www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder OpenPCD RFID: Leser und Schreiber für Mifare DESFire?


Autor: C. D. (schnack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
auf der Suche nach einem sicheren RFID-System für die Haustüröffnung
bin ich nun auf Mifare DESFire Karten gekommen.
Die DESFire-Karten lassen sich mit Applikationen beschreiben und so
individuell anpassen (wobei die "Applikationsentwicklung" wohl ein Thema 
für sich ist). Das scheint mir für eine sichere Lösung sehr
interessant. Bislang habe ich über den DESFire auch nichts Schlechtes
gelesen. Nun zur Frage, wie man die Karten Lesen und Schreiben (!) kann.

In http://www.openpcd.org/ findet sich ein Leser für den 13,56
MHz-Bereich, von denen ich vermute, daß er auch die DESFire-Karten lesen
kann. Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt?

Schwieriger wird es vermutlich mit dem Schreiben. Hier gibt es (laut
Google) ein paar kommerzielle Geräte, aber offenbar nicht für den
Endkunden (bin mir hier nicht sicher) und zu den Preisen habe ich nichts
ermitteln können.
Im Forum habe ich dazu nichts gefunden. Weiß jemand zum Thema Schreiber
für DESFire mehr?  Im OpenSource Umfeld ist da wohl nichts verfügbar - 
oder ist der OpenPCD auch dafür nutzbar?

Gibt es sonst Bedenken auf Eurer Seite, daß der Ansatz doch nicht sicher
ist?

Grüße
schnack

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es sonst Bedenken auf Eurer Seite, daß der Ansatz doch nicht sicher
>ist?

letztens war ein Artikel in der c't security wie leute vom CCC den 
Mifare Deluxe chip gehackt und auch die verschlüsselung geknackt haben. 
Die haben einfach den Chip mithilfe eines Poliergerätes und einem 
Mikroskop stück für stück auseinander genommen und dabei dem chip 
analysiert und einen Schaltplan davon erstellt. Dann war die 
verschlüsselung hinüber.

Das wird wahrscheinlich auch beim Mifare DESFire Chip funktionieren.

mfg alex

Autor: C. D. (schnack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hast Du einen Link auf die Beschreibung des Deluxe Chips? In Google bin 
ich nicht fündig geworden, auch http://en.wikipedia.org/wiki/MIFARE 
kennt diese Variante nicht.
Grüße
schnack

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oups, sorry es heißt nicht Deluxe sondern Classic ;)

Ich weiß auch nicht wie ich auf Deluxe kam.

Autor: C. D. (schnack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ok, Mifare Classic ist geknackt. Aber der DESFire hat ja gerade ein 
ausgefeilteres Authentifikationsverfahren und bringt die Möglichkeit 
mit, individuell Daten aufzuspielen. Deshalb glaube ich so ohne weiteres 
nicht, daß der so einfach geknackt werden kann.

Inzwischen habe ich zumindest in Sachen OpenPCD verstanden, daß die HW 
zwar grundsätzlich Lesen und Schreiben kann("a free 13.56MHz RFID reader 
& writer design").

Und in http://www.bitmanufaktur.de/rfid_kartenleser.0.html findet sich: 
"Der RFID-Reader unterstützt RFID Standards wie ISO 14443, ISO 15693, 
sowie auch proprietäre Protokollstandards Mifare Classic, UltraLight und 
DESFire."

Allerdings steht und fällt diese Möglichkeit mit den Fähigkeiten der 
librfid (http://openmrtd.org/), die zwar Mifare Classic, aber eben noch 
nicht Mifare DESfire unterstützt- und auch dies als lesend, aber nicht 
als schreibend. Und OpenMRTD scheint seit einiger Zeit nicht mehr so 
richtig gepflegt zu werden. Nach einem (wenn auch) kurzen Blick auf 
http://svn.openpcd.org/trunk/firmware/src/pcd/ habe ich auch nichts 
gefunden, daß auf einen Support des DESFire hindeutet- schade..

Grüße
schnack

Autor: Sven S. (boldie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
also ich habe mich auch einmal umgesehen, da ich ebenso an einem 
sicheren System für eien Zugangskontrolle, sprich Haustüre gesucht habe. 
Da kommt für mich nur eine Karte mit sicherer Verschlüsselung in Frage, 
das einzigste, was ich hier gefunden habe und nicht auf einer Java Karte 
basiert sind die MIFARE DESFIRE ev1 / MIFARE PLUS (wobei ich da unschön 
finde, dass es einen Fallbackmodus gibt ... daher würde ich DESFIRE 
Karten mit AES nehmen) Karten.

Leider bin ich aus dem Projektstatium Interessant und Literaturrecherche 
nicht herausgekommen. Dabei ist mir insbesondere folgendes aufgefallen, 
ich weiss nur nicht, ob da DESFIRE mit verschlüsselung unterstützt wird:
http://code.google.com/p/nfc-tools/
http://www.libnfc.org/documentation/introduction

Sowie die Reader / Writer von http://www.arygon.de/ die offenbar auch 
sowas wie einen einfachen Modus unterstützen, das nennt sich ARYGON 
easyDESFire protocol. Was das allerdings genau macht, kann ich nicht 
sagen, ich wollte dort einmal anfragen, bin aber nicht dazu gekommen.

Falls du etwas herausfindest, bin ich auch daran interesiert :)

Viele Grüße, Sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.