www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 1W@1MHz mit "loop-antenne" als sender


Autor: Bort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche ein Magnetfeld mit einer Frequenz von ca. 1 MHz, um dieses 
zu erzeugen benutze ich im Moment einen Funktionsgenerator und dahinter 
einen Verstärker der etwa ein Watt gibt. Der "Sender" besteht aus 3 
Wicklungen mit einem Durchmesser von etwa 4cm (Induktivität: ~4muH, 
R=0,6Ohm).

Das funktioniert soweit auch ganz gut, ich frage mich aber ob man nicht 
doch mal über die Impedanz nachdenken sollte...der Verstäker ist für 
50Ohm ausgelegt. Kann man da noch mehr (abgestrahlte) Leistung 
rausholen?

Vielen Dank!

Bort

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Man koennte Resonant arbeiten.

Autor: Bort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... also ein pi-netzwerk?  Balun? 50Ohm in Reihe? Oder was nimmt man am 
besten?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst mal ein Serie-C zur spule. Allenfalls erweiterbar zu einem Pi, 
oder T. Kann man simulieren.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha Aha schrieb:
> Ja. Man koennte Resonant arbeiten.

Ich vermute aber, er will gelegentlich dem Magnetfeld auch Energie
entziehen.  Dann ist da schnell Schluss mit lustiger Resonanz, weil
diese sich durch den Energieentzug verschiebt.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage der Guete. Was soll's denn werden ?

Autor: Bort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für Eure antworten - die Antenne soll möglichst gut 
abstrahlen, ich brauche also einen guten Sender.

Also C so wählen das ich einen Schwingkreis mit der Resonanz bei der 
gewünschten/benutzen Frequenz erhalte?

Autor: Bort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jörg: Mich interessiert wirklich nur die Sendeleistung - ich will dem 
Feld keine Energie entziehen.

Danke für Eure Tips!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bort schrieb:
> @ Jörg: Mich interessiert wirklich nur die Sendeleistung - ich will dem
> Feld keine Energie entziehen.

Bei 1 MHz?  Du willst einen eigenen Mittelwellenrundfunksender
betreiben?

Der hier wird mit 1,044 MHz betrieben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Funkturm_Wilsdruff

Das sind so ungefähr die Dimensionen, die man für eine gute
Abstrahlung bei diesen Frequenzen braucht. ;-)

Autor: Bort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

ok, ich seh schon - leider habe ich nicht ganz soviel Platz...ich hab 
jetzt einen Kondensator parallel geschaltet und mit dem 
Netzwerkanalysator S11 gemessen, hoffe ich zumindest ;). Das seh ich in 
der Reflektion bei der abgeschätzten Frequenz einen Dip von ca. 8dB, die 
Phase verhält sich entsprechend.

Damit werd ich mal weiterprobieren.

Danke für Eure Tips - und die vielen super Beiträge hier im Forum 
allgemein!

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Generator muss mit irgendeiner Transformationsschaltung von den 50 
Ohm des Generators an den Verlustwiderstand der Feldspule angepasst 
werden. Da bei einer Spule mit 4 cm Durchmesser der Widerstand im 
Bereich von Zehntel Ohm liegt, heißt das, erstmal einen Schwingkreis mit 
1 MHz herstellen und die felderzeugende Spule an eine Anzapfung dieses 
Schwingkreises z.B. bei einem Zehntel der Windungen anlegen. Mit dieser 
Transformation 50 Ohm <-> 0,5 Ohm kann ein Maximum an Leistung übergeben 
werden. ( Das ist ja ein entscheidendes Kriterium der Leistungsanpassung 
)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.