www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zähler IC unter minimaler Frequenz betreiben


Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr Lieben,

bei einem Zähler-IC ist bei Clock-Frequenz ein Minimum angegeben.
Was passiert, wenn ich den Zähler nur mit 1 Hz oder so betüttel?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zähler verleirt unter Umständen seinen Zählstand, es treten 
irgendwelche bösen Ströme auf, vieleicht entsteht auch ein kleines IC 
Monster und beißt dich ;)

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uh.. Angst ;-)

Also ich vermute mal Punkt 1 "Der Zähler verliert seinen Zählstand" 
könnte u. U. eintreffen?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um welches Zähler-IC handelt es sich denn?

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um den hier

http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/sn74lv393a-q1.pdf

Auf Seite 5 steht es.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Zähler ein Tor 1 Sekunde aufmacht, könnte >1Hz gezählt werden. 
Bei z.B. 0,5Hz ist das Tor nicht lange genug auf, um einen GANZEN Impuls 
zu zählen.

Einen Möbelwagen in eine Mopedparklücke parken geht auch nicht.

Autor: Michael Förtsch (the_new_number_2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Micha schrieb:
> Um den hier
>
> http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/sn74lv393a-q1.pdf
>
> Auf Seite 5 steht es.

LOL. Das ist die untere Grenze der maximalen Takt-Frequenz.

Keine Sorge; 1Hz ist kein Problem!


Be seeing you.

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Michael.

Wieso gibt es denn eine minimale und eine maximale maximale 
Taktfrequenz?
Wo liegt da der Unterschied?
Es ist ja auch kein Sternchen dran, also dass die typ. Frequenz nicht 
getestet wurde oder so.

Autor: Pirat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das heisst hier nur, dass gerantiert wird,
dass die maximale Taktfrequenz
m i n d e s t e n s  z. B. 35 MHz beträgt,
d. h. bis 35 MHz ist die Funktion auf jedenfall
garantiert.

Drunter geht' natürlich auch!

Gruss,

P

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Micha schrieb:
> Danke Michael.
>
> Wieso gibt es denn eine minimale und eine maximale maximale
> Taktfrequenz?
Tolleranzen.
Bis zur minimalen maximalen Taktfrequenz geht es auf jeden Fall.
Bis zur maximalen maximalen Taktfrequenz geht es meist auch.
Darüber wird nichts garantiert, kann aber auch funktionieren.

Autor: Michael Förtsch (the_new_number_2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Wenn der Zähler ein Tor 1 Sekunde aufmacht, könnte >1Hz gezählt werden.
> Bei z.B. 0,5Hz ist das Tor nicht lange genug auf, um einen GANZEN Impuls
> zu zählen.

Und? Dann ist die untere Grenze halt 0Hz - und die Auflösung 1Hz.

Und was hat das eigentlich mit dem OP zu tun?

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay... also danke an alle, die mir mit konstruktiven Beiträgen 
weitergeholfen haben! ;-)

Autor: Michael Förtsch (the_new_number_2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Micha schrieb:
>
> Wieso gibt es denn eine minimale und eine maximale maximale
> Taktfrequenz?

Schau noch einmal nach. Es gibt einen typischen Wert und einen 
Mindestwert für die maximale Taktfrequenz. Ersteren darfst du mit einer 
gewissen Wahrscheinlichkeit erwarten; letzteren garantiert dir der 
Hersteller (soferne alle angegebenen Bedingungen erfüllt sind).


Be seeing you.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry ich bin oben von einer Zählschaltung ausgegangen. Da muß natürlich 
da Tor so lange offen sein, daß der Impuls darin Platz hat.

Beim IC wird wohl die Flankensteilheit über den Erfolg der Umschaltung 
entscheiden. Da die i

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der Zähler verleirt unter Umständen seinen Zählstand, "

Nicht verwirren lassen - das oben gesagte wuerde evtl auf einen mit 
DRAM-Zellen aufgebauten Zaehler zutreffen.

In der 74er Serie ist mir keiner bekannt, und der 393 ist es ganz sicher 
NICHT.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> "Der Zähler verleirt unter Umständen seinen Zählstand, "
>
> Nicht verwirren lassen - das oben gesagte wuerde evtl auf einen mit
> DRAM-Zellen aufgebauten Zaehler zutreffen.
>
> In der 74er Serie ist mir keiner bekannt, und der 393 ist es ganz sicher
> NICHT.
Er sprach von einem Zähler, und das er eine Minimale Frequenz hat, jezt 
erklär mir dochmal wie ich da auf einen HC393 kommen soll um fundiertere 
Antworten zu geben ;)

Autor: Thomas K. (muetze1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.