www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software XP: Partition


Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine C-Partition ist randvoll. Das Dateiverwaltungssystem will diese 
aber nicht auf Kosten der D-Partition erweitern. Der entsprechende 
Menüeintrag wird erst gar nicht angeboten. Wie kann ich nun die 
C-Partition erweitern? Gibt es eine einfache und ungefährliche 
Vorgehensweise?

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PartitionMagic sollte das können. Mach dennoch vorher eine Kopie deiner 
wichtigsten Daten damit nichts verloren geht!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder größere und schnellere Platte kaufen (wenn das Bios es noch 
zulässt), dann alte als Backup in Schrank legen?

Image auf neue HD kopieren, evtl. mit PartitionMagic o.ä. vergrößern.

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausreichend Platz (129 GByte!) auf der Festplatte ist vorhanden (siehe 
Bild). Das Problem ist, daß die XP-Partition nur 20 GByte groß ist.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
indem du zuerst D verkleinerst? aber kA ob XP das kann...

Autor: M. J. (sweeny)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn C randvoll ist, dann schieb doch einen Haufen Daten nach D. So hast 
Du wieder Platz auf C.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daten nach D:\Daten legen und die Programme auf C: lassen. Schon ist 
Platz.
Vorteil wäre, daß Daten und System getrennt gesichert werden könnten.

Quelldaten erst löschen wenn sie sicher am Ziel angekommen sind !

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Partition Manager von Paragon 8.5  geht neben PartitionMagic 7-8 prima.
Aber möglichst erst einmal an einer "wertlosen" Festplatte üben!
Mit der PartedMagic-Linux Cd war icht nicht zufrieden. Zu langsam und 
die Partition war danach nicht startfähig.
Die Paragon 8.5 ist eine freie Cebit-Version.

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, daß XP alle Änderungen am System speichert, um diese 
gegebenenfalls zurücknehmen zu können? Egal was ich lösche, der freie 
Speicherplatz vergrößert sich nicht.

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es möglich den Ordner "C:\Dokumente und Einstellungen\" so zur 
Partition D: verschieben, daß XP ihn in seiner Struktur weiterhin 
erkennt?

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jep... Klick mal auf die den Ordner "Eigene Dateien" rechts und wähle 
Eigenschaften aus. Dann sollte es da einen Registerreiter geben, bei dem 
du den Speicherort auswählen kannst.

MfG
Marius

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Dann sollte es da einen Registerreiter geben, bei dem du den 
Speicherort auswählen kannst. ...

Den Speicherort bekomme ich - nach einem Rechtsklick & Eigenschaften - 
nur angezeigt, ändern kann ich ihn nicht.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Notfalls hilft es, die Daten von D: extern zu retten (was
sowieso sinnvoll ist beim Basteln, ebenso wie C:), dann die
Partition D: komplett löschen.
Anschließend kannst du C: entweder etwas vergrößern und dahinter
eine neue D: anlegen, oder C. gleich über die ganze Platte
ausdehnen.
Zum Schluß die alten Daten von D: wieder rein kopieren.

Ob C: jetzt über die ganze Platte gehen soll und D:
verschwindet, oder sich die Grenze nur verschiebt, ist deine
Entscheidung.
Egal wo du die Grenze ziehst, wird sie irgendwann wieder stören.
Deshalb tendiere ich eher zu einem Laufwerk.
Die Trennung zwischen regelmäßig zu sichernden Daten und
statischen Dingen kann man auch auf einem Laufwerk machen;
seit MSDOS 2.0 gibt es Verzeichnisse.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz schrieb:
> Kann es sein, daß XP alle Änderungen am System speichert, um diese
> gegebenenfalls zurücknehmen zu können? Egal was ich lösche, der freie
> Speicherplatz vergrößert sich nicht.

Mal den Papierkorb leeren?

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Mal den Papierkorb leeren? ...

Das habe ich nach dem Löschen immer gleich getan.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor weiteren Experimenten würde ich erst mal zum Komplettbackup raten. 
z.B. http://www.chip.de/downloads/Acronis-True-Image-20...

Übrigens XP-System-Wiederherstellungspunkte brauchen auch Platz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.