www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenzstabilität Tiny


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.

Ich setze den Timer eines Tiny461 zum Treiben einer Halbbrücke ein. Über 
die Frequenz wird dann die Ausgangsleistung geregelt.
Verwende dafür die PLL im Fast-Mode und eine Grundfrequenz von 8MHz. 
Meine PWM-Frequenzen liegen bei 50...65kHz.

Nun habe ich festgestellt, dass meine Ausgangsleistung leicht wackelt, 
was nicht am Regleralgorithmus liegt, da es auch auftritt, wenn das 
System nur gesteuert arbeitet, also im µC fest vorgegebene Frequenz.

Daher nun meine Frage: Wie sieht es aus mit der Frequenzstabilität des 
internen Taktes aus? Die absolute Schwingfrequenz ist mir ja wurscht, da 
ich sowieso regele, wichtig wäre mir, wenn das Ding einmal schwingt, wie 
stabil tut es das?

Im Datenblatt finden sich nur Angaben zur Genauigkeit, nicht jedoch zu 
Stabilität.
Danke für Antworten...

MfG Andreas

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im schlimmsten Fall driftet es quer durch den gesamten 
Genauigkeitsbereich.
So massiv sollte das aber nicht auffallen. Versuche es doch mal mit 
einem externen Takt, um wirklich andere Fehler auszuschließen.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade mal statt dem Tiny den Frequenzgenerator verwendet, da 
funktionierts und die Ausgangsleistung bleibt schön konstant.

Gibts von Atmels Seite irgendwelche Angaben zur Stabilität?

Autor: Michael Lehr (Firma: Ingenieurbüro Lehr) (ml-net)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit 10 % Abweichung kannst du rechnen. Deswegen sind die bei uns mal aus 
einer Serie geflogen.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ist Abweichung=Stabilität bei den Dingern? Die Frage ist ja auch, 
wenn ich einen externen Takt verwende und diesen dann per internem Timer 
teile, ob der denn nicht genauso instabil wird... Fragen über Fragen, 
die das Datenblatt nicht beantwortet...

Autor: ah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man koennte dien PWM mal auf einen Zaehler geben und den mit einem PC 
Loggen...

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab schonmal mit dem Oszi gemessen, die Frequenz scheint wirklich 
geringfügig zu schwanken. Leider ist das Oszi auch net so genau beim 
Frequenzen messen...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

An deiner Stelle würde ich erst mal das Umfeld des ATTiny überprüfen. 
Beispielsweise ist die Oszillatorfrequenz von der Versorgungsspannung 
abhängig. Wenn dort etwas wackelt, wackelt auch deine Frequenz. Meiner 
Erfahrung nach ist die Frequenz über (relativ) kurze Zeiträume recht 
stabil, wenn die äusseren Bedingungen stabil sind.

MfG Spess

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner Erfahrung nach driftet die Oszillatorfrequenz der AVRs mit der
Versorgungsspannung und der Temperatur. Die Versorgungsspannung
einigermassen stabil zu halten, sollte nicht das Problem sein. Die
Temperatur ändert sich normalerweise nur langsam, so dass dein Regler
die dadurch entstehenden Frequenzänderungen kompensieren können sollte.

Ah, ich sehe gerade, dass du mit PLL arbeitest. Obiges bezog sich auf
den Grundtakt, mit der PLL habe ich nicht viel Erfahrung. Um das Problem
einzukreisen, kannst du ja mal beide Frequenzen mit dem Oszi oder
Logic-Analyzer auf Konstanz prüfen und die Ergebnisse vergleichen.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei mir noch nie gesehen, dass die PWM Frequenz stark schwankt. 
Wie misst du die Ausgangsleistung? Welche Schwankungen treten auf?

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die Tipps und Hinweise.

Nun, sehr stark schwankt diese Frequenz auch nicht, nur meine 
Ausgangsleistung ist halt relativ stark frequenzabhängig.
Gemessen hab ich die mit dem Oszi (Strom mit Shunt gemessen)

Habe schon versucht, den "Dual-Slope"-Mode zu verwenden, da soll die 
Frequenz ja präziser werden, leider merke ich nix davon.

Werde als nächstes versuchen, mal mit der Grundfrequenz von 8MHz zu 
arbeiten und nicht mit der PLL.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.