www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Bandbreite von einem VCO Messen


Autor: brushless (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe erfolgreich einen VCO mit einem Baustein MCEL1648 aufgebaut. 
Die Schaltung besteht aus dem genannten Baustein, einer Spule und 
Kapazitätsdioden. Nun möchte ich die Bandbreite des VCO's ermitteln wenn 
ich ihn Frequenz Moduliere.
Wenn ich die Modulation einschalte, sehe ich auf dem Spectrumer den 
Träger und natürlich die Seitenbänder, die ja immer 6dB kleiner werden. 
Jetzt dachte ich, ich steigere die Modulationsfrequenz solange, bis 
etwas anderes passiert. Auf was muss ich wirklich achten. Ist es 
richtig, dass die Grenze erreicht ist, wenn die Seitenbänder mehr als 
6dB abfallen ?
Ich bin mir da nicht ganz sicher.

Danke schon mal im voraus.

brushless

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn die minimale Spannung und danach die maximale zulässige 
Spannung an den Eingang vom VCO anzulegen und die ober bzw- untere 
Frequenz zu messen?

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Laabs schrieb:
> Wie wäre es denn die minimale Spannung und danach die maximale zulässige
> Spannung an den Eingang vom VCO anzulegen und die ober bzw- untere
> Frequenz zu messen?

Das ist doch aber nur die statische Bandbreite, oder?  Dynamisch (also
mit Modulation) wird sie ja größer, da Seitenbänder entstehen.

Ob man die Bandbreite nun auf -3 dBc oder -6 dBc oder sonstwas bezieht,
ist doch eine reine Definitionsfrage.  Viele Normen legen daher auch
Eckwerte für eine Hüllkurve (PSD mask, physical spectral density mask)
fest, die vom erzeugten Spektrum nicht überschritten werden darf.

Autor: Ralli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es, das vorgesehene Modulationssignal anzulegen
und das entstehende Spektrum zu erfassen?

Geht es über die PSD mask hinaus, wird ein Bandpass am
Ausgang fällig.

Breitband-Frequenzmodulation benötigt nun mal ein breites Band.
Ein UKW-Rundfunk-Kanal ist z.B 300 kHz breit, mit Stereo und
RDS wirds noch mehr...

Oder geht es darum, zu erfassen, ob das Spektrum gegenüber dem
physikalisch Unvermeidlichen zu breit wird, weil die Schaltung
nicht ideal ist? (Linearität der Kapazitätsdiode)

Welche Grenze soll sich denn mit einem Abfall > 6dB zeigen?

Die des NICHT VORHANDENEN Bandpasses am Ausgang?

???

Autor: brushless (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralli,
na ja, was Du beschrieben hast, habe ich ja gemacht. Das Spektrum habe 
ich aufgenommen und sehe, dass von Seitenband zu Seitenband ein Abfall 
von 6dB sind, egal mit welcher Frequenz ich moduliere. Woran erkenne 
ich, wann mein VCO nicht mehr richtig folgen kann ?

Wenn die Modulationsfrequen hinreichend klein ist, sehe ich regelrecht 
ein Plateau im Spektrum. Wenn ich die Frequenz erhöhe fangen die äußeren 
Seitenbänder an ab zufallen. Irgendwann erreicht man eine Frequenz, bei 
der das erste Seitenband auch abfällt. Ist das die Grenzfrequenz ?

Gruß brushless

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Spektrum hat weniger mit der Bandbreite des VCO zu tun als mit den 
Gesetzmäßigkeiten der FM.

Wenn z.B- langsam über den Frequenzhub mit einem Sinus moduliert wird, 
entsteht eine spektrale Verteilung mit wenig Amplitude der 
Spektrallinien im Mittenbereich und an den äußeren Bereichen des 
Spektrums bis auf das 1,4-fache ansteigend, entsprechend der 
Aufenthaltswahrscheinlichkeit der Spannung eines Sinussignals bei einem 
bestimmten Wert. Nach dem Scheitelwert des Frequenzhubs gibt es noch 
unendlich viele Spektrallinien, die allerdings schnell kleiner werden.

Irgendeine "Bandbreite" lässt sich nur aus dem Unterschied zum 
theoretischen Spektrum erkennen. Testsignal wäre am besten eine linear 
an- und abfallende Dreieckspannung , die die Modulation durchführt. Im 
Hubbereich sind dann die Spektrallinien je nach Modulationsindex 
wechselnd hoch, gehen aber über ein für alle Linien gleiches Maximum 
nicht hinaus. An einem solchen Spektrum ließe sich eine "Bandbreite" des 
VCO erkennen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.