www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Koordinaten Punktliste einem Bitmap überlagern


Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich habe eine Karte der Umgebung hier als Bitmap Datei. Nun möchte ich 
dieser Karte Wegpunkte überlagern, ähnlich wie in Google Earth.

Die Rohdaten der Wegpunkte stammen aus dem GPS Logger, welcher die Daten 
in eine .kml Datei exportieren kann. Wenn ich diese in Google Earth 
lade, so wird der Kartenausschnitt gezeigt, diesem überlagert die 
zurückgelegte und geloggte Strecke.

Nun möchte ich dasselbe nicht in Google Earth dargestellt haben, sondern 
meiner eigenen Bitmap Karte überlagern. Hat einer eine Idee, wie ich das 
anstellen könnte?
Als Werkzeug kommt wahrscheinlich GIMP in Frage für die Basiskarte sowie 
auf separaten Ebenen die überlagerten Strecken.

Das momentane Hauptproblem ist nun also, wie ich die einzelnen geloggten 
Wegpunkte in einer Datei darstellen kann, welche ich in GIMP dann der 
Karte überlagern könnte.

Ideen?

Gruss, Martin

Autor: eh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bitmap hat ein Koordinatensysten. die Punkte sind koordinaten. Jetzt 
geht es nur darum, diese Punkte zu Transformieren und einzuzeichnen. Wo 
genau liegt das Problem. Bisher scheint es trivial zu sein.

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eh schrieb:
> Das Bitmap hat ein Koordinatensysten. die Punkte sind koordinaten. Jetzt
> geht es nur darum, diese Punkte zu Transformieren und einzuzeichnen.
Ist klar, ja. Das Transformieren der Punkte ist auch nicht das Problem. 
Sobald Offset und Skalierungsfaktor klar sind lässt sich das auch 
wunderbar in Excel umrechnen. Die Rotation ist ja kein Problem, da beide 
Systeme Richtung Norden=Vertikalachse ausgerichtet sind.

> Wo genau liegt das Problem. Bisher scheint es trivial zu sein.
Das Problem besteht darin, die Punktliste in eine Grafik umzuwandeln, 
welche ich in GIMP der bestehenden Karte als neuen Layer überlagern 
kann.
Ich würde eigenlich lieber nicht selbst etwas coden und habe gehofft, 
dass diese Aufgabe mit irgend einem Tool gelöst werden könnte.

Anforderung an das Tool also:
Punktliste der Form X- und Y-Koordinaten in ein Bitmap File mit 
transparentem Hintergrund übertragen und die einzelnen Punkte der Reihe 
nach mit Linien verbinden.

Mit welchem Tool mach ich das?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Kohler schrieb:
> Mit welchem Tool mach ich das?
Hab dir mal was angehängt.
Eingabe für das Programm ist eine TXT Datei mit je einer Koordinate für 
x und y pro Zeile, die erste Zeile legt die Bildgröße fest.
800,600
10,20
30,50
100,200
300,400
50,60
700,500

Ausgabe ist ein Transparentes PNG.

Compilieren mittels: javac PathDraw.java
Ausführen: java Pathdraw <eingabedatei> <ausgabedatei>

Oder Jar File mittels:
java -jar PathDraw.jar <eingabedatei> <ausgabedatei> ausführen...

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal das JAR...

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist falsch wenn diese Fehlermeldungen kommen?
jaa, Java ist (noch) nicht meine Stärke.... ;-)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Kohler schrieb:
> was ist falsch wenn diese Fehlermeldungen kommen?
> jaa, Java ist (noch) nicht meine Stärke.... ;-)

Es muß heißen:
java -jar PathDraw.jar <eingabedatei> <ausgabedatei>
Für das jar, und ansosten ohne das .jar
java Pathdraw <eingabedatei> <ausgabedatei>
Scheint aber noch ein Problem beim Compilieren zu geben instalier mal 
die neueste Java Version.

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi, ich danke dir!
Komm doch mal auf ein Sirup vorbei... ;-)
800,600
0,0
0,599
799,599
799,0
0,0
10,20
30,50
100,200
300,400
50,60
700,500

P.S: Langeweile gehabt oder war das bereits vorhanden?

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und so sieht der Test-Track aus!

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Auch mit der aktualisierten Java-Version compiliert die Datei
nicht fehlerfrei. Siehe Anhang.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Kohler schrieb:
> Nachtrag: Auch mit der aktualisierten Java-Version compiliert die Datei
> nicht fehlerfrei. Siehe Anhang.
Vieleicht irgenwas mit den Pfaden, wie auch immer, ersetz einfach mal
.getX() /.getY() durch .x und .y
if (first) {
  pfad.moveTo(position.x, position.y);
  first = false;
} else {
  pfad.lineTo(position.x, position.y);
}
Dann sollte es gehen. Sonst muß ich das zuhause mal unter der JRE1.5 
testen.
Jezt nurnoch mit nem SAX Parser die KML Datei parsen und transformieren 
und von OpenStreetmaps die Tiles runterladen schon hast du dein eigenes 
Google Earth ;)

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, dank dem dass ich auch nach .csv exportieren kann brauch ich SAX 
nicht aufschnauf
Und OpenStreetmaps bringt mir in unserem Wald eigentlich auch recht 
wenig ;-)
Ja, es geht um den Wald, ich versuche herauszufinden, wo sich die 
Waldwege befinden, um die zukünftige Bewirtschaftung zu planen.

Es ist erstaunlich, wie gut die Empfangsqualität in steilem bewaldetem 
Gelände noch ist - DOP war stets < 3.0

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Kohler schrieb:
> Läubi, ich danke dir!
> Komm doch mal auf ein Sirup vorbei... ;-)
Kommt drauf an wo :D

> P.S: Langeweile gehabt oder war das bereits vorhanden?
Naja das Programm ist nicht sehr ausgefeillt ;)
Ich habe das in einer Denkpause programmiert, wenn man immer das gleiche 
macht ist etwas Abwechslung manchmal nicht schlecht.

> Und OpenStreetmaps bringt mir in unserem Wald eigentlich auch recht
> wenig ;-)
Trags doch ein schaden kanns nicht vieleicht verirrt sich ja mal jemand 
dorthin :D

> Ja, es geht um den Wald, ich versuche herauszufinden, wo sich die
> Waldwege befinden, um die zukünftige Bewirtschaftung zu planen.
Na dann viel Erfolg dabei.

> Naja, dank dem dass ich auch nach .csv exportieren kann brauch
> ich SAX nicht aufschnauf
Ach keine Angst so komplex ist das garnicht. Scheint aber ja auch eher 
was einmaliges zu sein das du da vor hast von daher lohnt der Aufwand 
wohl nicht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal, ob http://www.qlandkarte.org/ was fuer Dich ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.