www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszilloskop/Logic Analyzer OWON MSO7102T sinnvoll


Autor: Holger H. (holgerwarvergeben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin auf ebay auf folgendes Kombigerät gestoßen:

Oszilloskop Logic Analyzer OWON MSO7102T

Nu bin ich mir durchaus bewusst, dass es kein Hochpreisgerät ist, jedoch 
soll is eher im Hobbybereich eingesetzt werden.

Was ist Euere Meinung, kaufen oder eher nach etwas anderen umsehen?

Hier nochmal der Direktlink: http://www.owon.com. cn/eng/msoSeries.asp
> Bitte das Landeskürzel anrücken, konnte ic nicth anders posten.

Model Name    MSO7102T
 Bandwidth   100MHz
 Sample Rate(Real time)    100MS/s  on each channel    500 MS/s(dual 
channels)
 1GS/s (single channel)


  Logic Analyzer specification
 Model Name    MSO7102T
 Sample rate (real time)    1S/s~400MS/s
 Bandwidth    66MHz
 Channels    16 optional
 Record length    4M/channel
 Input impedance    1MΩ±2%
 Trigger mode    Edge trigger, Bus trigger, State trigger, Data 
alignment trigger, Data  width trigger
 Trigger position setting    Pre-trigger, mid-trigger, Post-trigger
 Threshold Voltage


 ±15V
 Data search    Available
 Data System    Binary system, Decimal system, Hex
 Digital filter    0,1,2 optional
 Setting storage    Support 10 settings
 USB waveform storage    Available

Gruß
Holger

Autor: Gibts Ne (schneeblau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich besitze so ein gerät...

bin auch sehr zufrieden...

das einzige was einen am anfang stört ist das der bildschirm keine ganz 
so hohe auflösung hat...aber durchaus ausreichend um etwas zu messen:)


den la selbst habe ich noch nicht großartig probiert da ich ihn noch 
nicht gebraucht hab....ich hab es aber nicht eingesehen das ich ihn für 
ein bisschen mehr geld gleich dazu bekomme....also hab ich ihn wenn ich 
ihn mal brauch ..(bastel grad wieder weniger)


wenn du fragen hast..gerne auch per pm

Autor: Andreas M. (cheflooser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schnei dann auch mal rein, habe selbst kein, auch kein ähnliches 
Teil.
640x480 finde ich eigentlich gut, das meiste wenn ich mal was sehe sind 
320x240 gerade mal 1/4 von dem hier angesprochenen.
Ist das tasächlich (also objektiv) nicht gerade der Hit?

Will mir eventuell auch mal sowas zulegen

Andreas

Autor: Holger H. (holgerwarvergeben)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Gibts Ne,

danke für Deine schnelle Antwort!

Was mich noch interessiert:

- Für welche Zwecke setzt Du es ein?
  (Ich bastel vornehmnlich mit AVR Devices)

- Wie ist die USB Anbindung?

- Wie ist die Software für den PC
  (Hierzu konnte ich nicht viel im Netz in Erfahrung bringen)

Das könnte durchaus von Interesse für andere sein, daher erstmal 
öffentlich.

Gruß
Holger

Autor: Gibts Ne (schneeblau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich bastel auch viel mit avr (deswegen gleich die option mit LA) und ich 
werde wohl in zukunft vielleicht auch mal auf CPLD oder FPGA umsteigen 
(bzw paralell fahren)

analog mach ich eher weniger...dann meist nur um zu sehen ob eine 
spannung gut geglättet ist etc oder halt um sachen zu messen.

das oszi bietet ja ein recht umfangreiches menu zum messen, wenn auch 
mit einem nachteil....es ist keine FFT integriert...man kann also auch 
ein spektrum angucken.

Die USB anbindung habe ich ehrlichgesagt bei vista nochnicht zum laufen 
bekommen....da gibt es probleme mit den treiber (bzw den rechten unter 
vista) allerdings wurde mir auf nachfrage bei owon eine bebilderte 
anleitung zugeschickt wie es gehen soll...ich hab es einmal probiert 
dann aber die lust verloren da ich es eigentlich nicht brauch...(bzw 
noch nicht)

die software kann man glaube sogar im netz runterladen und ist nicht 
mehr als eine erweiterte anzeige software...man kann noch bisschen 
drinne rummalen..glaube auch maxima und minima etc anzeigen....aber mehr 
ist nicht drinn...übernimmt quasie einen screenshot....(natürlich auch 
die einzelnen messpunkt..ist also nicht nur ein bild zum angucken)

lg schneeblau

Autor: Joan P. (joan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> 640x480 finde ich eigentlich gut, das meiste wenn ich mal was sehe sind
> 320x240 gerade mal 1/4 von dem hier angesprochenen.
> Ist das tasächlich (also objektiv) nicht gerade der Hit?
Was hast Du denn damit vor?
Wenn du hobbymaessig hauptsaechlich Mikrocontroller und deren Busse 
(I2C, RS232, USB, SPI, 20..50MHz, 1-Wire, etc pp) machst, dann sind die 
320x280 wirklich ausreichend.

Wenn du natuerlich mit 200MHz Bussen und aufwaendigen Analogschaltungen 
arbeitest, wo es auf uV ankommt.. ja dann..
Aber das ist ja auch nicht die Zielgruppe von diesen Teilen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.