www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 120-180 Volt impulse von 1.5V - 3V erzeugen


Autor: Pen4o (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alle,

ich hoffe sie können mir helfen. Ich möchte einen Muskelstimulator 
aufbauen und dafür brauche ich eine Schaltung die 120 bis 180 Volt 
Impulse Leerlauf erzeugen kann. Am Körper vielleicht 100 V.
Die Ströme die dabei fließen, dürften sehr klein sein und  5 mA nicht 
überschreiten.

Ich habe einige Schaltungen gesehen die kleine Trafos benutzen. Die 
Trafo ist aber ein bisschen größer als notwendig und ich habe mich 
gewundert welche andere Möglichkeiten ich habe.
Ich würde gerne einen step-up Konverter benutzen, kenne aber leider 
keine passende Bauelemente.
Ich mochte die Schaltung mit eine oder 2 Knopfzellen betreiben so dass 
die Eingangsspannung begrenzt von 1.5 V bis 3 V ist.

Jede Hilfe und Gedanken sind willkommen.

Pen4o

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pen4o,
auch ein Step Up Konverter arbeitet mit einem HF Trafo.

Was spricht gegen einen Trafo?

Axel

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand der so wenig Ahnung hat sollte soetwas machen!

Olaf

Autor: Pen4o (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Axel,

Ich moechte zuerst bedanken fuer deine Interesse an meinem Beitrag.
Es gibt einiges was gegen einen Trafo spricht.
Ich denke, dass ein Trafo mehr Platz auf der Platine verwenden als zB 
einen Step Up Konverter. Mit Step Up Konverter meine ich einen 
AufwärtsWandler (http://de.wikipedia.org/wiki/Aufw%C3%A4rtswandler). Ich 
wuerde eine geschaltete Spule nicht gleichsetzen mit einem Trafo falls 
ich dich richtig über die HF Trafo verstanden habe.
Auch vielleicht ist Trafo teurer eine Schaltung mit boost converter.
Auch ist mit dem Trafo nicht möglich rechteckige Impulse zu Erzeugen - 
da werden nur Sinusförmige übertragen.

Gruß,
Pen4o

Autor: cm (christian mock) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TENS ist das zauberwort, googeln nach "TENS schematic" bringt gleich als 
ersten link folgendes: http://kisu.tripod.com/

ich bezweifle nur, daß das mit knopfzellen funktionieren wird, wegen des 
innenwiderstandes.

cm.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich sollte es wohl ein Tens-Gerät werden ?
http://de.wikipedia.org/wiki/Transkutane_elektrisc...

Das gibt es auch fertig (ohne weitere Bastel-Risiken) vom Arzt.

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pen4o schrieb:
> Es gibt einiges was gegen einen Trafo spricht.
> Ich denke, dass ein Trafo mehr Platz auf der Platine verwenden als zB
> einen Step Up Konverter. Mit Step Up Konverter meine ich einen
> AufwärtsWandler (http://de.wikipedia.org/wiki/Aufw%C3%A4rtswandler).

Wäre auch nicht größer!!


> Auch vielleicht ist Trafo teurer eine Schaltung mit boost converter.

Falsch, NE555 Grundbeschaltung + Fet + ausgemessener Selbstwickelkern 
und fertig.

> Auch ist mit dem Trafo nicht möglich rechteckige Impulse zu Erzeugen -
> da werden nur Sinusförmige übertragen.

Auch falsch, klar leidet die Steilheit ein wenig aber dennoch ist es für 
deine zwecke steil genug da du ja die Energie in einem Kondensator 
speichern müsstest.


Ich würde dir bei deinem Wissensstand echt abraten soetwas zu machen!!
Du könntest dich Verletzen oder sogar Töten.

lg

Autor: Pen4o (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Olaf,

Ich bedanke mich für deine Warnung. Es ist mir bekannt dass was ich 
machen will ziemlich gefährlich sein kann.
Aber falls ich etwas nicht weiss, muss dass heißen, dass ich es nicht 
versuchen kann?
Deswegen habe ich auch hier im Forum geschrieben. Hier gibt es genug 
Leute mit Erfahrung, die bereit sind Vor/Nachteile und wichtige Punkte 
bei einer solcher Schaltung zu diskutieren.

Gruss,
Pen4o

Autor: Pen4o (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Schaltung für einen TENS Gerät ist genau was ich machen möchte. Die 
Schaltung mit dem 9V Batterie würde ich lieber nicht nachbauen. In eine 
9V Batterie ist ziemlich viel Energie gespeichert.
Deswegen möchte ich eine Schaltung mit Knopfzelle aufbauen - meiner 
Meinung nach würde so was weniger gefährlich.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Eine Schaltung für einen TENS Gerät ist genau was ich machen möchte. Die
Schaltung mit dem 9V Batterie würde ich lieber nicht nachbauen. In eine
9V Batterie ist ziemlich viel Energie gespeichert.
Deswegen möchte ich eine Schaltung mit Knopfzelle aufbauen - meiner
Meinung nach würde so was weniger gefährlich.

Naja, diese Aussage sagt eigentlich alles.
Also bitte FINGER WEG !!!!!!

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bensch schrieb:
> Naja, diese Aussage sagt eigentlich alles.
> Also bitte FINGER WEG !!!!!!


Ich schliße mich der Meinung von Bensch an, da es Egal ist ob du mit 
3,5V die spannung Hochtransformierst oder mit 9V. Der einzigste 
unterschied wäre das du bei 9V schneller die Ladung des Kondensators 
geladen hättest.

Lass liebe die Finger davon und Kauf dir ein fertigen MRS. Die sind 
getestet und können dich nicht so schnell "bruzeln".

lg

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Konpfzellen einen großen Innenwiderstand haben, kommst Du so oder 
so nicht um eine Kondensatorzwischenspeicherung drumherum. Dann ist das 
Ganze wieder Energiereicher und somit gefährlicher.

Knopfzellen währen wegen des schlechten Wirkungsgrad der Schaltung ruck 
zuck verbraucht. (Vieleicht auch drei mal zuck)

Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.