www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Hilfe bei der Positionierung der Bauteile


Autor: platine (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.png
    1.png
    35,1 KB, 399 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

könnte mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wie ich die Bauteile 
besser anordnen könnte? Im momentanen Zustand ist es sehr schwierig das 
Ganze zu routen. Dazu sei gesagt, dass ich ein Anfänger bin.

Danke!

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. such die suche - du bist nicht der erste, der vor dem problem steht 
=)
2. es fehlen rahmenparameter: hast du eine größenvorgabe, ein- oder 
zweilagig, gibts feste bohrungen, die gehalten werden müssen, usw.

grundsätzlich: falls deine eagle-version das kann, lass erst mal 
luftlinien für masse und versorgungsspannung ausblenden, falls du dafür 
extra-lagen planst.

die anordnung dann so, dass netzgruppen zwischen 2 bauteilen sich 
möglichst nicht in sich selbst oder mit anderen gruppen kreuzen.
es gibt positionierhilfen bei manchen cam-systemen (auch eagle) - aber 
da spalten sich die meinungen, weil sich die meisten am schaltplan 
orientieren und der gerade bei anfängern auch nicht optimal ausgelegt 
ist.

Autor: att (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

es gibt keine feste Größenvorgabe - ist ja einfach ein Hobby-Projekt. 
Allerdings wäre natürlich so klein wie möglich mein persönliches Ziel.

Ich denke es muss zweilagig sein, einlagig wird man das doch niemals 
routen können, oder?

Ich habe mit dem Autorouter mir das Ganze angeschaut - im Prinzip könnte 
man ja das als Ausgangslage nehmen und etwas optimieren.

Was mir nicht gefällt ist der Bereich zwischen den beiden SubD Steckern 
links und dem µC - dazwischen ist sehr viel Platz frei, schiebe ich die 
Baugruppen aber weiter zusammen, entstehen noch mehr Probleme beim 
Routing. Soll ich die Aufteilung dort etwa so lassen?

Grüße
Alex

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das geht leicht einseitig. vllt brauchst du die ein oder andere brücke. 
aber beidseitig lohnt sich nicht!
aber trotzdem: vergiss den autorouter. das taugt nix und wird hässlich. 
von "so klein wie möglich" bist du auch weit weg.

zur positionierung: die grundsätzliche anordnung sieht ja nicht schlecht 
aus. allerdings muss das alles noch näher zusammen. die bauteile einfach 
so nah zusammen, dass du sie noch nebeneinander stecken kannst. falls du 
beim routen mit einer oder mehreren leiterbahnen dazwischen musst, 
kannst du sie ja wieder auseinanderschieben.
nimm für den anfang leiterbahnbreite 0,25mm. das lässt sich schön selber 
ätzen, falls du das vorhast, und man kommt bequem zwischen zwei 
2,54-raster-pins durch.
überleg dir vllt, ob du nicht den multiplexer anders anschließen kannst, 
dass sich die signale nicht ganz so arg überkreuzen.
dann können auch die beiden sensorbuchsen näher zusammen.

Autor: platine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank - ich schau dann nochmal drüber.
Welche Einstellung entspricht einer Leiterbahnbreite von 0.25m? In eagle 
kann man ja oben irgendwelche Werte auswählen - width: 400, 800, 1000 
usw.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die zugrundeliegenden einheiten ändern sich mit der einheit des 
eingestellten grids.

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne deine Schaltung nicht, aber ist das gewollt das GPS- und 
STI-Masse nicht mit dem GND Polygon verbunden sind?

Wenn du den 7805 umdrehst musst du die Vin und Vout Leitungen nicht 
kreuzen.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsregler um 180° drehen, die Diode an dessen Füße setzen.
Verbindung L2 zum µC auf linke Seite würde ich evtl. unten rum führen
Die Pads oberhalb C7 und die drei Pads zw. den IC's würde ich vielleicht 
oberhalb des µC platzieren (zw. µC und Buchse).
Und die Ein/Ausgänge des 4052 kannste vielleicht auch anders belegen (im 
Schaltplan), so daß die Leiterführung im Board besser wird.

Autor: platine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Achim:
Nein, das ist nicht ganz gewollt - der Punkt ist noch nicht fertig :)

Jens G.:
Danke.
Ich versuch's morgen nochmal!

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal was ich hier schon geschrieben hab:

Beitrag "Tipps zum Routen"

Wenn die beiden D-Dub-Buchsen getauscht werden können würde ich
es tun und das große IC um 90°im Uhrzeigersinn drehen.
Das müßte dann sogar der Autorouter schaffen. Wenn nicht,
kannste den Versuch mal hier einstellen, dann kann man
vielleicht etwas objektiver die Lage beurteilen.

