www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATtiny13 - Bicolor LED mit einen Ausgang ansteuern (Tristate High, Low und Open)


Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche eine einfache Schaltung um eine Bicolor LED (3 PINs entweder mit 
Common Cathode oder Common Anode) an den Ausgang eines ATtiny13 
anzuschließen.

Ich möchte nur einen Ausgang belegen.

Tristate Ausgang:
High: grün an
Low: rot an
Open: beide LEDs aus

Gruß
Harald

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

bitteschön.

[Edit]
Ups. Das war so nicht gedacht. Sorry.

Matthias

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Matthias,

danke für die Schaltung. Nur glaube ich wird es so einfach nicht 
funktionieren.

Über LED1 fließt immer ein Strom über den Widerstand auf die Basis des 
Transistors. LED2 wird immer an sein.

Gruß
Harald

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung in der Anlage sollte funktionieren.

Jedoch ist es eine Batterieanwendung und sind Bipolartransistoren zwecks 
Energieverbrauch nicht optimal. Bei den Bicolor-LEDs handelt es sich um 
stromsparende mit nur 1mA.

Ich könnte den Strombedarf der Transistoren mittels Darlington-Schaltung 
verringern, dann benötige ich aber wahrscheinlich 6 Transistoren.


Gibt es vielleicht eine einfachere Schaltung, die mit MOSFET 
Transistoren funktioniert.

Gruß
Harald

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

alles eine Sache der Dimensionierung. Je nach Vcc wird man evtl. noch 
ein (Z)-Diode in Reihe zum Basisvorwiderstand brauchen damit dieser im 
Falle von High-Z nicht durchsteuert. Auch ein Widerstand parallel zur 
Basis-Emitterstrecke kann helfen.

Den Basisstrom der durch den Transistor fließt kann man in Relation zum 
LED-Strom vernachlässigen wenn man den Transistor nicht gnadenlos 
übersteuert.

Matthias

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,

nunja, die rote LED benötigt etwa 1mA während die grüne bereits bei 
0.3mA zu leuchten beginnt. Das könnte man bei deiner Schaltung 
vielleicht ausnutzen.

Die rote LED sollte dann wohl besser D1 sein.

Hast Du die Schaltung schon ausprobiert?

Gruß
Harald

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

hab sie eben mal ins LTSpice eingehackt. Funktioniert soweit eigentlich 
ganz brauchbar. Wie ich aber vermutet habe brauchts zumindest einen 
Basis-Emitterwiderstand am NPN. Du hast natürlich immer den Reststrom 
durch die eine LED in den Transistor. Ich hab die Simulationsdatei mal 
angehängt. Kannst ja etwas spielen.

http://ltspice.linear.com/software/LTspiceIV.exe

Matthias

Autor: Christian Erker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Harald St

In deiner Schaltung baust du einen wunderbaren Kurzschluss über die 
BE-Dioden von T2 und T1... weiterhin schaltet durch den Basisstrom T2 
durch und T3 wird auch mitgeröstet.

Gruß,
Christian

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups. Stimmt. Denke ich werde die Schaltung von Matthias nachbauen. In 
der Simulation funktioniert das tatsächlich.

Gruß
Harald

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias,

ich habe die Dioden jetzt entfernt. Scheint in der Spice Simulation 
immer noch zu funktionieren. Willst Du deine Schaltung eigentlich zum 
Patent anmelden?

Gruß
Harald

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Patent? Das ist jetzt nicht wirklich ein absolut genialer Einfall und 
bestimmt auch nicht patentwürdig.

Matthias

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich meinte damit nur, dass ich darauf nie gekommen wäre. Danke für die 
Hilfe.

Könntest Du noch den Thread "ATtiny13 - Spannung über ADC messen und 
gleichzeitig IC Shutdown steuern" anschauen.

Ist noch so ein kniffliges Problem.

Gruß
Harald

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Bei den Strömen und einer LED mit gemeinsamer Kathode reichen zwei 
Widerstände. Eine Anode über Widerstand an VCC, die andere über 
Widerstand an Masse. Ausgang L eine Farbe, ASusgang H andere Farbe. PIN 
als Eingang: LEDs aus.

MfG Spess

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wenn du die ander anode über widerstand an Masse anschließst, dann wird 
die LED doch in der falschen Richtung betrieben. Da kann doch kein Strom 
fließen. Oder habe ich etwas falsch verstanden.

Gruß
Harald

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Zeichne das mal und denk nochmal darüber nach.

Matthias

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

OK. Kommando zurück. Denkfehler.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.