www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Renesas SH7211 Starterkit


Autor: ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist mir aufgefallen das das SH7211 von Renesas nur mit einem
10 MHZ Quarz ausgerüstet ist.
Die MCU aber scheinbar ein Dualcore mit zwei mal 80 MHZ ist.
Hat jemand das Starterboard entsprechend umgerüstet um die
vorgesehene Speed auch mit dem Starterboard fahren zu können und
wenn wie genau und was fürn Quarz.

Weiterhin interesieren mich allgemeine Erfahrungswerte mit dem Kit.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
80MHz Grundwellenquarze sind fast so ungewöhnlich wie 3,2GHz Quarze im 
PC. Schon man nachgesehen, ob da nicht in beiden Fällen PLLs am Werk 
sind?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn nicht vorhanden, solltest Du Dir ein Datenblatt vom 7211 besorgen.

Der 10MHz Quarz ist genau der richtige, um den µP mit höchster 
Geschwindigkeit zu takten. Dabei läuft der Prozessor mit 2 x 160MHz was 
360MIPS ergibt (MIPS != MHz). Die anderen internen Takte laufen dann mit 
40 MHz bzw. 80 MHz (MTU2S).

Beim Starterkit befinden sich Demoprogramme. Da werden die internen 
Frequenzen in 'hwsetup.c' mit der Funktion 'void 
ConfigureOperatingFrequency(void)' eingestellt. Der vorgegebene Wert für 
CPG.FRQCR.WORD ist/war 0x1313, was den Prozesser 'im Kern' ausbremst. 
Der optimale Wert ist 0x1303. Die PLL muß entsprechend der Routine 
eingestellt werden.

Erfahrungswerte: extrem schnell und soweit ich weiß, der Schnellste 
seiner Klasse (internes FLASH), bis er jetzt durch den SH7216 mit 
480MIPS überholt wird.

Vermutlich wirst Du das Staterkit mit E10a haben. Damit ist man schnell 
'oben' braucht dann aber noch Zeit um die ganzen Feinheiten 
kennenzulernen.
Was ist Deine Zielanwendung?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch etwas: dualcore trifft nicht zu! Er hat zwei Ausführungseinheiten, 
die Befehle parallel abarbeiten können.

8 bzw. 16 Bit Datentypen sollten nur verwendet werden, um Platz zu 
sparen, wenn diese im Speicher abgelegt werden müssen. Sofern in 
Funktionen lokale Variablen verwendet werden, immer 32 Bit Variablen 
(int = long = 32 Bit)verwenden. Andernfalls werden Befehle eingefügt, 
die kleinere Datentypen auf 'int' erweitern, was den Prozessor 
ausbremst.

Ein kleiner Geschwindigkeitstest könnte darin bestehen, per Interrupt 
(IRQx) einen softw.-Zähler hochzuzählen und damit einen torgesteuerten 
Frequenzzähler zu 'bauen'. Bei guter Programmierung sollten bis 5MHz 
meßbar sein :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.