Autor: platine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max,

meinst du das IC2 um 90° drehen?
Was meinst du mit D-Sub Buchsen tauschen? Einfach die Plätze tauschen?

Autor: Achim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin zwar nicht Max, aber ich bin mir sicher das er den µC meint, der 
keine Bezeichnung hat. Und mit dem Tauschen meint er die Plätze, wie du 
schon korrekt erkannt hast. (So ist zumindest meine Interpretation, der 
ich auch zustimme, aber Max darf mich natürlich gerne eines besseren 
belehren ;) )

Am besten probierst du mal ein paar Varianten aus und schaust wo die 
Airwires für dich am logischten verlaufen. Diesen Versuch kannst du dann 
ja noch mal hier reinstellen, damit jmd. was dazu sagen kann.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...aber Max darf mich natürlich gerne eines besseren belehren

Nicht nötig, stimmt und hätte ich auch nicht besser erklären können.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso soll er die beiden Buchsen vertauschen - die sind doch in Bezug 
auf den µC schon "ideal" angeordnet.

Aber ich würde Dir raten, schon mal mit den gegebenen Hinweisen die 
Sache soweit zu routen, wie du kommst, dann kannste ja mal das 
Zwischenergebnis posten. Dann sieht es auch für uns schon 
übersichtlicher aus.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wieso soll er die beiden Buchsen vertauschen - die sind doch in Bezug
>auf den µC schon "ideal" angeordnet.

Eine Frage beendet man gewöhnlich mit dem Fragezeichen(?),oder?
Ideal sind die keineswegs.
Weil man dann kürzere direktere Leitungen zu den Buchsen legen kann
ohne das man in Konflikt mit Leitungen der anderen Buchse kommt.
Man sollte auf die Airlines achten.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Max M.
>Eine Frage beendet man gewöhnlich mit dem Fragezeichen(?),oder?

Ja ja ... und D-Dub-Buchsen schreibt man eher D-Sub-Buchsen, und 
auserdem fehlt da mindestens ein Komma (dein erster Post). Und wenn da 4 
Buchsen gleicher Bauart auf der Platine sind, dann sagt man nicht "die 
beiden D-Dub-Buchsen", sondern spezifiziert etwas genauer, welche beide 
von den vier'n.

>Weil man dann kürzere direktere Leitungen zu den Buchsen legen kann
>ohne das man in Konflikt mit Leitungen der anderen Buchse kommt.
>Man sollte auf die Airlines achten.

Redest Du jetzt über DISPLAY und X1? Wo kreuzen sich da im Ausgangsbild 
deren Strippen?
Falls Du die anderen beiden meinst, dann macht es nur dann richtig Sinn, 
wenn man die beiden Hälften des IC2 miteinander tauschen kann, und es 
dadurch besser wird.

Autor: platine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soo,

es hat zwar gedauert, aber es gibt jetzt ein Layout mit Hilfe eines 
Freundes.
Was haltet ihr hiervon? Gibt es noch Fehler?

http://img8.imageshack.us/img8/696/layoutbr.jpg

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  platine (Gast)

>Was haltet ihr hiervon? Gibt es noch Fehler?

>http://img8.imageshack.us/img8/696/layoutbr.jpg

Kleiner Tip: Bildformate.

Ist sehr licht deine Platine. Kannst die Hälfte der Fläche für Werbung 
vermieten ;-)

Bei der "Komplexität" und riesigen Fläche schafft man das locker 
einseitig mit wenigen Drahtbrücken.

MfG
Falk

Autor: platine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die markierten Flächen rechts oben und links unten sind aber durch 
kleine Piggyback-Platinen belegt :P

Autor: Schwups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du gehst mit deinen Prozessorleitungen direkt auf Buchsen an die
Außenwelt. Ich mach mir da Sorgen das Störspannungen revers den Chip
killen. Kannste da nicht kleine Widerstände in die Signalleitungen legen
und am Spannungsregler eine Reversdiode einfügen das die Störenergie
auf das niederohmige Netzteil abgeleitet werden? Kann so natürlich auch
unkritisch sein, aber man weiß ja nie.
Die Versorgungsleitungen kann man, sofern Platz ist, ruhig doppelt
so breit machen wie vorhanden.
Sind keine Befestigungsbohrungen nötig?

Ansonsten geht es.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.