www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik OPV Audioverteiler - Schaltung rauscht extrem


Autor: Maximilian Matthe (maxxel)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe vor, mir einen Audioverteiler zu bauen. Das Audiosignal aus dem 
Laptop soll einfach an zwei verschiedene Verstärker weitergegeben 
werden. Daher ist eine einfache passive Verteilung nicht so gut möglich, 
da der eine dann den anderen beeinflusst, wenn man die Lautstärke ändert 
etc. Außerdem will ich mal wieder was bauen.

Im Internet habe ich echt keine Schaltung für solch einen Verteiler 
gefunden, also hab ichs selbst versucht. Das im Anhang ist dabei 
rausgekommen. Im Simulator hat sie genau gemacht, was ich mir dachte.

Naja... folgendes: Wenn ich einen mp3-player / walkman anschließe, 
rauschen die Verstärker ein wenig. Sobald ich jedoch das PC-Signal 
einspeise, ist das Rauschen extrem laut, das Signal ist kaum zu hören. 
Es klingt wie 50Hz mit irgendwas noch tieferem dabei und ein Schnarren 
auch noch irgendwie.

Sowohl der Verstärker als auch der Verteiler werden mit Batterie + 
Spannungsstabilisator betrieben, weshalb ich die Spannungsversorgungen 
mal ausschließe. 100nF direkt über dem OP ändern auch nichts.

Als Kondensastoren habe ich 100nF-Keramik und die Widerstände haben alle 
100k. als OP nehme ich einen TL084. Ich weiß, ist keinerlei Filterung 
oder so dabei, aber ich hab eben gehofft, dass es irgendwie klappt :)

Nun meine Frage(n): Könnte die Schaltung prinzipiell funktionieren? Wie 
kann ich das Rauschen verhindern? ODer könnt ihr mir eine andere 
Schaltung zeigen, die funktioniert? Würde mich freuen :)

Liebe Grüße, Max

Autor: Fred Ram (seek51)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort Masseschleiffe

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich sieht die sauber aus. Was passiert denn, wenn du den Lappi 
direkt an den Verstärker schaltest? Rauscht es dann auch noch? Damit 
kann man erstmal abgrenzen, ob es überhaupt an deinem Verteiler liegt.
Sind beide Kanäle betroffen?
Vielleicht stört der Läppi auch massiv in den Verteiler rein - mal über 
längeres (geschirmtes) Kabel anschließen, und Verteiler weit weg vom 
Läppi.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du einen Oszi? Wenn ja, dann mal den Ausgang anschauen - vielleicht 
schwingen die Dinger...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ist das Rauschen extrem laut,
Zur Definition:
Rauschen ist das, was du im Radio hörst, wenn kein Sender eingestellt 
ist.

> Es klingt wie 50Hz mit irgendwas noch tieferem dabei
Das ist ein Brumm.

>>> Stichwort Masseschleiffe
mit einem "f"  ;-)
Aka. Brummschleife
Steck mal den/die Verstärker und den PC an der gleichen Steckdose ein.
Steck dabei alle anderen Leitungen vom PC ab(USB, Netzwerk...).

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Wenn es rauscht wie Wasser,
dann schwingt evtl. Dein OPV wegen des ungünstigen Aufbaus oder er ist 
wirklich nicht rauscharm genug oder er sammelt schon am Eingang das 
Rauschsignal ein. Früüüher hätte statt des OPV ein rauscharmer 
Transistor in Kollektorschaltung gereicht.

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0204133.htm

-Falls es brummt, hast Du sicherlich ein Masseproblem.

Autor: Maximilian Matthe (maxxel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Vielen Dank für eure Hilfen!

Also ich habe einen Soundkarten-Oszi, selbstgebaut. Die Ausgänge und die 
Spannungsversorgung hatten keinen nennenswerten Brummanteil.

Letztendlich funktioniert die Schaltung so, wie sie ist. Ich hatte 
gestern abend, es war wohl schon spät, im einen Kanal Masse mit 
Signalleitung vertauscht.
Mir ist heute aufgefallen, als ich alle Verstärker und Laptop mit 
Batterie betrieben habe, das die Musik so fad klingt und die Stimme weg 
ist. Also wurden beide Kanäle voneinander subtrahiert oder so. Daraufhin 
hzabe ich nochmal alle Stecker- und Kabelbelegungen überprüft, und siehe 
da, Masse und Signal vertauscht.

Dadurch hat sich wohl auch dieses Brummen ergeben. Das ist jetzt nämlich 
weg :) Aber für die nächsten Dinge, die ich baue, werde ich wohl immer 
eine Differenzverstärker-Eingangstufe nehmen, um erst gar keine 
Masseschleifen aufkommen zu lassen. Dann wird die Schaltung zwar größer, 
aber dann klappts wenigstens sicher. Ein kleines bisschen brummts 
nämlich noch, aber das ist iO, so wars auch schon, als der Verstärker 
direkt am Laptop hing.

Liebe Grüße, Max

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber für die nächsten Dinge, die ich baue, werde ich wohl immer
>eine Differenzverstärker-Eingangstufe nehmen, um erst gar keine
>Masseschleifen aufkommen zu lassen.

Das bringt exakt gar nichts, da Du die Masse immer mitnehmen mußt. Es 
sei denn, Du arbeitest mit Trenntrafos in der Spannungsversorgung oder 
in den Signalleitungen.

Autor: Maximilian Matthe (maxxel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber durch die Differenzverstärker hat doch jede Stufe ihre eigene 
Masse, oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Im Bild 
http://home.arcor.de/ronny.schmiedel/mypage/elektr...

liegt links GNDA nur am OPV und nicht an der Masse des Ausgangs. Wenn 
dann die nächste Stufe wieder solch einen Differenzeingang zwischen 
signal und Masse der vorherigen Stufe hat, sind die Masseleitungen doch 
unterbrochen, oder?

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der LM324 ist für ist für NF ungeeignet.
Grund: Die Endstufe des OPV hat Obernahmeverzerrungen.

741 ist schon besser; OP27 ist immer noch ein Star der Rauscharmut.

Autor: Maximilian Matthe (maxxel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe den lm324 nur in eagle genommen, um schnell ds pinlayout zu 
haben. Wirklich nutzen tue ich einen TL084, da ich den hier auch gerade 
rum liegen hatte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.