www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software NTFS - Datei lässt sich nicht löschen


Autor: Unlöschbar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab hier ein seltsames Problem:
WinXP 64 Bit  Partition mit NTFS
Aufnahme von einem Digital Sat Receiver übers Netzwerk in ein 
Verzeichnis kopiert.

Nun kann ich mit der Datei aber NICHTS machen - weder abspielen, noch 
umbennenen noch verschieben noch löschen.
Nix.  Kommt immer nur das auf die Datei nicht zugegriffen werden kann 
oder die Datei nicht existiert.  Tut sie aber - ist sogar ca. 3GB groß.

Der Dateiname enthält offensichtlich Sonderzeichen. Leerzeichen, 
Doppelpunkt(!)  und Klammern: "(ch1:2) bla blubb.ts". Welcher Depp bei 
Kathrein den Receiver so programmiert hat das er den Sender so nennt  - 
naja egal darum gehts hier jetzt nicht ;-)
Bei allen anderen Aufnahmen gabs solche Probleme übrigens nicht.

Habs schon im DOS Fenster mit del versucht. Selber Fehler.
Den Ordner kann ich auch nicht löschen.

Schnelldurchlauf von Scandisk hat nix gebracht, gerade läuft noch chkdsk 
/F /R durch... dauert noch ne Weile glaub aber nicht das das was bringt.


Hat irgendjemand ne Idee wie ich die Datei wieder loswerde? (der Inhalt 
ist unwichtig, liegt ja auch noch auf dem Receiver also gehts erstmal 
nur drum den Speicher wieder freigegeben zu bekommen)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ubuntu Live CD rein, PC davon starten, Laufwerk mounten (Doppelklick auf 
das Laufwerk aufm Desktop) und dann entsprechende Datei löschen.

Autor: Mano Wee (Firma: ---) (manow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schaut's mit den Benutzerrechten aus? Darfst Du mit der Datei auch 
was machen...

Autor: Unlöschbar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ich
Hab Ubuntu sogar als Secondary Boot auf dem Rechner - will mir aber 
ungern das Dateisystem zerschießen (NTFS support ist doch unter Linux 
noch BETA oder nicht?)
Aber werde ich mal probieren sobald CHKDSK fertig ist  (80% gerade)


@Mano:
Bin als Admin angemeldet daran sollte es nicht liegen.
In den Properties der Datei kann ich auch nix verändern kommt die 
Fehlermeldung das die Datei nicht geöffnet werden kann.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Effekte treten auf wenn Zeichen von einem Zeichensatz enthalten 
sind, der nicht auf dem Rechner vorhanden ist.

Eine Linux Live-CD mit NTFS Unterstützung hilft.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Findet er sie denn, wenn du

  dir (ch1*

eingibst? Wenn ja, dann kannst du das mal versuchen:

  ren (ch1* ch1

Autor: Unlöschbar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Dir wird die Datei angezeigt, aber bei ren kommt nur das er die 
Datei nicht finden kann.

CHKDSK hat übrigens auch keine Fehler gefunden. Werde es jetzt mal mit 
Linux probieren und aber vorher noch ein paar wichtige Dateien von der 
Partition sichern ;)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht helfen Windows Tools die auf der POSIX Personality aufsetzen.

Autor: Unlöschbar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmmh wäre möglich. Nur - kennt jemand sowas?

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie voll ist denn die Platte?
Bevor ich so lange rumexperimentieren würde würde ich eher eine andere 
Möglichkeit in Betracht ziehen:
Alles was du behalten willst auf ein anderes Medium kopieren, Platte 
putzen, Daten zurückspielen, fertsch.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sagt denn "dir /x" im Kommandozeilenfenster*?

Der da angezeigte "kurze Dateiname" könnte beim Löschen helfen.



*) das ist das, was fälschlicherweise als "DOS-Fenster" bezeichnet wird, 
mit DOS aber nichts zu tun hat.

Autor: Marian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..kann es sein, dass durch den Doppelpunkt ein Stream angelegt wurde?

http://de.wikipedia.org/wiki/Alternate_Data_Streams

Marian

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Chance besteht in der Tat. Allerdings würde dann der Doppelpunkt 
nicht als Dateinamensbestandteil angezeigt werden; Dateien mit 
"alternate data streams" sieht man diese Eigenschaft nicht an.

Autor: // (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs jetzt doch mit Linux versucht - hat funktioniert.

Blödes WinDOS :-P

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem war mit Sicherheit der Doppelpunkt. Schließlich werden damit 
ja Laufwerksbuchstaben verziert, und nicht Dateinamen unter Win.

Autor: Peter Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das gleiche Problem - Datei liess sich nicht löschen wegen 
eines Sonderzeichens - slavischer Buchstabe im Dateinamen!

Das Problem ließ sich einfach lösen durch den guten alten DOS-Befehl

del *.*

aufgerufen im Command-Fenster des betroffenen Verzeichnisses. Alle 
anderen Dateien in diesem Ordner hatte ich vorher gesichert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.