www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik USB Schaltkontakt Erkennung


Autor: M. L. (pioneer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiß jemand von euch, ob es eine Mini-USB-Buchse mit einem mechanischen 
Schalter(Öffner/Schließer) gibt??

Ich möchte, dass die USB-Buchse von meiner Applikation erst bestromt 
wird, wenn ich ein Gerät anstecke, bzw. den Stecker in die Buchse 
stecke.

Der Hintergrund für diesen Aufwand ist folgender:

An meinem mit Li-Ion-Akku betriebenem mobilen Minirechner soll eine 
Mini-USB-Buchse(Host) angebracht werden. Die 5V-Spannungsversorgung für 
ein externes Gerät (evtl. ne Maus) erzeuge ich mit einem 
Step-up-Wandler(3.7V -> 5V). Das funktioniert sehr gut.
Jedoch wenn ich den DC/DC-Wandler aktiviere zieht er mir je nach 
Eingansspannung ca. 3mA, obwohl ich keinen Verbraucher angestöpselt habe 
:-( Der USB-Anschluss wird eher selten benutzt. Mein Akku wird also 
sinnlos leergezogen -> schlechte Effiziens.

Die Lösung wäre ein mechanischer Schalter, der den DC/DC-Wandler 
aktiviert, wenn ein Stecker eingesteckt wird. Jedoch habe ich bis jetzt 
noch keine derartige USB-Buchse finden können.

Weiß von euch jemand eine andere realiesierbare Lösung??
mfg

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-Geraete haben auf einer ihrer Datenleitung einen Pulldownwiderstand.
Der sollte auch funktionieren wenn das Geraet noch kein Strom hat. So 
muesstest du eigentlich erkennen koennen ob ein Geraet angesteckt ist.

Olaf

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das geht nicht, denn bei vielen Geräten sind die Pullup/downs im 
USB Controller integriert, und der läuft nur mit Spannung.

Autor: M. L. (pioneer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine möglichkeit wäre noch die USB-Buchse mit einem separatem taster 
oder schalter an bzw. abzuschalten. da leidet jedoch enorm die 
performance.

ist es denn so schwer eine USB- buchse mit nem schaltkontakt 
auszuführen?
mfg

Autor: IdeenGeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit der 5V Leitung des USB. Diese könnte man doch quasie als 
Schalter missbrauchen ;)

5V -> Stecker steckt
0V -> Stecker fehlt

hierfür wäre nur ein Pulldown an der 5V Leitung notwendig.

man könnte zum Beispiel mit der 5V Leitung über einen Transistor den 
Step-Up-Wandler starten.

Vielleicht hilft mein Gedanke bei der Lösung des Problems. :)

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub, das läuft auf eine bastellösung hinaus. zb 2mm loch rein, 
microtaster.

Klaus.

Autor: M. L. (pioneer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ideengeber,
dein vorschlag hab ich nicht genau verstanden, kannst du ihn bitte 
genauer erklären?
mfg

Autor: IdeenGeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah! ich glaub ich hab deine Anfrage falsch verstanden, seh ich das 
richtig,
dass du als USB-Host fungieren willst ? und zum Beispeil eine Maus an 
deinem Gerät anschließen möchtest ?

wenn ja, dann müsste man sowas über den Pulldown der Datenleitungen 
versuchen zu realisieren.

falls du jedoch nur als USB-Device fungieren willst, z.B. als Verbindung 
zum PC, dann sollte der ja 5V zur Verfügung stellen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte doch zyklisch die USB-Spannung kurz zu und prüfe ob Dein Gerät 
dran ist.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell könnte man hochohmig 3,3V auf die 5V USB Leitung geben: Sobald 
ein Gerät angesteckt wird, sollte man den Spannungsabfall erkennen 
können, dann kann man die 5V einschalten und nachschauen ob wirklich 
etwas angeschlossen ist.

Autor: M. L. (pioneer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ideengeber:
Ja, die USB-Buchse soll als host fungieren und es wird voraussichtlich 
eine maus angeschlossen

@oszi40:
versteh nicht wie das funktionieren soll??

@benedikt k.:
ich hab mal meine maus ans labornetzteil angeschlossen. die braucht 
mind. 4.1V bevor es zu einem stromfluss kommt, vorher zuckt sich da 
garnichts.
also mit den 3V-4.2V (Li-Ion) funzts nicht :-(


ich werd doch mal probieren einen microtaster seitlich an die buchse zu 
plazieren. mal sehen ob mir das gelingt.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn die USB-Maus sich noch tot stellt, wird sie schon beim 
Anstecken die USB-Verbindung belasten, die man auswerten könnte, um dann 
Deinen Wandler zu starten. Dazu wird man allderings etwas tiefer in die 
Materie eintauchen müssen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus

Sonst nimm einen Schalter oder Konktfedern an die Steckerhülse

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die braucht mind. 4.1V bevor es zu einem stromfluss kommt,

mit was hast du den Strom denn gemessen?
Benedikt sprach von hochohmig....

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. L. schrieb:
> Hallo,
>
> weiß jemand von euch, ob es eine Mini-USB-Buchse mit einem mechanischen
> Schalter(Öffner/Schließer) gibt??
>
> Ich möchte, dass die USB-Buchse von meiner Applikation erst bestromt
> wird, wenn ich ein Gerät anstecke, bzw. den Stecker in die Buchse
> stecke.

Das sollte mit einer Micro-AB-Buchse gehen, da diese einen fünften 
Anschluss hat, der je nach OTG-Rolle bzw. angeschlossenem Stecker 
unterschiedlich beschaltet ist.

"The ID pin on a Micro-A plug shall be connected to the GND pin. The ID 
pin on a Micro-B plug is not connected or is connected to ground by a 
resistance of greater than Rb_PLUG_ID (100kΩ MIN). An On-The-Go device 
is required to be able to detect whether a Micro-A or Micro-B plug is 
inserted by determining if the ID pin resistance to ground is less than 
Ra_PLUG_ID (10Ω MAX) or if the resistance to ground is greater than 
Rb_PLUG_ID . Any ID resistance less than Ra_PLUG_ID shall be treated as 
ID = FALSE and any resistance greater than Rb_PLUG_ID shall be treated 
as ID = TRUE."

Siehe USB-OTG- bzw. Micro-USB-Dokumente aus dem Standard.

Autor: M. L. (pioneer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@oszi40:

ja stimmt, die maus zieht doch ca. 2mA bei 3.3V. hab da wohl etwas grob 
gemessen. :-)

wie kann ich nun den strom auswerten um meine 5V einzuschalten, ohne 
dass ich reihen-widerstände in meinen lastzweig(maus) schalte?? da ja 
sonst die usb-spannung sinkt.
die schaltung soll auch erkennen, wenn die maus wieder abgezogen wird.

@arc net:

meine platine besitzt eine mini-USB-AB-buchse 5pol., meine standart maus 
einen USB-steckertyp A 4pol.. ich benutze also ein adapterkabel um die 
beiden zu verbinden.
-->die ID-verbindung endet quasi am adapterkabel

ist es dennoch möglich was über die ID zu machen??

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann mach doch im adapter kabel eine verbindung des ungenutzen pins zu 
.. dann kannst du darüber erkennen was los ist..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.