www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Grenzen eines Steckers


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich habe eine Schraubklemme, die mit 125V - 2A beschriftet ist.
Darf ich nun die 2A überschreiten, wenn ich nur 5V damit anklemme?
Oder darf man weder das eine noch das andere Überschreiten.

Danke Tschüss!

Martin

Autor: juergen klauck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
man darf weder das eine noch das andere Überschreiten!!
hast bei deinem 12V auto ja auch "richtig dicke" kabel bei 30-40 A
strom.
aber ne kleine sicherheit werden wohl die steckerhersteller nach oben
habe, die man gnadenlos ausnutzen kann ;-}

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso!

Ich dachte, dass hier vielleicht die Leistung von Bedeutung ist.

Tschüss

Martin

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei kabel steckern etc. gilt das ohmsche gesetz (ist das ohmsch?)

p = i²x r    d.h. bei der erwärmung von solchen teilen spielt (einzig)
der strom die rolle
spannungssicherheit in punkto überspringen denk ich.. oder p = u x i

dave

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Provokativ: Bei mir spielt nur die Spannung eine Rolle ;)
P=U^2/R

Im Ernst:
Vielleicht könnte man sich das so merken: Der Strom bestimmt den
Kabelquerschnitt, die Spannung die Isolation...

Da der ohmsche Widerstand eines Kabels/Leitung möglichst nahe 0 ist,
spielt hier die Verlustleistung nicht die Hauptrolle.

----, (QuadDash).

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da der ohmsche Widerstand eines Kabels/Leitung möglichst nahe 0 ist,
>spielt hier die Verlustleistung nicht die Hauptrolle.

Falsch !
Schau mir mal einen Stecker an, bei dem es ein paar mOhm
Übergangswiderstand gab und wo einige 10A durchgeflossen sind, egal ob
230V Leitung oder 5V leitung am ATX Stecker. Das Ding ist nachher
knusprig braun...

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt - es war ja nach Steckern gefragt, nicht nach Kabeln...

Tja, da nutze ich doch gleich die Gelegenheit eine Warnung
nachzuschieben:) Bei den Schraubverbindungen für
Niedervolthalogenlampen/Seilsysteme usw. immer schon die Schrauben fest
anziehen, sonst knuspert sich die Verbindung braun (wie Benedikt schon
schrieb) und dadurch erhöht sich der Übergangswiderstand noch mehr, was
danach noch mehr Verlustwärme nach sich zieht... und schon beginnt der
Teufelskreis.

---- (QuadDash).

Autor: Walter B (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Formel stimmt, Schlußfolgerung aber nicht. Schreibe es so:
Pstecker=Ustecker^2/Rstecker

Mit
Ustecker=Rstecker*Istecker ist man soweit wie oben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.