www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit XBee-Module


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei Reichelt zwei Module "Maxstream XBee RF Modul 802.15.4 
SERIES 2" gekauft und zusätzlich zum Konfigurieren der Module eine 
Trägerplatine mit USB-Anschluß bei noDNA (Droids XBee Simple Board und 
Droids XBee USB Board).
Ein Modul steckt also direkt über USB am Rechner, das andere ist erstmal 
nur an ein externes Netzteil angeschlossen.
Firmware ließ sich mit X-CTU problemlos auslesen und aktualisieren. 
Danach habe ich die Module wie auf http://www.plischka.at/Funk_XBEE.html 
beschrieben konfiguriert, also eins als Coordinator, das andere als 
Router/End Device. Dabei auch die Destination Adressen mit der 
Seriennummer des jeweils anderen Moduls eingetragen.
Nur leider passiert im HyperTerminal nichts. Will ich mit Eingabe von 
+++ in den Befehlsmodus wechseln, erhalte ich kein OK. Auch unter X-CTU 
bekomme ich beim Range-Test nur die Meldung "timeout waiting for data". 
(Baud-Rate ist richtig eingestellt).

Auf den Trägerplatinen blinkt nur die rote LED ("Associate LED"), die 
blinkt aber auch, wenn nur eines der Module mit Spannung versorgt wird. 
Bei Eingabe von +++ leuchtet kurz auf beiden Modulen die grüne LED auf 
und erlischt danach wieder.

Wo kann ich mit der Fehlersuche ansetzen ?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat niemand eine Idee ?

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,bin auch mit 2 xbees am rumbasteln,klappt so weit.War bei mir 
genauso.Sie sollten sich eigentlich nach jedem einschalten finden.Was 
seltsam ist,das man den Kanal in xctu nicht einstellen kann.Deine werden 
sicher auf verschiedenen Kanälen laufen.Lass den coordinator mal 
eingeschaltet rumstehen und konfigurier den anderen solang neu,bis der 
Rangetest klappt.Danach finden sie sich immer wieder und auch der Kanal 
ist bei beiden gleich.Hat bei mir so geklappt.

gruss

Andy

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach den Infos aus Beitrag "X-Bee Übertragung via Hyperterminal nur 1,2kB/s?" müßte 
bereits ein einzelnes Modul in den Kommando-Modus gesetzt werden können, 
ohne daß überhaupt eine Verbindung zu einem zweiten Modul existiert.

Im `Terminal`-Reiter von X-CTU zeigt der Line Status nur CTS als 
aktiviert an, CD und DSR sind schwarz hinterlegt, also deaktiviert. Was 
ist da falsch ? Solange das nicht funktioniert, werde ich wohl ewig 
versuchen können, Befehle ans Modul schicken zu wollen...
Hilft der Support von Digi (Maxstream) Privatanwendern ?

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,bei line status brauchst du nichts zu ändern.Den einen xbee hast 
du auf loopback (Ein und ausgang verbunden).Wie gesagt,konfigurier den 
einen als coordinator und lass ihn laufen,rote led blinkt langsam.
Dann konfigurier den anderen als router und probier den loopback.Klappt 
s nicht konfigurier ihn als coordinator und dann wieder als router.
Klingt blöd,aber nach ein paarmal haben sie beide den gleichen Kanal und 
alles klappt.Ich habe Tage darüber gegrübelt warum das so ist,aber keine 
lösung gefunden.Hauptsache es klappt sobald sie einen Kanal haben.Wenn 
Sie sich einmal so gefunden haben,kann man ein und ausschalten so oft 
man will,sie finden sich sofort.
gruss

Andy

Autor: andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du unter xctu schon mal ein restore ausgeführt.
Ein xbee hatte sich bei mir mal aufgehängt,danach gings wieder.

gruss

Andy

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Fehler gefunden, er sitzt vor dem Monitor ;-)

Im Hyperterminal hatte ich immer +++ und Return gedrückt, richtigerweise 
darf man nur die drei Pluszeichen eingeben und kurz darauf gibt das XBee 
das ´OK´ zurück (ohne das es ein Drücken der Returntaste benötigte).

Beim Range-Test ein ähnlich idiotischer Fehler: Ich ging davon aus, daß 
das Xbee den Loopback intern vollzieht und wußte nicht, daß man RX und 
TX miteinander verbinden muß...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.