache!

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.