www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Widerstandsauswertung mit AVR


Autor: Bernd67 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

kann mir jemand die Zeilen fuer das Programm eines AVR ATMega8 geben für 
eine analoge Widerstandsauswertung in einem Toleranzbereich?

Meinetwegen von 100-1000 Ohm?

Benötige ich an dem AVR noch gewisse Referenzwiderstände zum 
vergleichen?
Soll heissen für jeden Widerstandswert einen R(Ref)?

Danke

Autor: eh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwa so :

 R=ReadWiderstand;

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd67 schrieb:
> Benötige ich an dem AVR noch gewisse Referenzwiderstände zum
> vergleichen?

Suche mal bei Google nach Widerstandsmessung oder Messbrücke.

> Soll heissen für jeden Widerstandswert einen R(Ref)?

Wenn du Genau sein willst kommst du um Referenzen nicht rum.

lg

Autor: Bernd67 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn du Genau sein willst kommst du um Referenzen nicht rum.

Müssen diese dann alle an die A-Comparatoren angeschlossen werden oder 
genügt der kleinste und der grösste R?

Ich möchte ja nicht nur klein und gross messen, sondern eben in dem 
besagten Toleranzbereich.

Oder geht es einfacher wenn ich das mit zwei Spannungen (mit den 
dazwischen geschalteten Referenzen) vergleiche statt mit einer reinen 
Widerstandsauswertung?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Widerstand kannst du nicht direkt messen.
(Hört sich so an als ob du das vorhast)

Gemessen werden können nur Spannungen.

Also:
 - Spannung messen
 - Strom messen (Spannung über Shunt)
 - Verrechnen (R=U/I)

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd67 schrieb:
>
> Müssen diese dann alle an die A-Comparatoren angeschlossen werden oder
> genügt der kleinste und der grösste R?

was?? Schaltplan??

> Ich möchte ja nicht nur klein und gross messen, sondern eben in dem
> besagten Toleranzbereich.

Du sprichst von Toleranzbereich, welcher wäre das denn??

> Oder geht es einfacher wenn ich das mit zwei Spannungen (mit den
> dazwischen geschalteten Referenzen) vergleiche statt mit einer reinen
> Widerstandsauswertung?

was???


Schau mal hier: www.elexs.de/messen.htm

Autor: Bernd67 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du sprichst von Toleranzbereich, welcher wäre das denn??

wie oben beschrieben zwischen 100 und 1000 Ohm.

Es soll eine Art Thermometer werden mit dem ich in diesem Bereich etwas 
schalten kann.

> was?? Schaltplan??

Versteh ich jetzt nicht ganz, aber wenn du darauf hinauswillst, so 
wollte ich das schon wissen wo die Referenzen angeschlossen werden.
Soviele Comparatoren hat der AtMega8 ja nicht. Sind ja nur 2.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baue einen Spannungteiler auf, da du ja die EIngangsspannung und einen 
Widerstandwert selbst bestimmen kannst kannst du den 2ten Widerstand aus 
dem Spannungsabfall errechnen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsteiler

Autor: Di Pi (drpepper) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Ergänzung zu Thomas O.:

p.s.: Opitz?

Edit:
Für Widerstände zwischen 100 und 1000 Ohm bekommst du für
 die größte Messdifferenz (2,6 Volt bei Speisespannung 5 Volt)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.