www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik suche PGA (80dB, min. 10bit)


Autor: Felix S. (elektronikfelix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
suche jetzt schon etwas länger einen PGA (programmable gain amplifier) 
mit folgenden Eckdaten: Differenz zwischen kleinster und größter 
Verstärkung sollten 80dB(1000x) sein, z.B. von -20db bis 60db. Das ganze 
in mindestens 1000 Schritten, also 10bit, mehr ist schöner. 
Analogbandbreite für den gesamten Bereich sollten minimal 40kHz sein. 
Symetrische Versorgungsspannung ist vorhanden. SPI oder I2C/TWI ist 
egal, würde SPI allerding vorziehen. Ich bin schon diverse 
Herstellerseiten durchgegangen, habe aber noch nichts gefunden, 
vielleicht hat ja einer von euch schon mal so etwas in der Hand gehabt?
Freue mich auf eure Antworten
Gruß
Felix

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 80dB(1000x)

öhm.

Autor: Felix S. (elektronikfelix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ja natürlich 60dB sind gemeint, entsprechend (z.B. -20dB bis 
40dB)!
Gruß
Felix

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht in Schritten zu 0,5 dB?

> http://www.ti.com/lit/gpn/pga2311

Autor: ElektronikFelix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmh, den hatte ich auch schon entdeckt (taucht ja auch oft hier im Forum 
auf). Ich hatte die Hoffnung, dass es so etwas auch in <einfacher> gibt, 
sprich etwas preiswerter, da ich ja die ganzen Details, die auf den 
Audio-Bereich zugeschnitten sind, gar nicht brauche. Wenn, müsste ich 
auch den pga2310 nehmen, da +/-5V etwas knapp für mich ist.
Gruß
Felix

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es dann nur eines: die älteren DAC besitzen eine externe 
Referenzspannungszuführung und können als Vierguadrantenmultiplizierer 
betrieben werden. Dein Analogeingang kommt dann an den Ref-Eingang des 
DAC.
Bei einem 10-bit-DAC hast du dann die 1000 Schritte.
Dazu gibt es AppNotes bei NatSemi.
Dürfte aber auch nicht billiger werden, es sei denn, du hast was 
passendes in der Bastelkiste.

Analog Devices z.B. AD5334 oder dort unter dem Stichwort "digitale 
Potentiometer" suchen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Felix,
schau mal ob der BD3812F von Rohm was für dich sein könnte. Die 
Datenblätter habe ich angehängt.
Der hat im Gegensatz zum PGA2311 keine Nullspannungsdetektion und soll 
deutlich preiswerter sein. Leider weiß ich nicht, ob der außerhalb 
Asiens vernünftig erhältlich ist. Ich warte seit Wochen auf Muster....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.