www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Power-down ATtiny24 - aufwecken am INT oder Watchdog?


Autor: Internessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem ATtiny24 und einem bistabilem Relais habe ich einen 6V Bleiakku 
Tiefentladeschutz gebaut.
Leider verbraucht die Schaltung mit normalem Sleep immernoch 1 mA/5,4V.

Ich würde also gerne in den Power-down gehen, lt. Datenblatt gehen
im Power-down nur noch INT0 und Watchdog. Also 2 Möglichkeiten:

a) Kann man den Wachdog dazu missbrauchen? Oder ist das Mist weil:
"In the deeper sleep modes, this will contribute significantly to the 
total current consumption." [Tiny Datenblatt]

b) Eine einfache Schaltung mit wenigen Bauelementen an INT0 hängen, die 
den AVR jede Sekunde (oder besser länger) aufweckt? Wie könnte sowas 
aussehen?


Danke vorab, Internessi

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Internessi schrieb:

> b) Eine einfache Schaltung mit wenigen Bauelementen an INT0 hängen, die
> den AVR jede Sekunde (oder besser länger) aufweckt? Wie könnte sowas
> aussehen?

Spontan fallen mir dazu "low current led flasher" ein. Die brauchen 
wenige µA Dauerstrom. Wenn du die LED weg lässt und dafür INT0 auf LOW 
ziehst, dürfte auch der peak current deutlich sinken.

"4µA @ 3.5V"
http://notes.ump.edu.my/fkee/e-Magazine/Elektor%20...
"30 µA @ 3V"
http://www.discovercircuits.com/PDF-FILES/3vledfs1.pdf

Autor: Internessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan B.

Ja so in der Art, aber sind viele Bauteile.

Ich bin ja eher coder aber kann man nicht sowas machen:

GND-----------+
            C100u
VCC---R1M-----+-----INT0

Also der Kondensator dürfte ja etwas Zeit brauchen bis er läd
und dne INT0 auslöst; wenn der Prozessor auswacht kann ich ja
den Kondensator vor dem Powerdown entladen.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Schaltung verstehe ich nicht.

Übliche Sleep/Wakeup-Beschaltung AVR:
Während des Schlafzustands ist ein externer HIGH Pegel an INT0. Zum 
Aufwecken über INT0 braucht man dort einen externen LOW Pegel (low level 
interrupt).

Bei deiner Schaltung kommst du hingegen an INT0 langsam vom LOW Pegel 
zum HIGH Pegel. Solch eine Schaltung nutzt man gelegentlich beim /RESET. 
Den Kondensator kannst du dann schnell entladen (Strombelastbarkeit 
des Pins beachten!) und kommst so zurück vom HIGH Pegel zum LOW Pegel. 
Genau andersrum wie du es beim Sleep/Wakeup brauchst.

Autor: Internessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan B.
Oh, naja äh ja. und umgedeht? Lade ich voll und lasse Leerlaufen?

GND-----------+
            C100u
GND---R1M-----+-----INT0

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Internessi schrieb:
> a) Kann man den Wachdog dazu missbrauchen? Oder ist das Mist weil:

Nö.
Das ist sogar ne sehr gute Idee, wenn die Zeiten nicht genau sein 
müssen.


> "In the deeper sleep modes, this will contribute significantly to the
> total current consumption." [Tiny Datenblatt]

Natürlich ist der Strom mit Watchdog etwas größer.
Aber er ist in jedem Fall deutlich kleiner als im Idle.


Peter

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem Bleiakku macht der watchdog nichts aus. Du bist mit watchdog 
ungefähr bei 10µA statt 4µA. Steht alles im Datenblatt und ist 
spannungsabhängig. Nimm den watchdog.

Was mich viel mehr interessiert ist, wie du den attiny mit Strom 
versorgst? Der Eigenverbrauch eines 7805 ist schon bei 3-4mA, also 10³x 
größer als die eigentliche Schaltung.

Autor: Frank Wolf (nessi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anon Ymous schrieb:
> Was mich viel mehr interessiert ist, wie du den attiny mit Strom
> versorgst? Der Eigenverbrauch eines 7805 ist schon bei 3-4mA, also 10³x
> größer als die eigentliche Schaltung.

Hihi, das Problem hat 2 Kaffee gedauert:

Blei Akku wird geladen = 6,9 V
Blei sollte getrennt werden = 5,3-5,5 V

Lösung: 2 Dioden = -1,4V

Musste nur ein billiges bistabiles Relais finden das auch bei ~4V noch 
schaltet (Siemens V23040-C0051-B2)!


@Peter Dannegger
Danke, das spart mir löten, außerdem sind die Platinen schon geordert - 
hätte mit zusätzlichen Bauteilen doof ausgesehen ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.