www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Standard Halbleiter Sortiment


Autor: Elektro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich bin grade dabei, ein Standard Halbleiter Sortiment aufzubauen.

Das Sortiment soll wie folgt aufgebaut sein und die wichtigsten IC's aus 
folgenden Kategorien enthalten. (Also die wichtigsten Standard-Typen 
schlechthin)

Standardtypen in TTL Technologie (10-15 Verschiedene Typen)
Standardtypen in CMOS Technologie (Bis zu 25 Typen)
10-20 Typen "Standard IC's die in keiner Bastelkiste fehlen sollten (wie 
z.B. NE555, Audio-IC's etc)
einige Standard NF-Operationsverstärker, 1 Standardtyp 
Instrumentenverstärker, 1 Typ Optokoppler

bis zu 20 Typen Kleinleistungs NF und Schalttransistoren Bipolar
bis zu 10 Typen Kleinleistungs FETs

bis zu 20 Typen Kleinleistungsdioden


Welche Typen würdet ihr euch einfach mal auf Vorrat zuhause hinlegen?
Ich habe Zuhause nicht wirklich eine große Auswahl an Bauteilen. Und an 
Halbleitern habe ich fast gar nichts auf Lager. Ich habe immer nur nach 
Bedarf bestellt / Gekauft. Das soll sich nun aber ändern, und ich will 
mir die wichtigsten Standardtypen schlechthin auf Lager legen.

Grüße und vielen Dank.

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Elektro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Jo an dieser Liste werd ich mich teilweise orientieren.
Einiges von der Liste würde ich jedoch nicht als Standardbauteil 
betrachten, dafür fehlt aber auch etwas.

Was nimmt man üblicherweise bei den CMOS und TTL IC's als Standardtypen?
Was ist das Standard Schieberegister, das Standard-FF usw?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was nimmt man üblicherweise bei den CMOS und TTL IC's als Standardtypen?

4011, 4093, 4049, 4046, 4066, 4017, 4538, 4007, 4060, 4051/2/3

> Was ist das Standard Schieberegister, das Standard-FF usw?

4095, 4013

Olaf

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektro schrieb:
> Hi.
>
> Ich bin grade dabei, ein Standard Halbleiter Sortiment aufzubauen.
>
> Das Sortiment soll wie folgt aufgebaut sein und die wichtigsten IC's aus
> folgenden Kategorien enthalten. (Also die wichtigsten Standard-Typen
> schlechthin)



Eben genau das ist davon abhängig WAS jemand macht.

Jemand der uC Schaltungne baut/bastelt hat da z.b. ganz andere 
Anforderungne als jemand der
Meßtechnik als Schwerpunkt hat.


Ohne das Du klar angibst WAS Du machen willst kann man (wie dir ja schon 
gesagt wurde) nur ganz allg. Ratschläge geben:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Standardbauelemente



Danke das Du in die topics geschaut hast.

Autor: Elektro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Danke für die Antworten.

Also ich will hauptsächlich mit AVR arbeiten. Und dort hauptsächlich im 
Bereich Steuerung/Automatisierung.

Aber mir gehts mehr drum, mir mal einen ganz brauchbaren Grundstock 
zuzulegen, den ich universell verwenden kann.
Letztenendes muss ich mir meine eigene, individuelle Liste zusammen 
stellen.

An der Liste die hier gepostet wurde werde ich mich bei den Dioden, den 
Opamps, den Transistoren und Mosfets wohl schonmal stark orientieren.
Die Liste ist schon ganz gut und als Orientierung sehr gut geeignet.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was nimmt man üblicherweise bei den CMOS und TTL IC's als
> Standardtypen?

Das hängt von individuellen Vorlieben ab. Ich für meine Person benötige
solche Logikbausteine nur relativ selten, und wenn doch, dann jedesmal
wieder andere. Bei der Unzahl verschiedener Typen lohnt es sich deswegen
für mich nicht, einen Vorrat anzulegen. Von den 74ern habe ich nur ein
paar wenige gebrauchte oder übriggebliebene Exemplare, von den 40ern im
Wesentlichen die Analogschalter (4051-4053).

> Also ich will hauptsächlich mit AVR arbeiten. Und dort hauptsächlich
> im Bereich Steuerung/Automatisierung.

Mikrocontroller dienen ja u.a. dazu, riesige TTL-Gräber zu ersetzen,
warum sollte man sich von dem Zeugs noch einen Berg zulegen? Wichtiger
sind analoge Bausteine, vor allem OpAmps (LM324/LM358), Treiber
(ULN2003A, ULN2803A) und ein paar Transistoren (BC547, BC557, BC337,
BC327, IRLZ34N, IRF5305), ein MAX232 sollte auch nicht fehlen.

Autor: thecamper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ganz wichtig finde ich: leg es dir gleich in SMD zu, denn bohren 
wird auf dauer anstrengend. den fehler habe ich auch gemacht, erstmal 
alles schön in DIL gekauft.

Ja und nun sehen platinen bei der umstellung auf SMD (bohren ist 
wirklich so nervig) recht lustig aus. µC auf der unterseite der platine 
und widerstände und optos auf der oberseite. das geht noch so bis ich 
alles in SMD gekauft habe. gut einige sachen wie transistoren hat man 
dann event immernoch mit löcher in der platine... aber im grossen und 
ganzen sollte das bitte erledigt sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.