www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lüftersteuerung mit OP


Autor: Regler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne eine Temperatursteuerung mit einem OP Amp aufbauen die 
folgendes leisten soll:

- Unter einer min. Temp soll der Lüfter sich nicht drehen (0V)
- Zwischen der min. und max Temp soll der Lüfter linear zur Temperatur 
mit Spannung versorgt werden
- Ab der max. Temp soll der Lüfter immer 100% laufen.

- Die min. und max Temperaturen sollen mit Potis einstellbar sein.

Nun meine Fragen.
- Lässt sich so ein vorhaben mit einem OP Amp, NTC und Treiberstufe 
realisieren oder mussen da noch weitere Klimmzüge gemacht werden?
- Hat jemand ein Beispiel mit ein paar Erklärungen auf dessen Basis ich 
meine Schaltung enterwerfen kann?


Ich bin eigentlich eher bei den uCs zuhause und nicht so vertraut mit 
der Analogtechnik...

Viele GRüße
Regler

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Suchfunktion in diesem Forum findet 208 Beiträge zum Thema 
Lüftersteuerung -- aber vermutlich wußtest Du das bereits, da Du dort 
geschaut hattest. Oder etwa nicht?

Oder kurz: Ja, das geht so wie Du gedacht hast. Schaltbespiele entnimmst 
Du dort

Autor: Michael H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ganz spontan mal - ohne anspruch auf Richtigkeit.
Mittels eines OPVs verstärkst du dein Signal. Ein anderer OP wird als 
Komparator beschaltet und zieht den Ausgang (R nicht vergessen) auf 0 
wenn die Temp. unter dem Wert. Dann geht das ganze auf einen nächsten OP 
(Impedanzwandler), den du mit einer Transistorendstufe versiehst. Schau 
dir mal den LM324 an, der wirds für deine Zwecke tun.
Habe gerade nicht die Zeit für einen Schaltplan...

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Regler:

Die Steuerung, wie du sie dir vorstellst, ist sicher realisierbar,
erfordert aber wahrscheinlich mehr als einen OpAmp und ein paar
Widerstände.

Die Herausforderungen:

- Die NTC-Kennlinie ist nichtlinear. Je größer der abzudeckende Tempera-
  turbereich und die geforderte Genauigkeit ist, umso schwieriger wird
  es, die Linearisierung mit analogen Bauteilen zu realisieren. Nähe-
  rungsformeln sind im Wikipedia zu finden. Wenn man innerhalb des
  betrachteten Temperaturbereichs von einer linearen Kennlinie des NTC
  ausgehen kann, wird es einfacher.

- Du möchtest mit zwei Potis die Ecktemperaturen einstellen. Es wird
  nicht ganz leicht sein, die Einstellung der beiden Temperaturen unab-
  hängig voneinander zu gestalten. Würdest du auch akzeptieren, dass mit
  einem Poti die untere Ecktemperatur und mit dem zweiten die Differenz
  der beiden Temperaturen (also die Breite des "linearen Fensters") ein-
  gestellt würde? Das wäre vielleicht etwas einfacher.

Man könnte sich natürlich die komplette Formel für die Umsetzung der
Spannung (mit Begrenzungen und Nichtlinearität des NTC) aufstellen und
das Ganze dann mit Analogrechnerkomponenten aufbauen. Das braucht aber
locker mal eine Handvoll OpAmps und sonstige Bauteile.

> Ich bin eigentlich eher bei den uCs zuhause und nicht so vertraut mit
> der Analogtechnik...

Und warum nimmst du dann nicht einfach einen µC? Der tut sich mit sol-
chen nichtlinearen Umrechnungen wesentlich leichter als eine Analog-
schaltung. Ohne mir die 208 Beiträge zum Thema Lüftersteuerung angesehen
zu haben: Diejenigen davon, die alle deine Wünsche erfüllen, sind mit
hoher Wahrscheinlichkeit mit einem µC realisiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.